Senioren Saison 2011 / 2012 

 

2. Commerzbank-Cup 2012 beim TuS:

  

Favoriten fahren früh nach Hause

Die Ex-Profis von Arminia Bielefeld gewinnen 

kein einziges Spiel.

 

Foto: privat

Bei der aktuellen Europameisterschaft gab es die sogenannte Todesgruppe: Mit Deutschland, Portugal, Dänemark und den Niederlanden musste nach der Vorrunde eine von den drei gehandelten Titelkandidaten vorzeitig die Heimreise antreten. Es erwischte bekanntlich die Holländer. Von einer Todesgruppe konnte beim Commerzbank-Cup, einem Fußballturnier für Betriebsmannschaften, nicht die Rede sein. Trotzdem schied das hoch gehandelte Favoritenteam bereits nach der Vorrunde aus. Dabei gewann die Traditionsmannschaft des DSC Arminia Bielefeld nicht ein einziges Spiel und musste nach der Gruppenphase überraschend seine Sachen packen.

Martin Kollenberg, Manfred "Turbo"-Lonnemann & Co. erwischten auf dem Kunstrasenplatz in Lipperreihe am Samstagnachmittag nicht ihren besten Tag. Ein 0:0 gegen die Betriebs-mannschaft von Hora zum Auftakt, folgte eine 1:3 Niederlage gegen Seidensticker und ein 1:1 gegen das Team aus Bethel. Die Endrunde musste also ohne die Ex-Profis stattfinden.

Stattdessen standen sich im Finale die Teams der Schloß Holte-Stukenbrocker Firma Jofo Pneumatik GmbH und der EK Servicegroup gegenüber. Schließlich hatte Jofo knapp mit 1:0 die Nase vorn. 

Das Spiel um Platz 3 gewann AGFEO mit 5:4 nach Neunmeterschießen gegen Dr. Kurt Wolff. Die Neue Westfälische schaffte im vergangenen Jahr noch den Sprung ins Finale und unterlag dort nur mit 0:1 der Uwe-Seeler-Traditionself. Jetzt war für die NW im Viertelfinale nach einem 0:1 gegen die EK Servicegroup Schluss. Die insgesamt 16 Mannschaften überzeugten aber nicht nur durch ihre sportlichen Leistungen, sondern auch durch ihr soziales Engagement. So übergab Oliver Hofmann, Mitglied der Geschäftsleitung Mittelstand der Commerzbank, an Pastor Dr. Bartold Haase von den Bodelschwinghschen Stiftungen von den Teams einen Scheck in Höhe von 3.500 Euro. Dazu erhielt der TuS Lipperreihe 2.500 Euro für seine Nachwuchsarbeit.

Neben dem Platz konnten die kleinen Fußballerinnen und Fußballer gleich ihr Können unter Beweis stellen. Auf einem Parcours auf dem Nebenplatz musste der Nachwuchs beispielesweise einen Slalom durchdribbeln und auf eine Torwand schießen, um das Commerzbank-Fußballabzeichen zu erhalten. Rundum: Das Turnier war auch bei seiner zweiten Auflage in Lipperreihe eine gelungene Veranstaltung, bei der glücklicherweise auch das Wetter mitspielte.

 

NW / 26.06.2012

Weitere Fotos vom Commerzbank-Cup gibt es hier! 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


Altliga:

 

Die Alt-Herren des TuS werden Westlippischer Kleinfeld-Vizemeister

 

Am Samstag, dem 09.06.12 fanden in Holzhausen/Sylbach die Westlippischen Kleinfeld- meisterschaften 2012 statt.

Im ersten Spiel gegen den aktuellen Westlippischen Hallenmeister TuS Leopoldshöhe

gewannen die Lipperreiher vollkommen überraschend mit 1:0 durch das goldene Tor von Volker Papajewski. Eine tolle kämpferische Leistung, mit einem überragenden Thomas Klee im Tor, sorgte für die kleine Sensation. Ein Auftakt nach Maß!

Das zweite Spiel gegen den RSV Hörste endete leistungsgerecht 0:0. Im dritten Spiel gegen die Gastgeber aus Holzhausen waren der TuS chancenlos und verlor mit 0:2. Das letzte Gruppenspiel gegen Bexterhagen musste gewonnen werden, um noch das Halbfinale erreichen zu können. Durch Tore von Youngster Markus Krause und Oldtimer Wilfried Drechsel gewannen die Alt-Herren mit 2:0. Das Halbfinale war ereicht und hier kam es zum Nachbarschaftsderby gegen den TSV Oerlinghausen. 

Die Oerlinghauser hatten souverän ohne Punktverlust die Gruppenspiele gewonnen. Mit einer Supereinstellung der gesamten Mannschaft, defensiv gut stehen, schnelle Spielzüge über Andreas Pichen nach vorne, stand es nach regulärer Spielzeit 0:0. Im anschließenden Neunmeterschießen scheiterte Volker Papajewki am Pfosten und auch Sascha Kynast versagten die Nerven. Markus Krause verwandelte jedoch cool zum Siegtreffer. Denn alle Oerlinghauser verschossen (zweimal über das Tor, einmal rettete uns der Pfosten)!

Die Sensation war perfekt, der TuS stand im Endspiel. 

Gegner war wieder der Lokalmatador aus Holzhausen. Die Holzhauser hatten bis dato alle Spiele gewonnen ohne ein einziges Gegentor zu kassieren. Der TuS verkaufte sich besser als im Gruppenspiel, verlor aber dennoch verdient gegen den neuen Westlippischen Kleinfeld- meister 2012 mit 0:1.

Dieser zweite Platz ist aber ein Riesenerfolg für die Altliga, auf den sehr lange gewartet werden musste.

 

Aufstellung: Thomas Klee, Volker Papajewki, Frank Hofmeister, Sascha Kynast, Andreas Pichen, Markus Krause, Wilfried Drechsel, Thorsten Rook, Heiko Pappelbaum  

 

fh / 11.06.2012

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft: 

 

TuS Lipperreihe  - SG Hörstmar/Lieme  3 : 2  (2 : 2)

 

Bei bestem Sommerwetter war zum Saisonabschluss die SG Hörstmar/Lieme zu Gast in  

Lipperreihe. Für beide Mannschaften ging es dabei um nichts mehr. Die SG stand bereits als Absteiger fest und dem TuS war die Vizemeisterschaft nicht mehr zu nehmen. Nach der Hinspielniederlage, hatten die Lipperreiher allerdings noch etwas gut zu machen.

So entwickelte sich ein flottes A-Liga- Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Eine erste Unkonzen-triertheit in der Lipperreiher Abwehr nutzten die Gäste in der 18. Minute zur Führung.  

Das schockte die Lipperreiher aber nicht. Bereits zwei Minuten später konnte Henning Brinker per Kopf den Ausgleich erzielen. Und als Thorsten Meier in der 23. Minute mit einem schönen Fernschuss das 2:1 erzielte war das Spiel gedreht.  

TuS-Tainergespann

Dann entschied der Schiedsrichter nach einer Aktion von Marc Mende im eigenen Strafraum allerdings auf Elfmeter für Hörstmar/Lieme. Marc wollte die Entscheidung nicht akzeptieren und diskutierte danach mit dem Schieds-richter. Da er sich dabei bei der Wortwahl wohl vergriffen hat, musste er mit glatt "Rot" vom Platz. Den Elfmeter nutzen die Gäste dann zum 2:2 Ausgleich.  

Timo Blodow

Zur Halbzeit wechselte das Trainer-gespann dann doppelt aus. Für Jakob Martens und Henning Brinker kamen Andreas Benzel und Nenad Jankovic in die Partie.  

 

Als dann in der 50. Minute TuS-Kapitän Dennis Melson im Strafraum gefoult wurde, zeigte der Schiedsrichter wieder auf den Elfmeterpunkt. Die Chance zur erneuten Führung ließ sich Abwehrchef Timo Blodow nicht nehmen und erzielte mit seinem ersten Saisontor das 3:2 für Lipperreihe. Danach übertrafen sich beide Mannschaften beim auslassen hochkarätiger Tormöglichkeiten, so dass es beim knappen Heimsieg für den TuS blieb.  

Manuel Thomaschewski in Aktion

Zum Abschluss der Saison 2011/2012 gelang so der zehnte Sieg in Folge. Was für eine starke Saison als Aufsteiger und wer weis was passiert wäre, wenn zum Saisonstart der eine oder andere Punkt mehr geholt worden wäre.  

So freuen wir uns auf die Sommerpause und fiebern bereits der nächsten Spielzeit entgegen! 

 

fw / 10.06.2012

 

Aufstellung: Dennis Petzold, Marco Weigmann, Timo Blodow, Marc Mende,  Pascal Weiß, Manuel Thomaschewski, Dennis Melson (ab 65. Min. Marcel Berkemeier), Thorsten Meier, Kevin Matzmohr, Henning Brinker (ab 46. Min. Andreas Benzel), Jakob Martens (ab 46. Min. Nenad Jankovic)


    

Tore:

0:1 (18. Min.)
1:1 (20.) Henning Brinker

2:1 (23.) Thorsten Meier

2:2 (34. - Foulelfm.) 

3:2 (50.) Timo Blodow (Foulelfm.) 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------


TuS Lipperreihe und TSV Oerlinghausen setzen Belohnung aus 

 

Der unschöne Vorfallvor dem Derby am 03. Juni beim TSV Oerlinghausen sorgt immer noch für kopfschütteln. Unbekannte hatten auf dem Parkplatz am TSV-Sportplatz (Kalkofen) in Oerlinghausen am Auto von Lipperreihes Trainer Frank Fulland alle vier Reifen zerstochen und den Lack zerkratzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 3.000 Euro. Alle anderen Autos auf dem Parkplatz blieben unbeschädigt, so die Polizei. Beide Vereine, der TSV Oerlinghausen und der TuS gehen jetzt in die Offensive und setzen eine Belohnung in Höhe von500 Eurofür Hinweise, die zur Ergreifung des Täters (oder der Täter) führen aus. "Wir wollen ein Zeichen setzen", sagt TuS-Fußballleiter Ralph Marquardt, "Beide Vereine distanzieren sich aufs Schärfste von diesem Vorfall." Bei aller sportlichen Rivalität hätten Vandalismus und Gewalt beim Fußball nichts verloren so Marquardt.

Wer etwas gesehen hat oder Hinweise geben kann, möge sich bei Ralph Marquardt
(Tel. 0151/46658385)
oder beim Fußball-Obmann des TSV Oerlinghausen Gregor Kramer
(Tel. 0173/6544433) melden.

 

nw-fw / 09.06.2012

------------------------------------------------------------------------------------------------------


Versammlung der Fußballabteilung

 

Am Freitag, dem 01.06.2012 fanden sich zahlreiche Mitglieder der Fußballabteilung (Altherren/Senioren/Jugend) in der Aula der Grundschule Lipperreihe zur Abteilungs-versammlung ein.

Versammlungsleiter Ralph Marquardt begrüßte neben den Anwesenden „Fußballern“ auch die VertreterInnen des geschäftsführenden Vorstandes Karolin Eickelmann, Sabine Krause und Oliver Pape.

Neben den einzelnen Berichten der Obmänner aus den jeweiligen Bereichen, stand die Neuausrichtung der Fußballabteilung auf der Tagesordnung.

So wurde der bisherige Seniorenobmann Ralph Marquardt einstimmig zum neuen Abteilungs-leiter der TuS-Fußballer gewählt. Seinen bisherigen Posten übernehmen die Herren Frank Schürmann und Michael Groth als gleichberechtigte sportliche Leiter für den Bereich Senioren-Fußball.

Als Altherren-Obmänner wurden Frank Hofmeister und Volker Papajewski in ihren Ämtern bestätigt.

Für den vakanten Posten den Jugendobmanns wurde noch kein Nachfolger, des bereits Ende 2011 zurückgetretenen Michael Krause, gefunden. Hier bleibt Oliver Pape als bisheriger stellvertretender Jugendobmann kommissarisch weiter im Amt, der zusammen mit Jennifer Weiß, Koordinatorin der Minis bis E-Jugend, Frank Weigmann, Koordinator für die D- bis A-Jugend und Sabine Krause, verantwortlich für die Verwaltung, die Geschicke der Jugend-fußballabteilung leitet.

Im Bereich der Jugend-Trainer gibt es auch eine Änderung zu vermelden. Da der bisherige B-Jugend-Trainer des TuS sein Amt zur Verfügung gestellt hat, konnte auf der Versammlung erfreulicherweise eine Übergangslösung gefunden werden. Bis zur endgültigen Entscheidung über einen neuen Trainer, werden die beiden bereits o.g. Altherren-Obmänner das Training der B-Jugend leiten und stehen auch danach zur Unterstützung des neuen Verantwortlichen zur Verfügung. Hierfür schon mal herzlichen Dank!  

So wird der TuS Lipperreihe in der kommenden Saison in der Jugend weiterhin von den Minis bis zur B-Jugend am Spielbetrieb teilnehmen können, zumal auch in weiteren Jugend-mannschaften neue Trainer und weitere Betreuer gefunden werden konnten.

Besonders für die B-Jugend werden zurzeit noch Spieler aus den Geburtsjahr-gängen 1996 und 97 gesucht, aber auch in den anderen Jugendmannschaften würde sich der Verein über weitere Verstärkungen freuen. Interessenten wenden sich vorab an Oliver Pape (05202 / 979930), Frank Weigmann oder Jennifer Weiß. Ausführliche Kontaktdaten finden sichhier. 

Auch die Altherren-Mannschaft würde sich über „junge Neuzugänge“ im Bereich 32+ freuen.  

Abschließend wurde auf der Abteilungsversammlung ein Konzept mit Zielvor-stellungen für die Zukunft intensiv beraten und verabschiedet.  

Schließlich wurde noch einmal das hervorragend gelaufene Pfingstturnier gelobt.

Hier gilt der Dank allen Helfern und aktiven des TuS.

 

fw / 06.06.2012 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft: 

 

TSV Oerlinghausen  -  TuS Lipperreihe  1 : 3  (1 : 2)   

 

Derbysieg in Oerlinghausen! 

TuS-Trainer Frank Fulland

Leider begann der Fußballsonntag mit einem Schock für die Lipperreiher. Auf dem Parkplatz des TSV-Sportgeländes wurde das Auto von TuS-Trainer Frank Fulland demoliert. Alle vier Reifen wurden zerstochen und der Lack rundherum zerkratzt. Fassungslos über so eine unsinnige und feige Tat mussten sich die Lipperreiher dann aber doch versuchen auf den Fußball zu konzentrieren.

Das gelang der besten Rückrundenmannschaft dann auch sehr beeindruckend! Die Fulland-Elf übernahm sofort das Kommando und ließden gastgebenden TSV überhaupt nicht ins Spiel kommen. Die Lipperreiher ließen Ball und Gegner laufen und hatten dann zwangsläufig auch die ersten Tormöglichkeiten. In der 31. Minute konnte dann der TSV-Torwart einen Fernschuss vom TuS-Kapitän Dennis Melson nur nach vorne abklatschen, wo sich Torjäger Andreas Benzel bedankte und zum 1:0 abstauben konnte. Bereits 5 Minuten später erhöhte der TuS auf 2:0! Nach einem super Spielzug über Marco Weigmann, Thorsten Meier und Nenad Jankovic landete der Ball wieder bei Andreas. Der fackelte nicht lange und erhöhte mit einem trockenen Flachschuss ins rechte untere Eck.

Kurz vor der Pause dann der überraschende Anschlusstreffer für die Gastgeber. Nach einer Freistoßflanke verlängerte ein TSV-Spieler den Ball mit dem Kopf zum 1:2. Eigentlich hätte der TuS bereits zur Pause deutlicher führen können, so ging es aber mit dem knappen 2:1 Vorsprung in die Kabine.

Nachdem Wechsel kamen die Gastgeber zunächst besser ins Spiel. So hatte der TuS bei einem Pfostentreffer (50. Minute) und einer Glanztat des Lipperreiher Torhüters Christian Büker (56.) Glück bzw. das Können auf seiner Seite. Hier hätte durchaus der Ausgleich fallen können.

Die Lipperreiher kämpften sich aber wieder zurück in die Partie. In der 78. Minute hätte Andreas Benzel den Sack bereits zumachen können. Bei einem Konter war er bereits am herauslaufenden TSV-Keeper vorbei, konnte den immer länger werdenden Ball aber nicht mehr erreichen. So mussten die zahlreichen und den TuS lautstark unterstützenden Lipperreiher Fans bis zur 87. Minute zittern. Nach einem erneut stark vorgetragenem Spielzug über Pascal Weiß und dem eingewechselten Henning Brinker, konnte Dennis Melson das entscheidende 3:1 für den TuS Lipperreihe erzielen.

Bis auf die 15 Minuten nach der Halbzeit war der TuS die klar stärkere Mannschaft und nimmt somit zu Recht die drei Punkte aus Oerlinghausen mit. 

Wie sangen die Lipperreiher Fans nach dem Spiel richtigerweise: „Die Nr. 1 am Berg sind wir!“.

Mit dem bereits neunten Sieg in Folge hat die Mannschaft von Frank Fulland als Aufsteiger die Vizemeisterschaft in der Kreisliga A perfekt gemacht. Herzlichen Glückwunsch zu dieser erneut super Saison!

 

fw / 03.06.2012   

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Marc Mende, Timo Blodow, Pascal Weiß, Kevin Matzmohr (ab 75. Min. Henning Brinker), Nenad Jankovic, Thorsten Meier, Dennis Melson, Manuel Thomaschewski (ab 75. Min. Marcel Berkemeier), Andreas Benzel (ab 87. Min. Jakob Martens   

 

Tore:

0:1 (31. Min.) Andreas Benzel        

0:2 (36.) Andreas Benzel 

1:2 (43.) 

1:3 (87.) Dennis Melson   

------------------------------------------------------------------------------------------------------


Neuer Fan-Artikel des TuS:

 

Ab sofort gibt es bei den Heimspielen der Senioren-Mannschaften neben den bereits bekannten Fan-Schals und Wimpeln das TuS-Emblem als (Auto-) Aufkleber.

In den Farbenrotoderweißist er jeweils in zwei Größen zum Preis von

                            

2,00 €  (9 cm)        oder        1,50 €   (7 cm)

 

erhältlich. 

 

fw / 31.05.2012

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft: 

 

TuS Helpup  -  TuS Lipperreihe  0 : 3  (0 : 0)   

 

Auch der TuS Helpup kann die Erfolgsserie des TuS Lipperreihe nicht stoppen! 

 

Doch beim abgeschlagenem Tabellenletzten und bereits als Absteiger feststehenden TuS Helpup, tat sich der Tabellenzweite aus Lipperreihe sehr schwer. Bei wunderschönem Sommerwetter und Temperaturen von gut und gerne 25 Grad versuchte der TuS Helpup sein Glück mit der „Chelsea-Taktik“. 

Die Helpuper igelten sich rund um ihren Strafraum ein und ließen die Lipperreiher zunächst einmal kommen. Dementsprechend hatte die Fulland-Elf gefühlte 80 % Ballbesitz. Konstruktive Spielzüge resultierten daraus aber nicht. Immer wieder rannte man sich in der dicht gestaffelten Abwehr der Helpuper fest. Anstatt den Ball laufen zu lassen und durch schnelles Spiel die gegnerische Abwehr auszuhebeln verlor man sich immer wieder in Einzelaktionen. So dauerte es bis zur 27. Minute, bis die erste halbwegs vernünftige Torchance für die Lipperreiher heraussprang. Andreas Benzel schoss aus der Drehung den Ball dann aber doch deutlich über das Tor. Und es kam noch schlimmer! Nach einem Befreiungsschlag der Helpuper war die Lipperreiher Abwehr überspielt und ein Stürmer des Gastgebers eilte auf das von Christian Büker gehütete Lipperreiher Tor zu. Pascal Heers holte den Helpuper Angreifer zwar noch ein, konnte ihn aber nur durch ein Foul am Torschuss hindern. Für diese Aktion wurde er mit Rot vom Platz gestellt (32. Minute). Jetzt mussten die Lipperreiher bei dem Wetter fast eine Stunde mit einem Mann weniger spielen. Am Spielverlauf änderte sich aber nichts. Auch mit 10 Mann bestimmte Lipperreihe das Spiel ohne sich aber hochkarätige Torchancen zu erarbeiten. So blieb es bis zur Pause beim überraschendem 0:0.

Zur Halbzeit wechselte Trainer Frank Fulland dann gleich dreifach und stellte die Abwehr auf eine Dreierkette um. Für Manuel Thomaschweski, Jonas Speckmann und Jakob Martens sollten nun Marcel Berkemeier, Kevin Matzmohr und Henning Brinker mit versuchen den Helpuper Abwehrriegel zu knacken.

Nach der Pause spielten die Lipperreiher jetzt etwas schneller und zielstrebiger und erarbeiteten sich auch einige Tormöglichkeiten. Aber es dauerte bis zur 75. Minute, als nach einer Flanke von Thorsten Meier, Dennis Melson am langen Pfosten frei stand und den Ball zum erlösenden 1:0 einschießen konnte.

Endlich war der Bann gebrochen! Helpup versuchte jetzt wenigstens ein wenig mitzuspielen und löste seinen Abwehrverbund ein wenig. Die sie daraus ergebenden Räume konnten die Lipperreiher nun immer wieder für gefährliche Situationen nutzen. In der 82. Minute wurde Marcel Berkemeier im Strafraum der Helpuper durch ein Foul gestoppt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Andreas Benzel sicher zum 2:0. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 86. Minute, als nach feiner Vorarbeit von Marco Weigmann, Henning Brinker mit seinem 10. Saisontor den 3:0 Endstand markierte.

Insgesamt ein hart erkämpfter Arbeitssieg beim Tabellenletzten, der den zweiten Tabellenplatz des TuS Lipperreihe weiter festigt!

 

 

fw / 24.05.2012   

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Pascal Heers, Marc Mende, Jonas Speckmann (ab 46. Min. Kevin Matzmohr), Nenad Jankovic, Thorsten Meier, Dennis Melson Manuel Thomaschewski (ab 46. Min. Marcel Berkemeier), Andreas Benzel, Jakob Martens 

(ab 46. Min. Henning Brinker) 

 

Tore:

0:1 (75. Min.) Dennis Melson       

0:2 (82.) Andreas Benzel (Foulelfm.) 

0:3 (86.) Henning Brinker 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft: 

FC Schwelentrup-Sp./W. -  TuS Lipperreihe  1 : 2  (0 : 2) 

 

Im vorgezogenen Punktspiel des 27. Spieltages ging die Reise des TuS zum FC Schwelentrup. Durch einige Absagen musste das Trainerteam um Frank Fulland die Startelf umbauen.  

Dies störte den Spielfluss der Lipperreiher aber nicht. Von Anfang an zeigte die Mannschaft, dass sie gewillt war die drei Punkte mitzunehmen. Bereits in den ersten Minuten hatten Henning Brinker und Pascal Heers (Kopfball an den Innenpfosten) seht gute Möglichkeiten zur Führung.  

In der 22. Minute war es dann soweit. Henning Brinker konnte eine Unaufmerksamkeit in der gegnerischen Abwehr nutzen und mit seinem
9. Saisontor das verdiente 1:0 erzielen. Nachdem Nenad Jankovic in der 27. Minute einen Abpraller vor der Füße bekam, fackelte er nicht lange und schoss aus gut 20 Metern zum 2:0 ein. Dabei sah der Schwelentruper Torwart nicht so gut aus, denn der Ball schien haltbar zu sein.  

Mit dieser beruhigenden Führung ging es dann in die Halbzeitpause.  

In der Folgezeit behielt der TuS das Heft weiter in der Hand, verpasste es aber das entscheidende dritte Tor nachzulegen. So wurde es noch einmal eng. Denn nach einem Foul des TuS-Torwarts Dennis Petzold an einem Schwelentruper Spieler entschied der Schiedsrichter zurecht auf Elfmeter. Diesen nutzte der Gastgeber in der 65. Minute zum 1:2 Anschlusstreffer. Die Lipperreiher wirkten jetzt ein wenig unkonzentriert und so hatten die Schwelentruper in der 71. Minute sogar die Chance zum Ausgleich. Der Ball landete nach einem Freistoß aber zum Glück nur am Außenpfosten. Schwelentrup versuchte jetzt mehr Druck aufzubauen und lockerte seine Abwehr. Die sich daraus bietenden Konterchancen des TuS wurden aber nicht konsequent zu Ende gespielt und so blieb es beim knappen aber verdienten Auswärtssieg.  

Sebastian unser "Owomoyela" des TuS!

Erwähnenswert war noch die Einwechslung unseres Seniorenobmanns Ralph Marquardt. Der "alte Mann" kam in der 89. Minute für Marcel Berkemeier in die Partie und richtete keinen größeren Schaden mehr an :). Der TuS baut somit seine beeindruckende Serie von jetzt sieben Siegen in Serie weiter aus und bleibt somit in der Spitzengruppe der Kreisliga A.

   

fw / 16.05.2012   

 

Aufstellung: Dennis Petzold, Marco Weigmann, Pascal Heers, Marc Mende, Jonas Speckmann, Kevin Matzmohr (ab 67. Min. Dennis Melson), Nenad Jankovic, Thorsten Meier, Marcel Berkemeier (ab 89. Min. Ralph Marquardt), Andreas Benzel, Henning Brinker (ab 75. Min. Jakob Martens) 

 

Tore:

0:1 (22. Min.) Henning Brinker      

0:2 (27.) Nenad Jankovic 

1:2 (65.) Foulelfm.   

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft:

TuS Lipperreihe  -  SV Wüsten  10 : 1  (2 : 1) 

 

Nächster Sieg der 1. Mannschaft: Im Heimspiel gegen den SV Wüsten gelang der Mannschaft von Trainer Frank Fulland der sechste Sieg in Serie.  

Am Muttertag hatte Manuel Thomaschewski seinen großen Tag erwischt. Bereits nach sieben Minuten erzielte er die frühe Führung. Nach schöner Vorarbeit von Andreas Benzel stand Manuel am langen Pfosten goldrichtig und drückte den Ball zum 1:0 über die Torlinie. Sicherheit brachte dieses Tor aber zunächst nicht. Nach einem missglückten Abschlag vom TuS-Torwart Dennis Petzold, kam ein Wüstener Stürmer frei zum Abschluss. Er setzte den Ball aber knapp am Tor vorbei. Die Nervosität war war dem jungen TuS-Torwart bei seinem ersten Saisoneinsatz zunächst anzumerken. Kurze Zeit später konnte er sich aber das erste mal auszeichnen. Einen Kopfball aus kurzer Entfernung konnte Dennis parieren. In der 21. Minute war er dann aber machtlos. Erneut konnte ein Wüstener Angreifer frei abziehen und traf zum 1:1 Ausgleich.

Quelle: Lippische Landeszeitung

Der TuS schlug aber umgehend zurück. Nach einem Querschläger im Wüstener Strafraum, behielt TuS-Stürmer Henning Brinker den Überblick und netzte zur erneuten Führung ein (24. Minute). Nun übernahm der TuS mehr und mehr die Spielkontrolle. Bis zur Halbzeit passierte aber nichts mehr, so dass es mit der knappen 2:1 Führung in die Kabine ging.

Nach der Pause legte der TuS dann aber so richtig los. Innerhalb von nur 4 Minuten (48. - 52. Minute) trafen Manuel Thomaschewski (2x) und Dennis Melson und erhöhten das Ergebnis auf 5:1. Die Gegenwehr des SV Wüsten war nun gebrochen.  

Die Lipperreiher spielten nun locker auf und konnten sich immer wieder Torchancen erspielen. In der 64. Minute krönte Manuel Thomaschewski seine heutige Leistung mit seinem 4. Treffer. Nach Flanke von Thorsten Meier war Manuel mit dem Kopf zur Stelle und erzielte das 6:1.  

Der Torhunger der Lipperreiher war damit aber immer noch nicht gestillt. Der kurz zuvor eingewechselte Marcel Berkemeier, Thorsten Meier, Marco Weigmann sowie Andreas Benzel steuerten weitere Treffer zum 10:1 Kantersieg bei. Was für eine zweite Halbzeit!

Die Lipperreiher belegen somit vier Spieltage vor dem Saisonende einen hervorragenden dritten Tabellenplatz. 

 

fw / 13.05.2012

 

Aufstellung: Dennis Petzold, Marco Weigmann, Timo Blodow, Marc Mende,  Jonas Speckmann, Manuel Thomaschewski (ab 67. Min. Pascal Weiß), Dennis Melson (ab 60. Min. Daniel Bartke), Nenad Jankovic, Thorsten Meier, Andreas Benzel, Henning Brinker (ab 67. Min. Marcel Berkemeier)   
    

Tore:

1:0 (7. Min.) Manuel Thomaschewski 

1:1 (21.)

2:1 (24.) Henning Brinker

3:1 (48.) Manuel Thomaschewski

4:1 (50.) Manuel Thomaschewski

5:1 (52.) Dennis Melson

6:1 (64.) Manuel Thomaschewski

7:1 (68.) Marcel Berkemeier

8:1 (81.) Thorsten Meier

9:1 (85.) Marco Weigmann

10:1 (89.) Andreas Benzel

------------------------------------------------------------------------------------------------------


2. Mannschaft:

TuS Lipperreihe II -  SV Rojhilat Bad Salzuflen 7 : 2  (1 : 1)

   

Gegen den Tabellenführer aus Bad Salzuflen gelingt der zweiten Mannschaft ein wichtiger Sieg. Der Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga B ist somit weiterhin spannend.

Der SV Rojhilat hat jetzt noch 4 Punkte Vorsprung vor der 2. Mannschaft des TuS! 

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gelang Kevin Matzmohr nach 25 Minuten mit einem sehenswerten Seitfallzieher die Führung für die "Zweite". Die spielstarken Gäste zeigten aber warum sie an der Tabellenspitze stehen und konnten kurz vor der Halbzeit ausgleichen.

Nach der Pause war die Partie zunächst weiter ausgeglichen. Die erneute Führung durch Alex Krause konnte Rojhilat wieder ausgleichen. Als dann das mögliche 3:2 für die Gäste aufgrund einer Abseitsstellung zu Recht nicht anerkannt wurde, gelang Robin Habigtsberg im Gegenzug die erneute Führung für den TuS. Die Moral der Gäste war jetzt gebrochen und der TuS konnte noch weitere vier Treffer nachlegen. 

Der 7:2 Heimsieg war am Ende völlig verdient und im Vorfeld so mit Sicherheit nicht zu erwarten. 

Torschützen:

Alexander Krause (3x), Stephan Krause (2x), Robin Habigtsberg und Kevin Matzmohr

 

fw / 13.05.2012 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft: 

TuS Brake  -  TuS Lipperreihe  0 : 2  (0 : 0) 

 

Auch beim TuS Brake hält die Siegesserie der Lipperreiher! Der fünfte Sieg in Folge war hoch verdient und während der gesamten 90 Minuten nie ernsthaft in Gefahr. Bei konsequenterer Chancenverwertung wäre auch ein noch höherer Auswärtserfolg möglich gewesen.  

Zum Spiel: Bei kalten 10 Grad und Dauerregen waren die Lipperreiher von Anfang an im Spiel und hatten bereits in den ersten fünf Minuten zwei gute Möglichkeiten durch Manuel Thomaschewski. In der 8. Minute dann aber eine Schrecksekunde für Trainer Frank Fulland. Ein Stürmer der Gastgeber war frei durch, scheiterte aber am gut reagierenden Christian Büker im Lipperreiher Tor. Danach kontrollierte der TuS Lipperreihe die Begegnung und Jakob Martens hatte in der 28. Minute das 1:0 auf dem Fuß. Aus 10 Metern Entfernung verzog er aber freistehend. So blieb es bis zur Pause beim torlosen Unentschieden.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Lipperrreiher wieder gut aus der Kabine. Als in der 50. Minute Andreas Benzel im Strafraum des TuS Brake gefoult wurde, zeigte der Schiedsrichter völlig zu Recht auf den Elfmeterpunkt. Thorsten Meier lies sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher mit einem platzierten Schuss ins linke untere Toreck. Kurze Zeit später war wiederum Andreas Benzel auf dem Weg zum Braker Tor. Diesmal spielte er den Torwart aus und schob den Ball zum 2:0 ein. Die Lipperreiher blieben weiter spielbestimmend und erarbeiteten sich noch einige gute Tormöglichkeiten. So traf Nenad Jankovic noch den Pfosten und auch ein Schuss von Thorsten Meier verfehlte sein Ziel nur knapp! Vom gastgebenden TuS Brake kam nach der anfänglichen Großchance nicht mehr viel und so blieb es beim verdienten 2:0 für den TuS Lipperreihe.  

fw / 06.05.2012   

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Timo Blodow, Marc Mende, Jonas Speckmann, Dennis Melson (ab 85. Min. Kevin Matzmohr), Nenad Jankovic, Thorsten Meier, Manuel Thomaschewski (ab 78. Min. Pascal Heers), Andreas Benzel, Jakob Martens (ab 46. Min. Henning Brinker)

 

Tore:

0:1 (50. Min.) Thorsten Meier (Foulelfm.)    

0:2 (57.) Andreas Benzel 

------------------------------------------------------------------------------------------------------   

1. Mannschaft:

TuS Lipperreihe  -  TuS Sonneborn  3 : 0  (2 : 0) 

 

Am Sonntag, dem 29.04. war der TuS Sonneborn zu Gast in Lipperreihe. Bei schönem und schon fast sommerlichen Temperaturen von fast 25 Grad entwickelte sich von Anfang an ein flottes A-Liga-Spiel.  

Nach fünf Minuten aber bereits die erste Schrecksekunde für den heimischen TuS. Im Zweikampf mit einem Sonneborner Angreifer erhielt Abwehrchef Timo Blodow einen Pressschlag und blieb zunächst verletzt liegen. Nach kurzer Behandlungszeit konnte er aber zunächst weiter spielen.

Nichtsdestotrotz übernahm der TuS Lipperreihe die Spielkontrolle und konnte die erste Chance gleich zur Führung nutzen. Nach Flanke von Thorsten Meier konnte Henning Brinker bereits in der 13. Minute per Absatzkick den Ball am Sonneborner Torwart vorbeibringen. Ein Traumtor! Bereits kurze Zeit später setzte sich Außenverteidiger Marco Weigmann auf der rechten Seite durch und flankte punktgenau auf Manuel Thomaschewski, der aus kurzer Distanz per Kopf das 2:0 erzielten konnte (21. Minute). Nach dieser schnellen Führung schalteten die Gastgeber einen Gang zurück und bis zur Halbzeit plätscherte das Spiel ohne weitere Höhepunkte so vor sich hin.  

Timo Blodow konnte aufgrund der zu Anfang erlittenen Verletzung dann doch nicht mehr weiter spielen und wurde nach der Pause durch Kevin Matzmohr ersetzt.   

Am Spielverlauf änderte sich aber nichts. Der heimische TuS kontrollierte ohne großen Aufwand das Spiel. Torchancen waren allerdings Mangelware.  

Da sich der  

TuS Sonneborn in den gesamten 90 Minuten aber keine echte Tormöglichkeit herausspielen konnte, war die Führung der Lipperreiher nie ernsthaft in Gefahr. Kurz vor Schluss konnte Dennis Melson dann sogar auf 3:0 erhöhen. Nach feiner Vorarbeit von Andreas Benzel, brauchte Dennis den Ball nur noch über die Linie drücken. Gegen schwache Sonneborner ein ungefährdeter Heimsieg!  

fw / 29.04.2012

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Timo Blodow (ab 46.Min. Kevin Matzmohr), Marc Mende,  Jonas Speckmann, Manuel Thomaschewski (ab 86. Min. Pascel Heers), Dennis Melson, Nenad Jankovic, Thorsten Meier, Andreas Benzel, Henning Brinker (ab 65. Min. Jakob Martens)  
    

Tore:

1:0 (13. Min.) Henning Brinker

2:0 (21.) Manuel Thomaschewski 

3:0 (88.) Dennis Melson

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft: 

SG Bega/Humfeld  -  TuS Lipperreihe  3 : 4  (0 : 2) 

 

Bei Regen, Wind und später auch Sonnenschein (also echtem Aprilwetter) ging es am

23. Spieltag der Kreisliga A beim Tabellenvorletzten, der SG Bega/Humfeld, um Meisterschaftspunkte.

Dabei erwischte der Gastgeber den besseren Start. Bereits nach vier Minuten musste Torwart Christian Büker sein ganzes Können zeigen, um einen frühen Rückstand zu verhindern. Die Lipperreiher brauchten ein wenig um auf dem sehr holprigen und glitschigen Rasenplatz ins Spiel zu finden. In der 9. Minute dann die erste gute Torchance für den TuS. Der Kopfball von Dennis Melson landete aber am Pfosten. Drei Minuten später dann  doch die Führung für Lipperreihe. Einen von Thorsten Meier getretenen Freistoß verlängerte Henning Brinker unhaltbar für den Schlußmann der SG Bega/Humfeld zum 1:0. Nur 120 Sekunden später das 2:0 für Lipperreihe. Wieder war Henning beteiligt. Er verlängerte einen langen Ball per Kopf in den Strafraum, wo Nenad Jankovic aus 5 Metern Entfernung nur noch den Fuß hinhalten brauchte.

Nach diesem Doppelschlag ließen die Lipperreiher die Zügel ein wenig schleifen und so war nur noch eine gute Aktion erwähnenswert. In der 34. Minute landete ein schöner 25-Meter-Schuss von Thorsten Meier an der Querlatte des gegnerischen Tores.

Nach der Pause versuchte die Fullandelf eine schnelle Entscheidung zu erzwingen. Die erste gute Tormöglichkeit bot sich aber wieder den Gastgebern. Christian Büker war aber auf dem Posten und hielt sein Tor zunächst noch sauber (54. Min.). Als dann Thorsten Meier in der 61. Minute mit einem abgefälschten Schuss auf 3:0 erhöhte, schien das Spiel entschieden zu sein. Aber weit gefehlt! 

Trainer Frank Fulland

Kurz zuvor hatte Trainer Fulland einen Doppelwechsel vollzogen. Für Henning Brinker und Jakob Martens kamen die in der Woche noch angeschlagenen Kevin Matzmohr und Andreas Benzel. Nach diesen Wechseln ging die Ordnung innerhalb der Lipperreiher Mannschaft unverständlicherweise völlig verloren und so kamen die Gastgeber zwischen der 63. und 72. Minute auf 2:3 heran.  

Dennis Melson nutzte dann zwar in der 74. Minute einen kapitalen Torwartfehler zum 4:2. Sicherheit gab dies dem Lipperreiher Spiel aber nicht. Denn bereits eine Minute später konnte Bega/Humfeld wieder verkürzen.  

Die hektische Schlußphase überstanden die Lipperreiher dann aber zum Glück ohne weiteren Gegentreffer. Aufgrund des Spielverlaufes (gerade in der 2. Halbzeit) ein glücklicher Auswärtssieg.  

Noch ein Satz zum Schluss: Trotz vieler Emotionen, sollten sich einige Beteiligte am Spielfeldrand vielleicht mal überlegen, ob der Umgang miteinander immer der Richtige ist!!!  

fw / 22.04.2012   

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Pascal Heers, Timo Blodow,  Pascal Weiß (ab 46. Min. Jonas Speckmann), Sebastian Mathea, Dennis Melson, Nenad Jankovic, Thorsten Meier, Henning Brinker (ab 60. Min. Andreas Benzel), Jakob Martens (ab 60. Min. Kevin Matzmohr)

 

Tore:

0:1 (12. Min.) Henning Brinker   

0:2 (14.) Nenad Jankovic 

0:3 (61.) Thorsten Meier

1:3 (63.)

2:3 (72.)

2:4 (74.) Dennis Melson

3:4 (75.) 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft:

TuS Lipperreihe  -  TuS Asemissen  4 : 1  (1 : 1)

Im Derby gegen den Tabellenzwölften aus Asemissen war der heimische TuS Lipperreihe klarer Favorit. Das dachten sich wohl auch die Lipperreiher Spieler und gingen das Spiel etwas lasch an. In der 5. Minute bereits die erste Schrecksekunde: Ein Asemisser Stürmer war frei vor Torwart Christian Büker aufgetaucht, schoss den Ball aber am Tor vorbei. Nach 10 Minuten dann die erste gute Möglichkeit der Lipperreiher. Nach einem schnellen Angriff über rechts, prüfte Kevin Matzmohr den gut reagierenden Asemisser Torwart.  

Wenig später konnte erneut Kevin nach einer Ecke zwei Gegenspieler sehenswert aussteigen lassen und passte nach innen vor das Asemisser Tor, wo Jakob Martens den Ball nur noch über die Linie drücken musste.  

Die Gäste aus Asemissen hielten das Spiel aber weiter offen. Nach einem Pass in die Angriffszone trat Marco Weigmann unglücklich über den Ball und sein Gegenspieler konnte frei zum 1:1 ausgleichen. Danach bemühten sich die Lipperreiher zwar etwas mehr Struktur in ihr Spiel zu bekommen aber weitere Möglichkeiten ergaben sich zunächst nicht. Einziger Aufreger vor der Halbzeit war noch ein Gerangel zwischen Manuel Thomaschweski und seinem Gegenspieler. Die erhitzen Gemüter beruhigten sich aber schnell wieder, so dass es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Kabine ging.

Nach der Pause erhöhten die Lipperreiher den Druck auf die Asemisser Abwehr ohne aber zunächst zu klaren Torchancen zu kommen. Asemissen zog sich immer mehr zurück und versuchte den Punkt über die Zeit zu retten. Nach vorne gelang den Gästen jedenfalls gar nichts mehr. In der 73. Minute konnte dann der kurz zuvor eingewechselte Andreas Benzel mit seinem 12. Saisontor, nach schönem Doppelpass mit Nenad Jankovic, das erlösende 2:1 erzielen. Als dann Marco Weigmann mit einem Traumtor (aus 25 Metern in den linken Torwinkel) nur 3 Minuten später das 3:1 erzielte war die Vorentscheidung gefallen. Den Schlusspunkt zum 4:1 setzte dann Routinier Thorsten Meier nach einem schönen Konter und feiner Vorarbeit von Marcel Berkemeier.  

Nach durchwachsenden ersten 70 Minuten gelang zum Schluss eine Leistungssteigerung und somit doch ein verdienter Heimsieg! 

fw / 15.04.2012

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Timo Blodow, Marc Mende (ab 70 Min. Sebastian Mathea),  Pascal Weiß, Manuel Thomaschewski (ab 60. Min. Marcel Berkemeier), Kevin Matzmohr, Dennis Melson, Nenad Jankovic, Jakob Martens (ab 70. Min. Andreas Benzel), Thorsten Meier 
    

Tore:

1:0 (24. Min.) Jakob Martens

1:1 (28.)
2:1 (73.) Andreas Benzel

3:1 (77.) Marco Weigmann

4:1 (87.) Thorsten Meier  

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft: 

FC Union Entrup  -  TuS Lipperreihe 1 : 2  (0 : 0) 

 

Im Nachholspiel am Ostermontag gelang der 1. Mannschaft trotz zum Schluss doppelter Unterzahl ein verdienter Sieg in Entrup.

Nachdem es den ganzen Vormittag leicht geregnet hatte, war der Platz in Entrup tief und glitschig. Ein schönes Spiel war also nicht zu erwarten. Die TuS-Mannschft brauchte zunächst auch eine Weile um ins Spiel zu finden und vor allem den Kampf anzunehmen. Nachdem Sebastian Mathea bereits in der Anfangsphase durch einen "Pferdekuss" angeschlagen war, konnte er kurze Zeit später nicht mehr weiterspielen und musste schon in der 22. Minute durch Kevin Matzmohr ersetzt werden.  

Die Entruper ließen die Lipperreiher zunächst kommen und versuchten, auf dem holprigen Rasen, durch lange Bälle in die Spitze gefährlich vor das Tor von Christian Büker zu kommen. Dies gelang in der ersten Halbzeit teilweise ganz gut. So hatten die Gastgeber drei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. 2x konnte Christian Büker im Tor klären und einmal rettete Timo Blodow für den bereits geschlagenen TuS-Torwart. Aber auch die Lipperreiher hatten bei einem Lattenkracher von Dennis Melson Pech! So blieb es zur Halbzeit beim 0:0.

Zur 2. Hälfte ersetzte Pascal Heers den gelb/rot bedrohten Marc Mende in der Innenvertei- digung. Die Mannschaft von Trainer Frank Fulland spielte nun konsequenter nach vorne und vor allem auch besser über die Flügel. Aber wieder scheiterten sie zunächst 2x an der Latte des Entruper Tores. Wobei ein Schuss von Thorsten Meier wohl hinter der Torlinie aufprallte. In der 78. Minute fiel dann aber doch der verdiente Führungstreffer für Lipperreihe. Zunächst konnte der Entruper Torwart den Versuch von Dennis Melson noch abwehren. Den Abpraller konnte Pascal Heers dann aber über die Torlinie drücken. 

Die Partie wurde nun immer hektischer, da die Entruper auf die spielerische Überlegenheit der Lipperreiher mit teilweiser übertriebener Härte reagierten. Der zunächst gute Schiedsrichter verlor mehr und mehr seine Linie und verteilte immer mehr gelbe Karten.  

Als Kevin Matzmohr in der 89. Minute das 2:0 erzielte, war die Partie eigentlich entschieden. Aber der Schiedsrichter machte die Partie nochmal spannend. In der 91. Minute wurde Dennis Melson gefoult. Aber anstatt Freistoß für Lipperreihe zu pfeifen, lief das Spiel weiter und als Dennis sich "beschwerte" musste er mit gelb/rot vom Platz. Nach dem darauf folgenden Freistoß für Entrup fiel dann der Anschlusstreffer. Hierbei verletzte sich Torwart Christian Büker und blieb zunächst liegen. Als Kevin Matzmohr den Schiedsrichter darauf hinwies, bekam dieser unverständlicherweise ebenfalls die gelb/rote Karte. Inzwischen waren bereits fünf Minuten über die Zeit gespielt. Der Schiedsrichter pfiff aber immer noch nicht ab und so mussten die Lipperreiher bis zur 98. Minute ausharren um den hart erkämpften Auswärtssieg zu feiern.

Die Lipperreiher bleiben somit Tabellenvierter mit drei Punkten Rückstand auf den Dritten aus Oerlinghausen. Am nächsten Sonntag kommt es dann im Heimspiel zum Derby gegen den TuS Asemissen. 

 

fw / 09.04.2012   

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Marc Mende (ab 46. Min. Pascal Heers),
Timo Blodow,  Pascal Weiß, Sebastian Mathea (ab 22. Min. Kevin Matzmohr), Dennis Melson, Nenad Jankovic, Thorsten Meier, Andreas Benzel, Marcel Berkemeier (ab 89. Min. Henning Brinker)

 

Tore:

0:1 (78. Min.) Pascal Heers 

0:2 (89.) Kevin Matzmohr

1:2 (94.)  

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft:

 

Am Samstag, dem 07.04. wurde der Kapitän der 1. Mannschaft Thorsten Meier zum 2. Mal Vater! Sohn Justus Eliah und Mutter Rike sind wohlauf und auch Schwester Johanna Sophie freut sich auf ihren kleinen Bruder.

Der TuS Lipperreihe, insbesondere die Trainer und Mitspielder der 1. Mannschaft, gratulieren herzlichst und wünschen der jungen Familie alles Gute für die Zukunft.  

fw / 08.04.2012 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft:

TuS Lipperreihe  -  TSG Hohenhausen 0 : 2  (0 : 1)

Am 21. Spieltag gab die TSG Hohenhausen ihre Visitenkarte in Lipperreihe ab.  

Bereits im Hinspiel gab es beim derzeitigen Tabellendritten eine herbe 1:5 Niederlage, so dass die Fulland-Elf noch "eine Rechnung" offen hatte. Aber die spielstarkten Gäste erwiesen sich von Anfang als hartnäckiger Gegner.  

Bereits nach fünf Minuten hätte es 0:1 stehen können. Der Lipperreiher Torwart Christian Büker konnte aber die gute Einschussmöglichkeit vereiteln. Es entwickelte sich in der Folgezeit eine durchaus hochklassige Kreisliga-A-Partie, in der beide Mannschaften auf den entscheidenden Fehler des Gegners warteten. Diesen machten dann leider die Lipperreiher. In der 27. Minute konnte ein Hohenhauser Stürmer in den Strafraum eindringen und von Marco Weigmann und Timo Blodow nicht mehr am Torschuss gehindert werden. Auch Torwart Christain Büker kam zu spät, so dass der Gast aus Hohenhausen mit 1:0 in Führung gehen konnte.  

Die Lipperreiher brauchten nun erstmal ein paar Minuten um wieder besser ins Spiel zu finden. Bis zur Halbzeit passierte aber nicht mehr viel, so dass es bei der knappen Führung der Gäste blieb.  

In der Halbzeitpause wechselte Trainer Frank Fulland dann gleich doppelt. Für Kevin Matzmohr und Sebastian Mathea kamen nun Manuel Thomaschewski und Marcel Berkemeier in die Partie. Auch die Halbzeitansprache schien gewirkt zu haben.  

Die Lipperreiher machten nun richtig Druck und schnürten die Gastmannschaft phasenweise in deren Hälfte ein. Aber auch die besten Torchancen blieben ungenutzt und so kam es, wie es kommen musste. Nach einem Pressschlag von Pascal Weiß konnten die Hohenhauser in der 87. Minute den 0:2 Endstand erzielen.  

Schade, gerade aufgrund der guten zweiten Halbzeit wäre ein Punktgewinn verdient gewesen. Aber auf dieser Leistung lässt sich aufbauen.  

Nun steht am Ostermontag das Nachholspiel in Entrup an. Hier gilt es sich die verlorenen Punkte wiederzuholen.

fw / 01.04.2012

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Pascal Heers, Timo Blodow (ab 81. Min. Marc Mende),  Pascal Weiß, Sebastian Mathea (ab 46. Min. Marcel Berkemeier), Kevin Matzmohr (ab 46. Min. Manuel Thomaschewski), Dennis Melson, Nenad Jankovic, Andreas Benzel, Thorsten Meier 
    

Tore:

0:1 (27. Min.)

0:2 (87. Min.) 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


2. Mannschaft:

TuS Bexterhagen III  -  TuS Lipperreihe II   0 : 7  (0 : 6)

   

Unsere 2. Mannschaft war heutigen Sonntag bei der 3. Mannschaft des TuS Bexterhagen zu Gast. Es war klar das auf dem dortigen Platz kein schönes Spiel zu erwarten war, deshalb gab es die klare Devise den Kampf anzunehmen und die Einsatz- bzw. Laufbereitschaft der letzten Spiele an den Tag zu legen.

Genau dies wurde von Anfang an umgesetzt und gleich in der 4. Minute mit dem 1:0 durch Alexander Krause belohnt. Wie schon in der Vorwoche gegen Asemissen 3 fielen nach der Führung in der ersten Halbzeit die Tore zeitweise im Minutentakt, so das es zur Pause bereits 6:0 stand.  

In der 2. Halbzeit war der Spielfluss bzw. auch die notwendige Einstellung um das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten über weite Strecken nicht mehr vorhanden. Die ein oder andere brenzlige Situation im eigenen 16er musste überstanden werden. 15 Minuten vor Schluss wurde sich dann endlich wieder auf die eigenen Stärken besonnen und kurz vor Schluss mit dem 7:0 durch Matthias Schellenberg der Schlusspunkt dieser Partie gesetzt.

Herzlichen Glückwunsch an unsere "A-Jugendlichen" Sebastian Rahaus und Timo Marrek, die heute "endlich" spielberechtigt waren. Beide feierten im Laufe des Spiels ihren Saisoneinstand. Willkommen Jungs!

ah / 01.04.2012  

 

Tore:

0:1 (4 Min.) Alexander Krause

0:2 (21.) Alexander Krause

0:3 (24.) Alexander Krause

0:4 (30.) Alexander Krause

0:5 (37.) Patrick Bornkessel

0:6 (42.) Robin Habigtsberg  

0:7 (80.) Matthias Schellenberg

------------------------------------------------------------------------------------------------------


2. Mannschaft:

TuS Lipperreihe II -  TuS Asemissen III  11 : 0  (8 : 0)

   

Nachdem letzten Sonntag der Rückrundenstart der 2. Mannschaft wegen der schlechten Platzverhältnisse in Gastrup-Retzen ausfiel, konnte die Zweite nun im Heimspiel gegen die dritte Mannschaft des TuS Asemissen ins neue Jahr starten.

In den ersten 10 Minuten taten sich die Lipperreiher noch etwas schwer ins Spiel zu kommen. Doch als Alex Krause in der 14. Minute das 1:0 erzielte und Arnold Blehm bereits kurze Zeit später das 2:0 nachlegte (24. Minute), schienen die Gäste das Spiel bereits „abgehakt“ zu haben. So kam die 2. Mannschaft des TuS zu einem auch in dieser Höhe verdienten 11:0 Heimsieg. Was für ein Auftakt in die Rückrunde!

Torschützen:

1:0 Alexander Krause

2:0 Arnold Blehm

3:0 Robin Habigtsberg

4:0 Nils Kohlmeier

5:0 Arnold Blehm

6:0 Tobias Dörksen

7:0 Alexander Krause

8:0 Markus Krause!!!

9:0 Tobias Heppting

10:0 Robin Habigtsberg

11:0 Marc Stobrawa!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

tt / 26.03.2012 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft:

SV Bentorf  -  TuS Lipperreihe 0 : 2  (0 : 1)

 

Verdienter Auswärtserfolg!

Es geht doch! Am 20. Spieltag der Kreisliga A gelang der Mannschaft von Trainer Frank Fulland der 1. Saisonsieg auf Rasen. Nachdem das Hinspiel gegen den SV Bentorf zu Hause noch unglücklich 2:3 verloren ging, konnte sich die 1. Mannschaft des TuS erfolgreich revangieren.  

Matchwinner beim völlig verdienten Sieg war Thosten Meier. Er erzielte beide Treffer! Bei besserer Chancenverwertung hätte das Ergebnis sogar noch höher ausfallen können. So aber blieb es beim 2:0 Auswärtssieg. Der TuS festigte somit erstmal den 4. Tabellenplatz! 

fw / 25.03.2012   

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Pascal Heers, Timo Blodow,  Pascal Weiß, Sebastian Mathea, Kevin Matzmohr (ab 75. Min. Dennis Melson), Nenad Jankovic, Andreas Benzel (ab 85. Min. Henning Brinker), Thorsten Meier, Jakob Martens (ab 60. Min. Marcel Berkemeier)
    

Tore: 

0:1 (20. Min.) Thorsten Meier 

0:2 (60.) Thorsten Meier  

------------------------------------------------------------------------------------------------------


2. Mannschaft:  

 

TuS-Spieler Nicolai Euteneier hat sich am 23.03.2012 getraut. Der TuS Lipperreihe, insbesondere die Trainer und Mitspielder der 2. Mannschaft, gratulieren herzlichst und wünschen dem frisch vermähltem Paar alles Gute für die gemeinsame Zukunft.

fw / 24.03.2012 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft:

TuS Lipperreihe  -  FC Donop Voßheide 4 : 0   (1 : 0) 

 

Zum Rückrundenstart kam es am heutigen Sonntag zum Verfolgerduell gegen den FC Donop-Voßheide (Tabellenfünfter). Nachdem mit Timo Blodow der Abwehrchef kurzfristig ausgefallen war, musste Trainer Frank Fulland die Mannschaft umstellen. Timo's Position wurde von Thorsten Meier übernommen. Außerdem spielte die Mannschaft wieder mit zwei Stürmern.  

Nachdem in den ersten Minuten beide Mann- schaften etwas abwartend begannen, führte die erste gute Aktion der Lipperreiher gleich zum 1:0. Nach einem schönen Pass in die Spitze konnte Jakob Martens frei auf den Gästetorwart zulaufen und behielt die Nerven.  

Danach riskierten die Gäste aus Donop-Voßheide ein wenig mehr und kamen auch immer wieder zum Abschluss. Der Lipperreiher Torwart Christian Bücker hatte mehr Arbeit als ihm lieb war und hielt mit einigen guten Paraden die Führung fest. Hier hätten sich die Gastgeber nicht über den durchaus möglichen Ausgleich beschweren dürfen. 

Kurz vor der Pause traf Kevin Matzmohr dann mit einem super Weitschuss die Latte des Gästetores! Diesen Weckruf brauchten die Gastgeber wohl auch, denn nach der Halbzeit versuchten die Lipperreiher schneller zu spielen und das zweite Tor nachzulegen. In der 61. Minute kam Neuzugang Marcel Berkemeier zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz und sorgte noch mal für Belebung im Angriff. Bereits in der 66. Minute setzte er Kevin Matzmohr gekonnt in Szene. Kevin ließ noch einen Abwehrspieler ins Leere laufen und schob zum 2:0 ein. Das vorentscheidene 3:0 in der 84. Minute erzielte Marcel Berkemeier mit einem beherzten Schuss dann selbst.

In der Schlussminute setzte sich Marco Weigmann nochmals auf der rechten Seite durch, doch sein 20-Meter-Schuß klatschte an den Pfosten. Den Abpraller konnte Andreas Benzel in bester Torjägermanier dann zum 4:0 Endtand verwerten.

Insgesamt ein sehr gelungener Rückrundenstart. Aufgrund der zweiten Halbzeit auch ein verdienter Sieg der vielleicht um das eine oder andere Tor zu hoch ausgefallen ist.

fw / 18.03.2012   

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Pascal Heers, Thorsten Meier, Pascal Weiß, Sebastian Mathea, Manuel Thomaschewski (ab 84. Min. Jonas Speckmann), Kevin Matzmohr (ab 81. Min. Dennis Melson), Nenad Jankovic, Andreas Benzel, Jakob Martens (ab 61. Min. Marcel Berkemeier)
    

Tore:

1:0 (12. Min.) Jakob Martens 
2:0 (66.) Kevin Matzmohr
3:0 (84.) Marcel Berkemeier
4:0 (90.) Andreas Benzel 
------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft:

 

6:0 - Sieg für die 1. Mannschaft: 

Nachdem bereits in der Woche feststand, dass das Nachholspiel bei FC Union Entrup aufgrund einer Platzssperre nicht stattfinden würde, konnte kurzfristig mit dem SV Brackwede ein Testspielgegner organisiert werden.  

Gegen den Bielefelder B-Ligisten ging die 1. Mannschaft zunächst etwas unkonzentriert zu Werke. Gerade in den ersten 20 Minuten hatte der SV Brackwede mehrere gute Tor- möglichkeiten. Ein Tor konnte der Gast aber nicht erzielen, so dass die Lipperreiher nach einem Schuß von Thorsten Meier in Führung gehen konnte. Danach hatte die Fulland-Elf das Spiel mehr oder weniger im Griff und konnte durch weitere Tore von Andreas Benzel (2x) Nenad Jankovic, Marcel Berkemeier und nochmals Thorsten Meier einen ungefährdeten 6:0 Sieg einfahren.  

Am Sonntag, dem 18.03. geht es nun aber wirklich in der A-Liga weiter. Im Heimspiel gegen den FC Donop-Voßheide sollte dann von Anfang an die Konzentration da sein, damit ein erfolgreichen Rückrundenstart hingelegt werden kann!

 

fw / 11.03.2012

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft:

 

Beim letzten Testspiel vor Beginn der Rückrunde zeigte unsere 1. Mannschaft beim Bezirksligisten aus Amshausen eine schwache Leistung. Alles was noch vor drei Tagen in der Begegnung gegen Germania Westerwiehe über weite Strecken der Partie sehr gut umgesetzt wurde, war in diesem Testspiel nicht vorhanden. Fehlendes Zweikampfverhalten, mangelnde Laufbereitschaft sowie taktische Undiszipliniertheiten sorgten für eine derbe Niederlage. Hinzu kamen bei den ersten beiden Gegentoren in 30. und 35. Minute individuelle Fehler, die so nicht passieren dürfen.

Durch einige Wechsel zur Halbzeit bzw. ab der 60. Minute, kam zunächst etwas mehr Schwung ins Spiel der Lipperreiher. Doch der Gastgeber aus Amshausen nutzte seine Tormöglichkeiten konsequent und erzielte in der 60. bzw. 82. Minute weitere Tore zum 4:0 Endstand.  

Trainer Frank Fulland war nach dem Spiel nicht zufrieden. Auch wenn man gegen einen Bezirksligisten spielt, darf so ein Spiel nicht abgeliefert werden. Die Art und Weise wie sich die Mannschaft hier präsentiert hat stimmte bedenklich.   

Wenn die Mannschaft als Team und Einheit auf dem Platz auftritt, wird sich auch der Erfolg einstellen. Dass sie es können, haben die Jungs ja bereits bewiesen.  

In der nächsten Woche wird jetzt noch mal ordentlich und gewissenhaft trainiert, damit der Start in die Rückrunde am nächsten Sonntag beim FC Union Entrup erfolgreich verläuft. 

 

ff / 02.03.2012 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft:

 

Bei einem weiteren Trainingsspiel, konnte am Dienstag, dem 28.02. die 1. Seniorenmannschaft des TuS gegen den aktuellen Bezirksligatabellenführer des SV Germania Westerwiehe bestehen.  

Am Ende stand eine etwas unglückliche 0:1 Niederlage zu Buche. Gerade in der ersten Halbzeit hatte der gastgebende TuS mehr vom Spiel und die eindeutig besseren Möglichkeiten. Zweimal stand das Aluminium dem möglichen Führungstreffer im Weg. Besonders Kevin Matzmohr wirbelte die gegnerische Abwehr immer wieder durcheinander.

Nach der Halbzeit war das Spiel des TuS nicht mehr ganz so überzeugend. Bedingt durch einige Wechsel, gelang nach Vorne nicht mehr so viel.  

In der 82. Minute konnte Germania Westerwiehe nach einem schönen Angriff über die linke Abwehrseite des TuS, den Ball nach innen spielen und das etwas schmeichelhafte Siegtor erzielen.  

Aufgrund der Tatsache, dass einige Spieler des TuS verletztungsbedingt passen mussten, war dieses Spiel ein durchaus gelungener Test.  

 

fw / 29.02.2012 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft:

 

In einem weiteren Testspiel gegen den Gütersloher A-Ligisten SV Spexard II gelang der 1. Mannschaft des TuS ein 3:0 Erfolg.  

Nachdem sich beide Teams in den ersten 30 Minuten neutralisierten und es auf beiden Seiten keine nennenswerten Torchancen gab, war es trotzdem ein flottes Spiel. Erst in der 36. Minute ging der TuS, nach toller Vorarbeit von Kevin Matzmohr, durch Thorsten Meier mit 1:0 in Führung.  

Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit gehörte dann zunächst dem Gegner und der TuS konnte froh sein, dass Jonas Speckmann die beste Tormöglichkeit des SV Spexard auf der Torlinie klären konnte. Durch eine gelungene Kombination über die linke Seite, nach erneuter Vorarbeit von Kevin Matzmohr, erzielte der eingewechselte Dennis Melson das 2:0 (61. Min.). Dennis war es auch, der in 76. Minute nach Vorarbeit von Marco Weigmann, den 3:0 Endstand erzielte.  

In der letzten Viertelstunde hatte der Gast noch die eine oder andere Torchance. Unterm Strich sicherlich ein verdienter Erfolg, der weitere Erkenntnisse über die Fitness einzelner Akteure gebracht hat.

Nun gilt es in der kommenden Woche bei zwei weiteren Testspielen gegen die Bezirksligisten DJK Mastbruch und den TSV Amshausen, sowie zwei Trainingseinheiten die richtige Grundlage zu schaffen um für den Rückrundestart am 11. März bei Union Entrup in guter Form zu sein.

 

ff / 25.02.2012 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft:

 

Am Mittwochabend spielte die 1. Mannschaft des TuS auf dem heimischen Sportplatz gegen den Bezirksligisten SJC Hövelriege. Dabei setzte es eine glatte 0:4 Niederlage.

Die ersten 60 Minuten konnte der TuS sogar sehr gut mithalten und hatte zunächst auch die besseren Tormöglichkeiten. Kevin Matzmohr hatte bei zwei Lattentreffern Pech und Andreas Benzel vergab eine sogenannte "Hundertprozentige".  

Die Gäste aus Hövelriege hatten durchaus mehr Ballbesitz und zeigten, dass in der Bezirksliga doch schnellerer Fußball gespielt wird. Große Möglichkeiten spielten sie sich aber zunächst nicht heraus.  

Kurz vor der Halbzeit gab es dann einen nicht unumstrittenen Handelfmeter für Hövelriege. Diese Möglichkeit ließen sich die Gäste nicht nehmen und so ging es mit einem aus TuS-Sicht unglücklichem 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause.

Trainer Frank Fulland wechselte zur Halbzeit munter durch und den Jungs waren dann auch die letzten Trainingseinheiten anzumerken. Die Hövelrieger konnten immer mehr ihre spielerische und teilweise technische Überlegenheit in Torchancen umsetzten. Wenn Christian Büker nicht noch ein paar Glanzparaden gezeigt hätte, wäre die Niederlage noch höher ausgefallen.  

Insbesondere in der ersten Halbzeit aber eine gute Leistung unserer 1. Mannschaft, auf der sich aufbauen lässt.  

Erwähnenswert ist noch die Einwechslung von Dennis Melson. Unser Mittelfeldmann spielte nach einem Auslandssemester erstmals seit Juni 2011 wieder für den TuS.

 

fw / 22.02.2012

------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Mannschaft:

 

1:1 im Testspiel gegen SW Marienfeld: 

Nach nur sechs Trainingseinheiten zeigte die 1. Mannschaft des TuS gegen den Bezirks-ligisten SW Marienfeld eine ordentliche Leistung.  

Die ersten 30 Minuten gehörte klar dem Gast aus Marienfeld, die bei konsequenterer Chancen-verwertung nicht nur mit 1:0 in Front hätten liegen können. Nach Ruhe und Konzentration in allen Mannschaftsteilen gewann der TuS aber immer mehr Zweikämpfe und erzielte völlig verdient den 1:1 Ausgleich durch Andreas Benzel nach uneigennütziger Vorarbeit von Henning Brinker.  

In der 2. Halbzeit hatte der TuS ein wenig Glück bei einen Lattenkopfball des Gegners und der ein oder anderen weiteren Torchance des Bezirksligisten. In der letzten Viertelstunde hatte aber auch der TuS einige gute Tormöglichkeiten. Jakob Martens, Andreas Benzel mit guten Tormöglichkeiten sowie Thorsten Meier mit einem Lattenschuss hatten das 2:1 auf dem Fuß.  

Insgesamt ein Freundschaftsspiel mit Licht und Schatten, aber nach 2-monatiger Pause ein guter Test.  

Positiv hervorzuheben sind die Einsätze unserer Youngster Dennis Petzold im Tor sowie Kevin Annemüller in der Verteidigung. 

 

ff / 18.02.2012    

------------------------------------------------------------------------------------------------------


Rückblick der Neuen Westfälischen auf das Fußballjahr 2011
der 1. Mannschaft   

 

Lernen, lernen, lernen:
Aufsteiger TuS Lipperreihe ist Sechster,  doch die Entwicklung 

geht weiter                        
 

Hat Staub aufgewirbelt - Foto NW Plaßhenrich

Von allen Seiten gibt es Lob. Ein A-Ligist, der im Westfalen- pokal dem vier Klassen höher angesiedelten NRW-Ligisten auf Augenhöhe begegnet und ihm alles abverlangt. Die Sensation vor 400 Fans liegt in der Luft, die 0:1- Niederlage gegen Erndtebrück ist unverdient. Vorher noch der lockere Durchmarsch in der Kreisliga B mit 28 Siegen in 30 Spielen und das Kreispokalfinale, in dem der haushohe Favorit aus der Landesliga RSV Barntrup alles geben muss – was sollte dem TuS Lipperreihe im Alltag der Kreisliga A Lemgo da noch passieren? 

 

"Das war ein bisschen zu viel Euphorie", sagt TuS-Trainer Frank Fulland und erinnert sich an die heißen Tage im Sommer, als die Lipperreiher gar nicht mehr aus dem Fußballtraum aufzuwachen schienen und von Höhepunkt zu Höhepunkt eilten. "Solche Spiele hast du ein- oder zweimal im Jahr", sagt Fulland, "es ist schwer, danach wieder ins Tagesgeschäft zu finden. Die letzten Tacken fehlen dann eben am nächsten Sonntag." Und so gestaltete sich der Ligastart ein wenig holprig. Gleich im ersten Spiel gegen Leopoldshöhe gab es zweimal Rot und eine deftige 1:5-Heimpleite.Daran hatten wir zu knabbern", sagt der Coach, der aber von Anfang an wusste, dass seine "Jungen Wilden" in einem Lernprozess stecken. Am dritten Spieltag folgte der erste Saisonsieg, der 7:2-Auswärtstriumph beim TuS Asemissen Mitte September sollte der Auftakt einer Serie von acht Spielen ohne Niederlage (davon sieben Siege) sein. Heimlich, still und leise hatte der Aufsteiger Tabellenplatz 2 erobert.  

 

"Wir hatten in dieser Zeit alle Mann an Bord", sagt Frank Fulland, "und dass wir eine spielerisch gute Truppe haben, wussten wir." Dass im Lemgoer Kreisoberhaus indes nicht immer der Filigrantechniker gefragt ist, wurde dem TuS dann spätestens wieder am Ende der Hinrunde vor Augen geführt. Fulland: "Die Spielweise ist oft robust und körperbetont." Dies müsse seine Elf, "in der sechs, sieben Leute spielen, die noch keine 20 Jahre sind", erst noch verinnerlichen. So gesehen ist Platz 6 zur Winterpause absolut in Ordnung, findet Fulland, "obwohl ich mich darüber ärgere, dass wir aus den letzten drei Spielen nur einen Punkt geholt haben".  

 

Für Frank Fulland haben die durchaus erwarteten Rückschläge denn auch etwas Gutes: "Wir lernen aus jeder Niederlage." Gemeinsam mit Co-Trainer Frank Schürmann und dem erfahrenen Kapitän Torsten Meier arbeitet Fulland ständig an der Weiterentwicklung der TuS-Talente. Auch mit Hilfe der Winterzugänge soll in der Rückrunde die nächste Stufe gezündet werden. Ex-Kapitän Dennis Melson kehrt nach einem Auslandssemester zurück, vom Bezirksligisten 1. FC Nieheim kommt Marcel Berkemeier und auch Daniel Bartke, der als Sommerzugang nur zwei Spiele bestritten hat, ist für Frank Fulland ein Neuer: "Diese Leute erhöhen die Qualität und bringen neuen Schwung. Davon werden alle Spieler profitieren."

 

Ob der TuS Lipperreihe, der von vielen Experten vor Saisonstart als Mitfavorit gehandelt wurde, unter diesen Umständen 2012 noch einmal oben angreifen will? Frank Fulland bleibt bei der offiziellen Sprachregelung: "Unser Ziel ist attraktiver Fußball und 40 Punkte plus x." Aber vor der Rückrunde ist auch vor der neuen Serie: Wenn Lipperreihe den eingeschlagenen Kurs konsequent weitergeht, ist in der Saison 2012/13 einiges von den TuS-Jungs zu erwarten.  

 

Die Zauberworte auf diesem Weg heißen – Lernen und Weiterentwickeln.

 

26.01.2012 nw / Markus Voss 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


Hallenkreismeisterschaft: TuS Lipperreihe scheitert in der Vorrunde!

 

Am Sonntag bestritt der TuS die 1. Runde der Hallenkreismeisterschaft in Bösingfeld.  

Die junge Mannschaft schlug sich ordentlich. Mit einem Sieg im letzten Spiel wäre sogar die Zwischenrunde erreicht worden. Nach 2:1 Führung gegen den TBV Lemgo ging das Spiel gegen den Bezirksligisten dann aber doch noch verloren. So stand am Ende ein dritter Platz in der Gruppe zu Buche. 

 

Die Ergebnisse im einzelnen: 

TuS Lipperreihe - TSG Hohenhausen 1 : 3 (Tor: Marco Weigmann)  

TuS Lipperreihe - Almena 3 : 2 (Jonas Speckmann, Nenad Jankovic, Phin Detlefsen) 

TuS Lipperreihe - Yunos Lemgo 4: 2 (3x Jakob Martens, Phin Detlefsen) 

TuS Lipperreihe - TBV Lemgo 2 : 5 (2x Andreas Benzel)  

 

fw / 18.12.2011 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


TuS Lipperreihe  -  FC Oberes Extertal   2 : 3   (2 : 1) 

 

TuS Lipperreihe verliert das letzte Heimspiel des Jahres

Am Sonntag, dem 27.11.2011 war der FC Oberes Extertal zu Gast in Lipperreihe. Die Mannschaft von Trainer Frank Fulland hatte sich viel vorgenommen und wollte das letzte Heimspiel des Jahres unbedingt gewinnen. Der heimische TuS fand auch gleich gut in die Partie und erspielte sich zu Anfang einige Chancen. Bereits in der 8. Minute konnte Thorsten Meier aus einem Gewühl heraus den Extertaler Torwart zum 1:0 überwinden. Die Freude über diesen Treffer hielt aber nicht lange. Nur drei Minuten später konnte Pascal Weiß eine Flanke nicht verhindern und als Timo Blodow in der Mitte ausrutschte, hatte der Extertaler Stürmer kein Problem den Ball im Strafraum anzunehmen und am TuS-Torwart Christian Büker vorbei ins Tor zu schießen.

Der Schock über den schnellen Ausgleich war aber ziemlich schnell verdaut. In der Folgezeit versuchten die Lipperreiher immer wieder schnell nach vorne zu spielen. In der 29. Minute gelang dann Kevin Matzmohr mit seinem 7. Saisontor die erneute Führung. Marco Weigmann hatte mit einem schönen Pass aus der eigenen Hälfte Kevin bedient, der wiederum noch zwei Abwehrspieler austanzte und zum 2:1 einschieben konnte. So blieb es bis zur Halbzeit bei der knappen aber verdienten Führung für den TuS Lipperreihe.

Zur Halbzeit stellte Frank Fulland seine Elf um. Für den defensiven Mittelfeldspieler Sebastian Mathea brachte er mit Henning Brinker einen zweiten Stürmer. Dies tat dem Spiel der Gastgeber gar nicht gut. Im Mittelfeld wurden jetzt immer häufiger die Zweikämpfe verloren und so kam der Gast aus Extertal in der 57. Minute zum 2:2 Ausgleich. Wieder konnte ein Pass von Außen in den Strafraum nicht verhindert werden, wo ein Extertaler Stürmer frei an den Ball kam und aus ca. 10 Metern einschießen konnte. Die Gäste aus Extertal zogen sich nun weiter zurück und versuchten durch einzelne Konter gefährlich zu bleiben. Die Lipperreiher hatten zwar mehr Ballbesitz konnten sich aber nicht mehr so häufig in Szene setzen, wie noch in der 1. Halbzeit. Nach einem Freistoß hatte Manuel Thomaschewski dann doch die Möglichkeit den TuS erneut in Führung zu bringen. Sein Kopfball klatschte aber an die Latte. Und so kam es wie es kommen musste: In der 85. Minute wurde der Ball in der Vorwärtsbewegung verloren und der Extertaler Stürmer A.-P. Bentrup sorgte mit einer feinen Einzelleistung und seinem 2. Tor an diesem Tag für die Entscheidung. Somit stand die bittere 2:3 Heimniederlage fest. Den Lipperreihern merkte man vor allem in der 2. Halbzeit an, dass der Akku nach dem anstrengenden Jahr so langsam leer ist und einige Spieler wünschen sich die Winterpause herbei um wieder ein bisschen zu regenerieren.

Nichtsdestotrotz neigt sich ein überaus erfolgreiches Jahr 2011 dem Ende entgegen. Nach dem souveränen Kreisliga-A-Aufstieg, dem Kreispokalendspiel und der Teilnahme am Westfalenpokal steht der TuS Lipperreihe im Moment in der Kreisliga A auf dem guten 5. Tabellenplatz. Vielleicht kann diese Position beim letzten Spiel des Jahres beim FC Union Entrup sogar noch verbessert werden.

fw / 28.11.2011

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Pascal Heers, Timo Blodow, Pascal Weiß (ab 87. Min. Jakob Martens), Sebastian Mathea (ab 46. Min. Henning Brinker), Manuel Thomaschewski, Marc Mende, Thorsten Meier, Kevin Matzmohr, Nenad Jankovic (ab 83. Min. Stephan Krause) 

 

Tore:

1:0 (8. Min.) Thorsten Meier 
1:1 (11.) 
2:1 (29.) Kevin Matzmohr
2:2 (57.)  
2:3 (85.) 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


TuS Leopoldshöhe - TuS Lipperreihe  1 : 1  (0 : 1)

 

Remis im Spitzenspiel 

Beim Rückrundenauftakt in der Kreisliga A Lemgo kam es zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer aus Leopoldshöhe und dem ersten Verfolger aus Lipperreihe. Die gut 50 mitgereisten Lipperreihe-Anhänger sahen dabei eine Lipperreiher Mannschaft, die sich von Anfang nicht versteckte. Bereits nach 5 Minuten kam Manuel Thomaschewski zur ersten Chance für den TuS Lipperreihe. Nach einer Unaufmerksamkeit der Leopoldshöher Abwehr kam er frei zum Abschluss. Er schoss den Ball aber über das Tor. Fünf Minuten später machte Manuel es besser. Nach schöner Vorarbeit durch Nenad Jankovic und Thorsten Meier überwand er den Leopoldshöher Torhüter mit einem platzierten Schuss zum frühen 1:0. Bei dieser Aktion verletzte sich Nenad Jankovic allerdings und musste kurze Zeit später mit einer Oberschenkelprellung ausgewechselt werden. Für Nenad kam Henning Brinker neu ins Spiel.

Leopoldshöhe reagierte nach diesem Rückstand aber nicht geschockt und versuchte seinerseits schnell den Ausgleich zu erzielen. In der Folgezeit entwickelte sich ein flottes A-Liga-Spiel, in dem die Gäste aus Lipperreihe zunächst die besseren Chancen hatten. Manuel Thomaschewski hatte zweimal das 2:0 auf dem Fuß. Beim 1. Versuch konnte ein Leopoldshöher Abwehrspieler für seinen bereits geschlagenen Torwart auf der Linie klären, beim 2. Versuch verzog Manuel knapp.

Mitte der 2. Halbzeit erhöhte Leopoldshöhe den Druck auf die Lipperreiher Abwehr und drängte nun auf den Ausgleich. Zunächst konnte Timo Blodow spektakulär auf der Torlinie klären. Kurze Zeit später musste er aber ebenfalls verletzt vom Platz. Trainer Frank Fulland musste dadurch die Abwehr umstellen und dies führte zunächst für etwas Unordnung in der Lipperreiher Defensive. Dies versuchten die Leopoldshöher auszunutzen. Einen platzierten Schuss des Leopoldshöher Angreifers Artur Fast konnte der Lipperreiher Torwart Christian Büker mit einer super Parade gerade noch über die Latte lenken. Kurze Zeit später war aber auch er machtlos. Nach einem unglücklichen Abpraller von Thorsten Meier konnte Thomas Gubin in der 76. Minute den zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Ausgleich erzielen.

Nach dem 1:1 kamen die Lipperreiher wieder besser ins Spiel und verlagerten das Spielgeschehen wieder mehr in die Leopoldshöher Hälfte. Trotz mehrerer guter Angriffe in der Schlussviertelstunde, gelang der Fulland-Elf aber kein weiterer Treffer. So blieb es in diesem sehenswerten Spiel beim 1:1 unentschieden.

Aufgrund der vielen guten Chancen, hätte der TuS Lipperreihe durchaus die drei Punkte verdient gehabt. Alles in allem aber ein sehr gutes Spiel. Gute Besserung an die beiden Verletzten Nenad und Timo und hoffentlich fallen sie nicht längerfristig aus.

fw / 13.11.2011

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Pascal Heers, Timo Blodow (ab 65. Min. Stephan Krause), Pascal Weiß, Sebastian Mathea, Nenad Jankovic (ab 15. Min. Henning Brinker), Manuel Thomaschewski, Marc Mende, Thorsten Meier, Kevin Matzmohr,  

 

Tore:   

0:1 (10. Min.) Manuel Thomaschewski
1:1 (76.)

------------------------------------------------------------------------------------------------------


SG Hörstmar/Lieme - TuS Lipperreihe  3 : 0  (2 : 0) 


Siegesserie des TuS Lipperreihe gerissen!

Zum Abschluss der Hinrunde ist die beeindruckende Siegesserie des TuS Lipperreihe gerissen. Nach zuvor 8 Spielen ohne Niederlage, davon 7 Siege, musste der TuS am 15. Spieltag der Kreisliga A Lemgo wieder eine Niederlage hinnehmen.

Bei der stark abstiegsgefährdeten SG Hörstmar/Lieme, fand der TuS auf dem ganz schlecht bespielbaren Rasenplatz überhaupt nicht in die Partie. Bereits nach 3 Minuten nutzten die Gastgeber eine Fehlerkette der Lipperreiher Abwehr zum frühen 1:0. Die SG Hörstmar/Lieme zog sich nach diesem schnellen Tor weit in die eigene Hälfte zurück und versuchte nur noch mit langen Bällen nach vorne zu kommen. Ein solcher Befreiungsschlag gelang in der 19. Minute. Wieder war die Lipperreiher Abwehr unaufmerksam und so konnte ein Stürmer der SG Hörstmar/Lieme auf 2:0 erhöhen. 

Trainer Frank Fulland wechselte bereits nach 31 Minuten doppelt, um seine Mannschaft wach zu rütteln. Für Pascal Weiß und Manuel Thomaschewski kamen Robert Reinermann und Pascal Heers. Der TuS warf nun alles nach vorne. Bei gefühlten 80 % Ballbesitz kamen bis zur Halbzeit aber kaum nennenswerte Aktionen zustande. 

Nach dem Wechsel war die Partie dann noch einseitiger. Die Spieler der SG Hörstmar/Lieme versammelten sich um den eigenen Strafraum und versuchten den Vorsprung zu verteidigen. Der TuS spielte nun schneller und kam auch immer wieder über die Außenpositionen zu gefährlichen Aktionen. Ein Tor wollte aber nicht gelingen. Das Unvermögen der TuS-Angreifer bzw. der gute SG-Torwart standen der Ergebnisverbesserung immer wieder im Wege. Als dann einer der wenigen Konter des SG Hörstmar/Lieme in der 63. Minute sogar zum 3:0 führte war die Entscheidung gefallen. 

Die TuS-Spieler gaben aber nie auf und berannten weiter das Tor des Gegners. Aber auch die besten Möglichkeiten (5 Meter vorm leeren Tor) wurden vergeben. Solche Tage gibt es leider. Der TuS Lipperreihe hätte noch zwei Stunden spielen können ohne ein Tor zu erzielen. Somit blieb es bei dieser unnötigen Niederlage. Kommentar des TuS-Trainers Frank Fulland: "Heute wären wir lieber im Bett geblieben". 

Nach Abschluss der Hinrunde belegt der TuS Lipperreihe als Aufsteiger weiterhin den hervorragenden 2. Tabellenplatz. Am Sonntag, dem 13.11. kommt es dann bereits am 1. Rückrundenspieltag zum Spitzenspiel beim Tabellenführer aus Leopoldshöhe.     

fw / 07.11.2011

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann,  Sebastian Mathea, Timo Blodow, Pascal Weiß (ab 31. Min. Pascal Heers), Nenad Jankovic, Manuel Thomaschewski (ab 31. Min. Robert Reinermann), Marc Mende, Thorsten Meier, Kevin Matzmohr, Stephan Krause (ab 66. Min. Jonas Speckmann) 

 

Tore:   

1:0 (3. Min.)
2:0 (19.)
3:0 (63.) 

------------------------------------------------------------------------------------------------------


TuS Lipperreihe  - TSV Oerlinghausen  4 : 1  (2 : 1) 

Verdienter Derby-Sieg des TuS Lipperreihe!

Am Sonntag, dem 30.10.2011 kam es in Lipperreihe zum Nachbarschaftsduell. Zu Gast war der Tabellendritte aus Oerlinghausen. Bei herrlichem Herbstwetter waren knapp 300 Zuschauer gekommen um das Spitzenspiel der Kreisliga A zu verfolgen. Ohne großes Abtasten ging es los. Bereits nach drei Minuten hätte Manuel Thomaschewski den TuS Lipperreihe in Führung bringen können. Aber sein Kopfball ging knapp über das Oerlinghauser Tor. Zwei Minuten später fiel das Tor dann auf der anderen Seite. Pascal Weiß versuchte einen Ball im eigenen Fünfmeterraum zu klären und schoss dabei seinen Oerlinghauser Gegenspieler so unglücklich an, dass der Abpraller unhaltbar für Christian Büker im Lipperreiher Tor landete. Der gastgebende TuS war aber nicht geschockt und versuchte seinerseits den schnellen Ausgleich zu erzielen. Nachdem der Oerlinghauser Max Weigelt ein Kopfballduell verlor, konnte Kevin Matzmohr alleine auf das Oerlinghauser Tor zu laufen. Geschickt umspielte er den TSV-Torwart und schob zum 1:1 ein. Danach belauerten sich die beiden Mannschaften und warteten darauf, wer den nächsten Fehler machen würde. In der 36. Minute war es wiederum Kevin Matzmohr, der mit einer tollen Einzelleistung seinen Gegenspieler austanzte und mit rechts ins lange Eck einschoss. Kurz vor der Halbzeit hatte Manuel Thomaschewski noch das 3:1 auf dem Fuß. Sein Lupfer verfehlte das Tor aber knapp. Da den Oerlinghausern, nach dem glücklichen Führungstreffer, in der Offensive nichts mehr gelang, ging es mit der verdienten Führung der Lipperreiher in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit versuchte der TSV Oerlinghausen etwas offensiver zu spielen, konnte die gute Lipperreiher Abwehr aber nicht in Bedrängnis bringen. Nur einmal hatten die Lipperreiher Glück. Bei einem langen Ball kam Torwart Christian Büker aus dem Tor heraus, und stieß unglücklich mit dem Oerlinghauser Stürmer zusammen ohne dabei den Ball zu spielen. Die Oerlinghauser Spieler und mitgereisten Anhänger forderten hier Elfmeter. Der Schiedsrichter Manfred Heinrich aus Bad Salzuflen entschied aber auf Abstoß.

In der 76. Minute fiel dann die Vorentscheidung. Der eingewechselte Stephan Krause behielt im Oerlinghauser Strafraum den Überblick und bediente Robert Reinermann, der aus kurzer Distanz zum 3:1 vollenden konnte. Die Oerlinghauser versuchten nun noch mal alles um den Anschlusstreffer zu erzielen. Ihnen fehlte heute aber die Durchschlagskraft und so war es Stephan Krause, der in der Nachspielzeit den 4:1 Endstand erzielte.

Für einen selbst ernannten Aufstiegsaspiranten, kam vom TSV Oerlinghausen heute viel zu wenig. Letztendlich ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg für den TuS Lipperreihe, der jetzt bereits seit 8 Spielen ungeschlagen ist und damit weiterhin erster Verfolger des Tabellenführers aus Leopoldshöhe bleibt. Das nächste Spiel bestreitet der TuS zum Hinrundenabschluss am Sonntag, dem 06.11. bereits um 14.30 Uhr beim Tabellenvorletzten in Hörstmar/Lieme.

 

fw / 30.10.2011

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann,  Sebastian Mathea, Timo Blodow, Pascal Weiß, Nenad Jankovic (ab 70. Min. Stephan Krause), Manuel Thomaschewski, Marc Mende, Thorsten Meier, Kevin Matzmohr (ab 85. Min Daniel Bartke), Henning Brinker (ab 46. Min. Robert Reinermann) 

 

Tore:    

0:1 (5. Min.)
1:1 (14.) Kevin Matzmohr
2:1 (36.) Kevin Matzmohr
3:1 (75.) Robert Reinermann 
4:1 (91.) Stephan Krause

------------------------------------------------------------------------------------------------------


TuS Lipperreihe  - TuS Helpup   6 : 1  (3 : 0) 

Klarer Sieg des TuS Lipperreihe im Nachbarschaftsduell

Am Dienstag, dem 18.10.2011 kam es in einer vorgezogenen Partie des 13. Spieltages der Kreisliga A zum Derby gegen den Tabellenletzten aus Helpup.

Dabei agierte der Gast aus Helpup in den ersten 20 Minuten nicht wie ein Absteiger, sondern versuchte durch frühes Stören und viel Laufbereitschaft das Kombinationsspiel der Lipperreiher zu unterbinden. Als dann in der 21. Minute Pascal Heers nach einem Eckball frei zum Kopfball kam war die erste Gegenwehr der Helpuper aber gebrochen. Die gastgebenden Lipperreiher schnürte die Mannschaft aus Helpup jetzt mehr und mehr in deren Hälfte ein. Thorsten Meier war es dann, der in der 34. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze auf 2:0 erhöhte. Noch vor der Halbzeit viel dann die Vorentscheidung, als Kevin Matzmohr das 3:0 gelang.

Auch nach der Halbzeit machte der TuS Lipperreihe weiter Druck und bereits in der 51. Minute gelang Stephan Krause, mit seinem 1. Saisontor, das 4:0. Die Lipperreiher Spieler schalteten nun im Gefühl des sicheren Sieges aber zum missfallen von Trainer Frank Fulland zwei Gänge zurück und überließen den Gästen mehr Freiräume. So fiel in der 66. Minute der durchaus verdiente Ehrentreffer für das Tabellenschlusslicht. Als die Kräfte der Helpuper nachließen, konnten sich noch RobertReinermann (85.) und Nenad Jankovic (87.) auf Seiten der Lipperreiher in die Torschützenliste eintragen.

Mit diesem letztendlich ungefährdetem Sieg, festigt der TuS Lipperreihe seinen 2. Tabellenplatz und kann jetzt entspannt die restlichen Partien des 13. Spieltages am kommenden Wochenende verfolgen. Am 30.10.2011 (15 Uhr) kommt es dann zum nächsten interessanten Derby gegen den Tabellendritten aus Oerlinghausen.

 

fw / 19.10.2011

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann (ab 63. Min. Nenad Jankovic), Sebastian Mathea, Pascal Heers, Pascal Weiß, Manuel Thomaschewski, Marc Mende, Thorsten Meier, Kevin Matzmohr, Andreas Benzel (ab 72. Min. Henning Brinker), Stephan Krause (ab 72. Min. Robert Reinermann)  

  

Tore:

1:0 (21. Min.) Pascal Heers
2:0 (28.) Thorsten Meier
3:0 (34.) Kevin Matzmohr
4:0 (51.) Stephan Krause 
4:1 (66.)
5:1 (85.) Robert Reinermann
6:1 (87.) Nenad Jankovic

------------------------------------------------------------------------------------------------------


TuS Lipperreihe  - SC Schwelentrup-Sp./W.   4 : 2  (1 : 1)                    

TuS Lipperreihe weiter auf dem Weg nach oben

Im Verfolgerduell gastierte am letzten Sonntag der FC Schwelentrup/Spork-Wendlinghausen in Lipperreihe. Die beiden Punktgleichen Teams lieferten sich über weite Strecken ein enges und spannendes Spiel.

Den Torreigen eröffnete nach einem schönen Solo Andreas Benzel, der in der 14. Minute das 1:0 für den TuS Lipperreihe erzielte. Die Führung hielt aber nicht lange. Bereits drei Minuten später unterlief Pascal Weiß einen langen Ball der Schwelentruper und der somit freie Gegenspieler konnte zum 1:1 ausgleichen. Danach verflachte die Partie zunächst. Lipperreihe hatte zwar mehr Ballbesitz, konnte aber vor allem über die Außenpositionen keine gefährlichen Aktionen nach vorne setzen. Einzig Andreas Benzel hatte nach einer guten halben Stunde das 2:1 auf dem Fuß. Er scheiterte aber am Schwelentruper Torwart.

Zur Halbzeit wechselte Trainer Frank Fulland Stephan Krause aus und brachte Manuel Thomaschweski in die Partie. Dies belebte das Lipperreiher Spiel deutlich und nun gelangen auch die Kombinationen über die Flügel. Die erneute Führung leitete diesmal Marco Weigmann ein. Seine Flanke von rechts landete bei Kevin Matzmohr, der mit einem überlegten Schuss ins lange Eck, dem Torwart keine Chance ließ. Aber die Schwelentruper konnten erneut postwendend ausgleichen. Wiederum ein individueller Fehler ermöglichte das 2:2.

Der TuS war aber nur kurz aus dem Konzept gebracht und drängte danach auf die erneute Führung. Es dauerte aber bis zur 83. Minute, bis die zahlreichen Lipperreiher Anhänger wieder jubeln durften. Pascal Heers erzielte mit einem herrlichem Distanzschuss in den rechten Torwinkel die verdiente Führung. Als dann der kurz zuvor eingewechselte Jakob Martens nach schöner Vorarbeit durch Manuel Thomaschewski auf 4:2 erhöhte war die Entscheidung gefallen.

Insgesamt ein hartes Stück Arbeit aber letztendlich ein verdienter Dreier. Nach nun 16 Punkten aus den letzten 6 Spielen, ist der TuS Lipperreihe auf Tabellenplatz 2 angelangt und somit erster Verfolger des souveränen Tabellenführers aus Leopoldshöhe.

fw / 17.10.2011

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Sebastian Mathea, Pascal Heers, Pascal Weiß, Nenad Jankovic (ab. 73. Min. Robert Reinermann), Marc Mende, Thorsten Meier, Kevin Matzmohr (ab. 89. Min. Jakob Martens), Andreas Benzel, Stephan Krause (ab 46. Manuel Thomaschewski)    

 

Tore:    1:0 (14. Min.)  Andreas Benzel 
            1:1 (17.)
            2:1 (52.) Kevin Matzmohr
            2:2 (55.)
            3:2 (83.) Pascal Heers
            4:2 (92.) Jakob Martens

------------------------------------------------------------------------------------------------------


SV Wüsten - TuS Lipperreihe  1 : 4  (1 : 2) 

 TuS Lipperreihe setzt Erfolgsserie fort 

Am 11. Spieltag musste der heimische TuS Lipperreihe beim SV Wüsten antreten. Durch viele verletzte bzw. kranke Spieler, musste Trainer Frank Fulland seine Elf, zu den vorherigen Spielen, auf einigen Positionen ändern. So kam der noch für die A-Jugend spielberechtigte Jonas Speckmann zu seinem ersten Einsatz über 90 Minuten. 

Die neu formierte TuS-Mannschaft hatte aber schon in den ersten Minuten ein paar gelunge Aktionen nach Vorne und bereits nach 5 Minuten konnte Andreas Benzel nach schöner Einzelleistung das 1:0 erzielen. Diese Führung hielt aber nicht lange. Nur drei Minuten später konnte die TuS-Abwehr einen Ball nur halbherzig klären und ein Wüstener Spieler schoss aus ca. 25 Metern einfach mal aufs Tor. Der Ball senkte sich über Christian Büker zum 1:1! Die Lipperreiher waren dadurch aber nicht geschockt, sondern versuchten weiterhin den Gegner unter Druck zu setzen. Wiederum Andreas Benzel gelang dann nach einer halben Stunde die erneute Führung. Weitere gute Möglichkeiten konnten aber nicht genutzt werden, so dass es mit dem knappen 2:1 Vorsprung in die Halbzeitpause ging.

Auch in der 2. Hälfe kam von den gastgebenden SV Wüsten nicht viel und das Lipperreiher Tor geriet kaum in Gefahr. Thorsten Meier war es dann, der mit einem Freistoß aus über 40 Metern in der 76. Minute das 3:1 schoss. Der Ball flog an allen Spielern vorbei und schlug zur Überraschung aller im linken Toreck ein. Damit war das Spiel entschieden. Den Schlusspunkt setzte dann Nenad Jankovic, der ebenfalls per Freistoß den 4:1 Endstand besorgte.

Damit verbuchten die Lipperreiher A-Liga-Aufsteiger aus den letzten 5 Spielen insgesamt 13 Punkte und finden sich nach 11 Spieltagen auf dem 4. Tabellenplatz wieder. 

Nächster Gegner ist der direkte Verfolger aus Schwelentrup. Anstoß ist am 16.10.2011, um 15 Uhr auf dem Lipperreiher Sportplatz. Über zahlreiche Zuschauer würden sich die Verantwortlichen des TuS freuen!  

 

fw / 10.10.2011

 

Aufstellung: Christian Büker, Jonas Speckmann, Sebastian Mathea, Pascal Heers, Pascal Weiß, Marco Weigmann, Nenad Jankovic (ab 89. Min. Henning Brinker), Thorsten Meier, Kevin Matzmohr (ab 62. Min. Jakob Martens), Andreas Benzel, Stephan Krause    

 

Tore:     0:1 (5. Min.)  Andreas Benzel 
            1:1 (8.)  
            1:2 (30.) Andreas Benzel   
            1:3 (76.) Thorsten Meier   
            1:4 (85.) Nenad Jankovic

------------------------------------------------------------------------------------------------------


TuS Lipperreihe  - TuS Brake   4 : 0  (1 : 0) 

Klarer Heimsieg für den TuS Lipperreihe

Überragender Spieler des heimischen A-Ligisten war an diesem Sonntag Andreas Benzel, der mit seinen 3 Toren die Gäste aus Brake fast im Alleingang besiegte. Bei herrlichem Sonnenschein und guten 25 Grad übernahm der TuS Lipperrreihe von Anfang die Kontrolle über das Spiel. Die Gäste aus Brake standen zumeist dicht in der Abwehr gestaffelt und versuchten nur mit langen Bällen in die Spitze zum Torerfolg zu kommen. Die besseren Torchancen hatte aber der TuS Lipperreihe. In der 30. Minute konnte dann Andreas Benzel nach feiner Einzelleistung zum ersten Mal den Braker Torwart überwinden. Die Lipperreiher versäumten es aber, bis zur Halbzeit, deutlich höher in Führung zu gehen. Dies lag zum einen an der mangelnden Chancenverwertung zum anderen am sehr guten Braker Torwart, der einige tolle Reflexe zeigte. 

Nach der Pause fiel die Entscheidung durch einen Doppelschlag (52. und 54. Minute). Zunächst traff Manuel Thomaschewski zum 2:0 und zwei Minuten später staubte Andreas Benzel nach guter Vorarbeit von Thorsten Meier und Manuel Thomaschewski zum 3:0 ab. Damit war das Spiel entschieden. Der Gastgeber aus Lipperreihe schalteten nun einen Gang zurück und verwalteten das Spielgeschehen. Da auch den Gästen aus Brake nicht viel einfiel verflachte die Partie. Kurz vor Schluss konnte dann Andreas Benzel, nach schöner Flanke von Thorsten Meier, mit seinem dritten Treffer den 4:0 Endstand erzielen.

Alles in allem ein souveräner Heimsieg. Nun kann es mit Selbstbewusstsein zum nächsten Auswärtsgegner, dem SV Wüsten, gehen. Anstoß am 09.10. ist um 15.00 Uhr!

Nach 10 Punkten in den letzten 4 Spielen, ist der TuS Lipperreihe auf dem richtigen Weg und belegt nach einem drittel der Saison einen guten 6. Tabellenplatz.  

 

fw / 04.10.2011

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann (ab 67. Min. Jonas Speckmann), Timo Blodow, Pascal Heers, Pascal Weiß, Nenad Jankovic, Sebastian Mathea (ab 76. Min. Marc Mende), Manuel Thomaschewski, Thorsten Meier, Andreas Benzel, Henning Brinker (ab 71. Min. Robert Reinermann) 

   

Tore:     1:0 (30. Min.)  Andreas Benzel 
            2:0 (52.) Manuel Thomaschewski   
            3:0 (54.) Andreas Benzel   
            4:0 (84.) Andreas Benzel 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


TuS Lipperreihe  - SG Bega/Humfeld   4 : 1  (3 : 0) 

2. Heimsieg den TuS Lipperreihe

Am Donnerstag, dem 22.09.2011 war die Spielgemeinschaft aus Bega/Humfeld zu Gast in Lipperreihe. Die Lipperreiher zeigten gleich von Beginn an, dass sie die 3 Punkte im heimischen "Stadion" behalten wollten. Obwohl die Mannschaft aus Bega/Humfeld einige gute Tormöglichkeiten hatte, fiel bereits vor der Pause die Entscheidung zu Gunsten des TuS Lipperreihe. Durch drei schöne Treffer von Kevin Matzmohr (20. Minute), Thorsten Meier (26.) und Henning Brinker (40.), lag der TuS zur Halbzeit mit 3:0 vorne. Als Henning Brinker nach einer Stunde auf 4:0 erhöhte, schaltete der TuS Lipperreihe einen Gang zurück und wurde durch eine Unachtsamkeit in der 74. Minute zum 4:1 bestraft. Danach schafften die Gäste aus Bega/Humfeld er aber nicht sich weitere Tormöglichkeiten zu erspielen. So blieb es bei einem letztlich ungefährdetem Heimsieg für den TuS Lipperreihe. Mit nun 11 Punkten nach 8 Spielen ist der Anschluss ans Tabellenmittelfeld geschafft und die Fulland-Elf kann mit Zuversicht die nächsten Aufgaben angehen.

 

fw / 24.09.2011

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Timo Blodow, Pascal Heers, Pascal Weiß, Nenad Jankovic (ab. 75. Min. Sebastian Mathea), Kevin Matzmohr, Manuel Thomaschewski, Thorsten Meier, Robert Reinermann (ab 68. Min. Stephan Krause), Henning Brinker (ab 68. Min. Andreas Benzel)    

 

Tore:     1:0 (20. Min.) Kevin Matzmohr 
            2:0 (26.) Thorsten Meier               
            3:0 (40.) Henning Brinker   
            4:0 (60.) Henning Brinker      
            4:1 (74.)

------------------------------------------------------------------------------------------------------


TuS Sonneborn -  TuS Lipperreihe   2 : 2  (0 : 1)      

Hochverdienter Auswärtspunkt für den TuS Lipperreihe

 

Bei wunderschönem Herbstwetter musste der TuS Lipperreihe am Sonntag, dem 25.09. die Reise ins lippische Randgebiet nach Sonneborn antreten. Auf dem gut bespielbaren Rasenplatz war der TuS Lipperreihe von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und ging folgerichtig durch Andreas Benzel in der 25. Minute in Führung. Danach versäumten die Lipperreiher allerdings weitere Tore nachzulegen. Die beste Gelegenheit dazu hatte Pascal Heers, der bei seinem Distanzschuss Pech hatte. Der Ball sprang vom Pfosten wieder zurück ins Feld. So blieb es bei der knappen Pausenführung für die Gäste. 

Die Quittung für die mangelnde Chancenverwertung folgte. In der 56. Minute nutzten die Sonneborner eine Unachtsamkeit in der Lipperreiher Hintermannschaft zum 1:1. Als dann auch noch Abwehrchef Timo Blodow verletzt ausgewechselt wurde, musste Trainer Frank Fulland umstellen. Thorsten Meier übernahm nun den Posten in der Innenverteidigung. Ausgerechnet dem Routinier unterlief dann in der 75. Minute ein folgenschwerer Fehler und ein Sonneborner Stürmer brauchte den Ball nur noch am verdutzten Lipperreiher Torwart vorbei zum 1:2 einschieben. Aber bereits vorher übertrafen sich die Lipperreiher im Auslassen hochkarätiger Torchancen. So brachten weder Stephan Krause noch Andreas Benzel freistehend den Ball am Sonneborner Torwart vorbei. Aber die Moral der Lipperreiher stimmte und in den letzten 15 Minuten warfen sie noch mal alles nach vorne. In der Nachspielzeit wurde das Anrennen belohnt. Wiederum Andreas Benzel erzielte den hochverdienten Ausgleich.

Aufgrund des Spielverlaufs ist der Auswärtspunkt eigentlich zu wenig aber da der Ausgleichstreffer so spät viel, müssen die Lipperreiher doch zufrieden sein. 

 

fw / 26.09.2011

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Timo Blodow (ab. 62. Min. Sebastian Mathea), Pascal Heers, Pascal Weiß, Nenad Jankovic, Kevin Matzmohr (ab 46. Min. Stephan Krause), Manuel Thomaschewski, Thorsten Meier, Andreas Benzel, Henning Brinker (ab 62. Min. Robert Reinermann)    

 

Tore:     0:1 (25. Min.)  Andreas Benzel 
            1:1 (56.)  
            2:1 (75.)  
            2:2 (92.) Andreas Benzel

------------------------------------------------------------------------------------------------------


TuS Asemissen -  TuS Lipperreihe   2 : 7  (0 : 3) 

Klarer Derby-Sieg für den TuS Lipperreihe

Am 7. Spieltag der Kreisliga A gab der TuS Lipperreihe seine Visitenkarte beim benachbarten TuS Asemissen ab. Da beiden Mannschaften ihren letzten beiden Spiele verloren hatten, durfte man gespannt sein, wer den Negativtrend stoppen konnte. Der Aufsteiger aus Lipperreihe erwischte dabei den eindeutig besseren Start. Bereits der 1. Angriff führte zum 1:0. Nenad Jankovic setzte sich auf dem rechten Flügel durch und die scharfe Hereingabe konnte Kevin Matzmohr am 2. Pfosten aus spitzen Winkel verwerten. Der frühe Rückstand schockte die Asemisser, die nicht so recht ins Spiel fanden. Als dann bereits vor der Pause Pascal Heers (25. Min.) und Andreas Benzel (41.) auf 3:0 erhöhten war bereits eine Vorentscheidung gefallen. 

Direkt nach Wiederanpfiff konnte der TuS Asemissen zwar durch einen strittigen Foulelfmeter auf 1:3 verkürzen (47.). Aber die Hoffnung des Asemisser wehrte nur kurz. Nach einem Eckball bugsierte ein Asemisser Spieler relativ unbedrängt den Ball per Kopf ins eigene Tor (53.). Danch kontrollierte der TuS Lipperreihe die Begegnung, ohne dabei ersthaft in Gefahr zu raten. Nachdem dann in der 79. Minute ein Freistoß der Asemisser kurz ausgeführt wurde, passte die Lipperreiher Abwehr nicht auf und Asemissen konnte auf 2:4 verkürzen. Jetzt warf der Gastgeber alles nach vorne und dies nutzt der TuS Lipperreihe gnadenlos aus. Durch drei schöne Kontertore von Manuel Thomaschewski (84.), Robert Reinermann (86.) und nochmals Andreas Benzel (89.) erhöhte der TuS Lipperreihe auf 7:2. Die zahlreichen Lipperreiher Anhänger waren begeistert und feierten ihre Mannschaft nach dem Abpfiff. 

Ein wichtiger Sieg, der erstmal Luft zu den Abstiegsrängen schafft. So kann das Heimspiel am Donnerstag (22.09.) gegen die SG Bega/Humfeld etwas ruhiger angegangen werden. 

fw / 18.09.2011

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Timo Blodow, Pascal Heers, Pascal Weiß, Nenad Jankovic (ab. 69. Min. Sebastian Mathea), Kevin Matzmohr (ab 78. Min. Stephan Krause), Manuel Thomaschewski, Thorsten Meier, Andreas Benzel, Henning Brinker (ab 60. Min. Robert Reinermann)    

 

Tore:    0:1 (1. Min.) Kevin Matzmohr 
            0:2 (25.) Pascal Heers
            0:3 (41.) Andreas Benzel   
            1:3 (47.) Foulelfm.  
            1:4 (53.) Eigentor
            2:4 (79.) 
            2:5 (84.) Manuel Thomaschewski
            2:6 (86.) Robert Reinermann
            2:7 (89.) Andreas Benzel

------------------------------------------------------------------------------------------------------


TSG Hohenhausen -  TuS Lipperreihe   5 : 1  (2 : 0) 

Noch scheint der TuS Lipperreihe nicht in der Kreisliga A angekommen zu sein. Die Mannschaft von TuS-Trainer Frank Fulland musste am 6. Spieltag der Kreisliga A zu der TSG Hohenhausen reisen. Dabei erwies sich der Vizemeister der vergangenen Saison als der erwartet schwere Gegner. Zunächst versuchten beide Mannschaften den Ball ruhig in den eigenen Reihen zu halten und keine Fehler zu machen. Beim TuS gelang dies nur bis zur 23. Minute. Nach einem Freistoß konnte weder die Abwehr noch Torhüter Christian Büker den Ball klären, so dass ein Hohenhauser Spieler zum 1:0 einschiessen konnte. Nun versuchte der TuS Lipperreihe etwas mehr Druck nach Vorne zu entwickeln ohne dabei aber torgefährlich zu werden. Kurz vor der Pause fiel dann das 2:0: Nach einem Eckball für den TuS, wurde die Fulland-Elf schulbuchmäßig ausgekontert.

Zur Halbzeit wechselte Trainer Frank Fulland dann bereits dreimal. Aber die guten Vorsätze waren nach 60 Sekunden wieer dahin. Marc Mende brachte seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall und der gute Schiedsrichter entschied richtigerweise auf Elfmeter. Die Chance zum 3:0 ließen sich die Gastgeber natürlich nicht nehmen. Nachdem Robert Reinermann in der 59. Minute den Anschlußtreffer markierte, kam noch einmal Hoffnung auf. Aber dem TuS fehlte einfach die Durchschlagskraft. Über die Flügel kamen so gut wie keine gefährlichen Situationen zustande, so dass der TSG Hohenhausen wenig Mühe hatte das Ergebnis zu halten bzw. noch auszubauen. Das 4:1 in der 76. Minute war dann fast ein "Tor des Monats": TuS-Spieler Sebastian Mathea legte sich den Ball im Mittelfeld etwas zu weit vor und der Hohenhauser-Spieler wollte den Ball mit Sicherheit nur wegschlagen, traff diesen dann aber so gut, dass er aus der eigenen Hälfte über den weit vor seinem Tor stehenden Christian Büker in die Maschen des Lipperreiher Tores flog. Als dann nur eine Minute später sogar das 5:1 fiel war die Entscheidung entgültig gefallen. Die Gastgeber schalteten jetzt einen Gang zurück und so kam der TuS Lipperreihe in den letzten 10 Minuten noch zu 3/4 gefährlichen Angriffen ohne dabei etwas zählbares zu Stande zu bringen.

So blieb es bei der völlig verdienten, um das Eine oder Andere Tor zu hoch ausgefallenen, Niederlage. Die Jungs können bereits am 18.09. beim TuS Asemissen zeigen, dass sie es besser können.

 

fw / 12.09.2011

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Timo Blodow, Marc Mende, Pascal Weiß, Pascal Heers, Sebastian Mathea, Kevin Matzmohr (ab 46. Min. Andreas Benzel), Manuel Thomaschewski, Henning Brinker (ab 46. Min. Stephan Krause), Jakob Martens (ab 46. Min. Robert Reinermann) 

  

Tore:    1:0 (23 . Min.)  
            2:0 (41.)
            3:0 (46.)  Foulelfm. 
            3:1 (59.)  Robert Reinermann 
            4:1 (76.) 
            5:1 (77.)

------------------------------------------------------------------------------------------------------


TuS Lipperreihe  -  SV Bentorf   2 : 3  (2 : 0)   

Die vom TuS-Trainer Frank Fulland geforderte Leistungssteigerung war am Donnerstag (08.09.) leider nur für eine Halbzeit zu sehen. Aber der Reihe nach: Am 5. Spieltag der Kreisliga A war die Mannschaft des SV Bentorf zu Gast in Lipperreihe. Der TuS legte bei regnerischem Herbstwetter auch gleich gut los. Bereits in der 1. Minute köpfte Marc Mende den Ball nach einer Ecke an die Querlatte des Bentorfer Tores. Nach knapp 10 Minuten dann die erste Schrecksekunde für den TuS. Ein Bentorfer Stürmer tauchte frei vor dem Lipperreiher Tor auf, schob den Ball aber am Pfosten vorbei. Danach spielte der Wettergott nicht mehr mit. Der Regen wurde immer stärker, so dass die Drainage des Platzes die Wassermassen nicht mehr auffangen konnte. Als der Platz einer Seenlandschaft glich unterbrach der Schiedsrichter die Partie. Der Regen lies nach und nach knapp 15 Minuten konnte das Spiel fortgesetzt werden. Der gastgebende TuS fand zunächst wieder besser ins Spiel und ging in der 20. Minute mit 1:0 in Führung. Einen von Manuel Thomaschewski lang geschlagenen Ball unterschätzte der Bentorfer-Torwart und so konnte Henning Brinker den von der Querlatte zurückprallenden Ball aus kurzer Distanz ins Tor köpfen. Nun war der Gastgeber die klar bessere Mannschaft und konnte in der 31. Minute das 2:0 nachlegen. Nach einer Flanke von Kevin Matzmohr war wiederum Henning Brinker mit dem Kopf erfolgreich. Aber bereits im Gegenzug mussten die knapp 60 Zuschauer den Atem anhalten. Wieder vergab ein Bentorfer Stürmer freistehend. So blieb es bis zur Halbzeit bei der 2:0 Führung.

Was dann in der zweiten Halbzeit passierte, wird den Lipperreihern ein Rätsel sein. Bereits der Anstoss gelang nicht und der Ball wurde sofort an die Bentorfer verloren. Der sich daraus ergebene Angriff führte gleich zu einem Eckball und diesen nutzte der Gast in der 46. Minute zum Anschlusstreffer. Nun hatte die Fulland-Elf den Faden völlig verloren. Es gelang nichts mehr und der Ball wurde meistens nur noch hoch nach vorne gespielt. Da Bentorf spielerisch aber auch nicht zu überzeugen wusste blieb es zunächst bei der knappen Führung. Das Spiel wurde dann durch zwei schwerwiegende individuelle Fehler entschieden. Beim Ausgleich zum 2:2 in der 67. Minute vertändelte Pascal Heers den Ball am eigenen 16-Meter-Raum, so dass der Bentorfer Spieler freistehend zum Abschluss kam. Und als dann in der 86. Minute bei einem direkten Freistoss die Lipperreiher Mauer nicht richtig stand und auch Torwart Christian Büker sich verschätzte war das Spiel verloren. 

Nach zwei ganz unterschiedlichen Halbzeiten stand somit die verdiente aber völlig unnötige Heimniederlage fest. Nun hängt der TuS erstmal im unteren Tabellendrittel fest und muss die nächsten beiden Spiele auch noch auswärts bestreiten. Zunächst am Sonntag, dem 11.09. bei der wieder erstarkten TSG Hohenhausen und dann kommt es am 18.09. zum Derby beim TuS Asemissen.

 

fw /   09.09.2011

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Timo Blodow, Marc Mende, Pascal Heers, Sebastian Mathea (ab 72. Min. Nenad Jankovic), Thorsten Meier, Kevin Matzmohr, Manuel Thomaschewski, Robert Reinermann (ab 70. Min. Stephan Krause), Henning Brinker (ab 75. Min. Jakob Martens)   

 

Tore:   1:0 (20. Min.)HenningBrinker 
            2:0 (31.) Henning Brinker
            2:1 (46.)
            2:2 (67.)
            2:3 (86.)

------------------------------------------------------------------------------------------------------


FC Donop/Voßheide - TuS Lipperreihe   2 : 2   (0  : 1) 

Am Sonntag, dem 04.09.2011 musste der TuS Lipperreihe in der Kreisliga A beim Mitaufsteiger Donop/Voßheide antreten. Bei schwülwarmen Temperaturen startete die Partie gleich ohne langes abtasten. Die erste große Chance hatten dabei die Gastgeber bereits in der 4. Minute, scheiterten aber am gut reagierenden Christian Büker im Lipperreiher Tor. Im direkten Gegenzug fiel das Tor dann auf der anderen Seite. Nach einer schönen Flanke von Robert Reinermann, stand Manuel Thomaschweski am langen Pfosten frei und konnte den Ball aus 5 Metern einnicken. Wer nun glaubte, dass würde den Gastgeber schocken sah sich getäuscht. Donop/Voßheide erspielte sich nun ein Übergewicht und kam immer wieder zu guten Möglichkeiten. In der 14. Minute hatte der TuS dann richtig Glück. Nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum klatsche der Ball an den Pfosten des Lipperreiher Tores. TuS-Trainer Frank Fulland versuchte bereits in der 33. Minute mit einem Wechsel (Pascal Heers für Kevin Matzmohr) etwas mehr Stabilität in die eigene Abwehr zu bekommen. Dies funktionierte allerdings nur bedingt, denn die einzelnen Mannschaftsteile waren zu weit auseinander gezogen und so musste jeder Einzelne sehr viel Laufarbeit verrichten. Bis zur Halbzeit konnte der TuS aber die glückliche Führung behaupten und sich vor allem beim starken Torhüter Christian Büker bedanken, dass noch kein Gegentor gefallen war.

Nachdem Robert Reinermann zur Pause angeschlagen in der Kabine bleiben musste, machte sich die viele Laufarbeit in der 2. Halbzeit negativ bemerkbar. Donop/Voßheide kam immer wieder gefährlich vor das Lipperreiher Tor. Der Ausgleich fiel dann aber etwas kurios. Ein direkter Freistoß senkte sich über den verdutzten Christian Büker ins Lipperreiher Tor. Nach dem Ausgleich drückte der Gastgeber weiter und versuchte das Spiel für sich zu entscheiden. In der 62. Minute dann aber fast wieder die Führung für den TuS Lipperreihe. Thorsten Meier kam frei zum Abschluss, setzte den Ball aber knapp neben das Tor. Aber die besseren Chancen hatte jetzt der FC Donop/Voßheide. In der 65. Minute musste eigentlich die Führung für den Gastgeber fallen aber zwei Angreifer behinderten sich gegenseitig und konnten so den Ball freistehend nicht im Tor unterbringen. In der 76. Minute war es dann aber soweit. Die Lipperreiher Abwehr war aufgerückt und ein Donoper Stürmer kam frei zum Schuss und ließ Christian Büker keine Chance.

Als sich bereits alle mit der 2. Saisonniederlage abgefunden hatten, wurde Thorsten Meier in der 88. Minute frei gespielt und legte den Ball überlegt am Donoper Torwart zum schmeichelhaften Ausgleich vorbei. Der FC Donop/Voßheide warf nun noch mal alles nach vorne und als auch die 3minütige Nachspielzeit überstanden war, stand der 2. Auswärtspunkt für den TuS fest.

Ein sehr glücklicher Punktgewinn aber danach fragt in ein paar Tagen keiner mehr. Bis zum nächsten Spiel müssen sich die Lipperreiher deutlich steigern, denn bereits am Donnerstag (08.09.) ist der SV Bentorf zu Gast in Lipperreihe. Anstoß ist um 19.00 Uhr!

 

fw /  05.09.2011

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Sebastian Mathea, Marc Mende, Nenad Jankovic, Thorsten Meier, Kevin Matzmohr (ab 33. Min. Pascal Heers) , Manuel Thomaschewski, Robert Reinermann (ab 46.Min. Pascal Weiß), Stephan Krause (ab 62. Min. Alex Krause), Henning Brinker  

 

Tore:    0:1 (5. Min.) Manuel Thomaschewski
            1:1 (54.) 
            2:1 (76.)  
            2:2 (88.) Thorsten Meier

------------------------------------------------------------------------------------------------------


TuS Lipperreihe  -  FC Union Entrup  3 : 0  (1 : 0) 

 Am 3. Spieltag der Kreisliga A war die Mannschaft des FC Union Entrup zu Gast in Lipperreihe. TuS-Trainer Frank Fulland hatte am Mittwochabend wieder einige Personal-probleme. Denn mit Timo Blodow, Daniel Bartke, Simon Meyhew, Pascal Weiß, Pascal Heers, Andreas Benzel, Christian Büker und Dennis Melson fehlten durch Urlaub, Verletzung oder Studium fast eine komplette Mannschaft. So stellte sich die erste Elf fast von selbst auf.

So fingen die neuformierten Gastgeber auch etwas verhaltener an. Da auch der Gast aus Entrup sehr tief stand, entwickelte sich zunächst eine Partie ohne große Höhepunkte. So fiel der Führungstreffer des TuS in der 31. Minute auch ein wenig überraschend. Nach einem Querschläger der Entruper Abwehr stand Robert Reinermann goldrichtig und drosch den Ball mit links unter die Latte. Danach wurden die Gastgeber etwas mutiger und erspielten sich einige Vorteile ohne dabei etwas Zählbares zu bewirken. So ging es etwas glücklich mit der knappen Führung in die Halbzeit.

Im 2. Durchgang suchten die Lipperreiher früh die Entscheidung. Mit einem Doppelschlag in der 62. und 66. Minute konnte der TuS das Spiel dann auch entschieden. Zunächst stand Henning Brinker nach einem von Thorsten Meier getretenen Freistoß richtig und konnte unbedrängt einköpfen. Auch das 3 : 0 fiel nach einer Standartsituation: Nenad Jankovic legte sich den Ball zu einem direkten Freistoß zurecht und aus gut 25 Metern traf er mit einem fulminanten Schuss den rechten Innenpfosten von woaus der Ball den Weg insTor fand. Danach hatte der TuS noch weitere hochkarätige Torchancen. Aber weder Kevin Matzmohr noch Stephan Krause konnten in 1zu1 Situationen den Entruper Torwart überwinden. So blieb es beim verdienten 3 : 0 für den TuS Lipperreihe. 

Der erste Saisonsieg ist damit eingefahren und so kann man guten Mutes das nächste Auswärtsspiel beim FC Donop/Voßheide angehen.  

 

fw /  01.09.2011

 

Aufstellung: Eugen Friesen, Marco Weigmann, Sebastian Mathea, Marc Mende, Nenad Jankovic, Thorsten Meier, Kevin Matzmohr, Manuel Thomaschewski, Robert Reinermann (ab 75 .Min. Jakob Martens), Stephan Krause (ab 84. Min. Kevin Annemüller), Henning Brinker  

 

Tore:    1:0 (31. Min.) Robert Reinermann
            2:0 (62.) Henning Brinker 
            3:0 (66.) Nenad Jankovic

------------------------------------------------------------------------------------------------------


FC Oberes Extertal - TuS Lipperreihe 0 : 0

Nach der bitteren Auftaktniederlage am vergangenen Wochenende musste die 1. Mannschaft des TuS Lipperreihe am 2. Spieltag der Kreisliga A beim heimstarken FC Oberes Extertal antreten. Wegen vieler Ausfälle durch Urlaub oder Verletzungen trat der TuS schon fast mit dem letzten Aufgebot an. Es entwickelte sich auf dem sehr schwer bespielbaren Rasenplatz aber dennoch ein sehr ausgeglichenes Spiel ohne große Höhepunkte geschweige denn Strafraumszenen. Die erste gute Torchance hatte dann Henning Brinker in der 27. Minute, als er nach einer schönen Flanke von Marco Weigmann, mit einem Kopfball am gut reagierenden Extertaler Torwart scheiterte. Nach dem Seitenwechsel dann eine kurze Schrecksekunde für den TuS, als ein Extertaler Stürmer den neuen TuS-Torwort Eugen Friesen zu einer Glanztat zwang. Danach hatte der TuS etwas mehr vom Spiel ohne sich aber zwingende Torchancen herauszuspielen. In der 70. Minute wechselte TuS-Trainer Frank Fulland dann mit Stephan Krause und Jakob Martens zwei frische Offensivkräfte ein, um vielleicht doch noch das entscheidende Tor zu erzielen. Mehrere gute Ansätze wurden aber nicht konsequent zu Ende gespielt, so dass es beim 0 : 0 blieb.

In der 87. Minute dann noch einmal Schreck auf Lipperreiher Seite. Daniel Bartke zog sich im Zweikampf eine blutende Platzwunde am Kopf zu. Nach einer kurzen Behandlung versuchte er zunächst mit einem Kopfverband weiter zu machen, musste dann aber doch mit Schwindelgefühlen gegen Daniel Thomaschweski ausgetauscht werden.

 

fw / 28.08.2011

 

Aufstellung: Eugen Friesen, Marco Weigmann, Daniel Bartke (ab 88. Min. Daniel Thomaschewski), Nenad Jankovic, Pascal Weiß, Thorsten Meier, Sebastian Mathea, Kevin Matzmohr, Manuel Thomaschewski, Robert Reinermann (ab 70.Min. Jakob Martens), Henning Brinker (ab 70. Min. Stephan Krause) 

 

Tore:   Fehlanzeige

------------------------------------------------------------------------------------------------------


TuS Lipperreihe – TuS Leopoldshöhe  1 : 5  (0 : 2)

Nach dem souveränen Aufstieg in die Kreisliga A, ist der TuS Lipperreihe auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden!

Nachdem es in den letzten zwei Wochen bereits im Kreispokal (Viertelfinalniederlage gegen den TSV Schötmar im Elfmeterschießen) und im Westfalenpokal (0:1 Niederlage gegen den NRW-Ligisten TuS Erndtebrück) zwei Niederlagen gab, wurden dem heimischen TuS Lipperreihe zum Saisonauftakt in der Kreisliga A die Grenzen aufgezeigt. Gegen den Bezirksliga-Absteiger und einem der Meisterschaftsfavoriten gab es eine deftige 1:5 Niederlage.

In den ersten 20 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel ohne große Höhepunkte. Diesen setzte dann der aber Schiedsrichter, der heute nicht seinen besten Tag erwischte. In der 22. Minute musste der Lipperreiher Torwart Christian Büker mit Rot vom Platz. Beim Klärungsversuch außerhalb des Strafraumes holte er einen Leopoldshöher Stürmer von den Beinen. Die vorausgegangene Abseitsposition des Angreifers übersah der Schiedsrichter allerdings. So musste Trainer Frank Fulland bereits früh seine Mannschaft umstellen und der zweite Torwart Christian Schiller nahm den Platz zwischen den Pfosten ein. Nach diesem Platzverweis kam die Fulland-Elf zunächst gar nicht mehr ins Spiel zurück. Es gab einen richtigen Bruch und den Lipperreiher Spielern merkte man die Verunsicherung an. Der TuS Leopoldshöhe übernahm jetzt mehr und mehr die Spielkontrolle ohne sich aber große Chancen zu erspielen. Erst eine Standardsituation führte dann zum 0:1! Nach einem Eckball konnten die Lipperreiher den Ball nicht klären und so konnte in der 34. Minute ein Leopoldshöher aus kurzer Distanz den Ball über die Torlinie drücken. Auch beim 0:2 passten die Lipperreiher nicht auf. Ein Freistoss des TuS Leopoldshöhe wurde schnell ausgeführt und so konnte auf dem rechten Flügel ein Leo-Spieler unbedrängt in die Mitte passen, wo wiederum ein Stürmer frei stand! 

Zur Halbzeit versuchte Frank Fulland mit zwei Wechseln (Manuel Thomaschewski und Simon Meyhew für Kevin Matzmohr und Pascal Weiß) noch mal Impulse zu geben. Der TuS Lipperreihe versuchte auch mit einem Mann weniger den Anschlusstreffer zu erzielen. Aber Torchancen blieben Mangelware. Der TuS Leopoldshöhe ließ nun Ball und Gegner laufen und so fiel die endgültige Entscheidung in der 69. Minute: Mit einem 20-Meter Schuss in den Winkel gelang dem Leopoldshöher Angreifer ein Traumtor. Zwei Minuten später dann sogar das 0:4. Die Lipperreiher bewiesen aber Moral und so gelang Sebastian Mathea in der 82. Minute wenigstens der Ehrentreffer. 

Einen weiteren negativen Höhepunkt gab es aber noch. Nach einem angeblichen Foul von Simon Meyhew beschwerte sich dieser beim Schiedsrichter und wurde ebenfalls vorzeitig zum Duschen geschickt. Gegen 9 Lipperreiher erzielten die Gäste dann noch das 1:5.

Knackpunkt des Spiels war mit Sicherheit die rote Karte gegen den TuS Torwart Christian Büker. Danach kamen die Lipperreiher nicht mehr ins Spiel zurück und mussten sich den cleveren Gästen geschlagen geben. 

Nun geht es am Sonntag, dem 28.08.2011 zum ersten Auswärtsspiel der Saison zum FC Oberes Extertal.  

 

fw / 21.08.2011

 

Aufstellung: Christian Büker, Marco Weigmann, Timo Blodow (ab 23. Min. Christian Schiller), Pascal Heers, Pascal Weiß (ab 46. Min. Simon Meyhew), Thorsten Meier, Sebastian Mathea, Kevin Matzmohr (ab. 46. Min. Manuel Thomaschewski), Nenad Jankovic, Robert Reinermann, Henning Brinker 

 

Tore:    0:1 (34. Min.)

            0:2 (40.)

            0:3 (69.)

            0:4 (71.)

            1:4 (82.) Sebastian Mathea

            1:5 (86.)

 

 

 

Termine: 

So., 23.09.2018, 15:00 Uhr

BSV Leese - TuS II 


So., 23.09.2018, 15:00 Uhr

TSV Kirchheide - TuS I 


So., 30.09.2018, 12:45 Uhr

TuS II - SV Werl-Aspe II


So., 30.09.2018, 15:00 Uhr

TuS I - SV Werl-Aspe