TuS Lipperreihe e. V.

seit 1959 

TuS Lipperreihe II – TBV Lemgo III 3:0 (2:0)

Zum Saisonabschluss gewann die 2. Mannschaft des TuS mit 3:0 gegen den TBV Lemgo III. Somit beendete die Truppe von Trainer Thorsten Taverner die Kreisliga B Lemgo (Gr. 2) auf einem guten fünften Tabellenplatz. 

Aufstellung:
Alessandro Dibella, Marcel Weigmann, Marcus Krause (ab 74. Min. Pascal Heers), Mario Habigtsberg, Dennis Franzke (ab 85. Min. Thorsten Taverner), Daniel Wiescholek, Tim Hohenadel (ab 54. Min. Nils Kohlmeier), Dennis Berger (ab 60. Min. Florian Paschkowski), Miguel Taverner, Sebastian Lange, Sebastian Mathea

Tore:
1:0 (18.) Daniel Wiescholek
2:0 (35.) Dennis Franzke
3:0 (86.) Thorsten Taverner


SC St. Pauli - TuS Lipperreihe II 1:1 (1:1)

Aufstellung:
Andre Spitzer, Marcel Weigmann, Yannick-Timo Hohlweck, Mario Habigtsberg, Dennis Franzke, Sebastian Mathea, Daniel Wiescholek, Miguel Taverner, Sebastian Lange, Rene Müller, Alexander Krause

Tore:
0:1 (13.) Alexander Krause
1:1 (38.)

fw / 19.06.2022

TuS Lipperreihe - SV Dringenberg 4:0 (2:0)

Im letzten Saisonspiel gelang der 1. Mannschaft des TuS noch einmal eine gute Leistung. Am Ende stand ein 4:0 Heimsieg gegen den SV Dringenberg. In der 21. Spielminute gelang Justin Friedrich das 1:0 für den TuS. Nur fünf Minuten später erhöhte Timo Fulland auf 2:0 (26.). Mit diesem Ergebnis wechselten beiden Mannschaften die Seiten. Nach dem 3:0 von Justin Friedrich kurz nach der Pause war das Spiel eigentlich schon entschieden (48.). Den Endstand erzielte Simon Schulz, der mit seinem 1. Saisontreffer auf 4:0 erhöhte (60.). Letztlich war es auch in dieser Höhe ein verdienter Heimsieg! 

Der TuS beendet damit seine erste komplette Bezirksliga-Saiosn auf einem hervorragenden 2. Tabellenplatz. Die Abschlussbilanz kann sich dabei mehr als Sehen lassen: 18 Siege und 7 Unentschieden, standen nur 3 Niederlagen gegenüber und das bei einem Torverhältnis von 73:21! Zudem blieb man auf dem heimischen Kunstrasenplatz ungeschlagen.

TuS Torwart-Trainer Timo Kapale meinte nach der Partie: "4:0 Heimsieg. Zum Abschluss eine ordentliche, geschlossene Mannschaftsleistung. Wir sind froh die Saison mit einem positiven Ergebnis abschließen zu können und überhaupt mal wieder ein volles Jahr gespielt zu haben. 80% des Kaders hatten dies zuletzt in der A-Jugend. Wir sind mit dem Abschneiden der Saison zufrieden und freuen uns auf die Pause."

Aufstellung:
Simon Danne, Dennis Keller, Rouven Schulz, Marvin Schlepper, Björn Burmeier, Timo Fulland (ab 75. Min. Andreas Benzel), Fynn Grahl, Simon Schulz, Robin Klois (ab 64. Min. Markus Schubert), Justin Friedrich (ab 58. Min. Joshua Vormbrock), Furkan Kücük (ab 70. Min. Niclas Fulland)

Tore:
1:0 (21.) Justin Friedrich
2:0 (26.) Timo Fulland
3:0 (48.) Justin Friedrich
4:0 (60.) Simon Schulz

fw / 01.06.2022

Weitere Neuzugänge für den Bezirksliga-Kader

Henrik Gievert

Der TuS begrüsst Henrik Gievert und Leo Heidemann in Lipperreihe! Zur kommenden Spielzeit werden Henrik und Leo die 1. Seniorenmannschaft in der Bezirksliga verstärken.

Henrik Gievert ist 18 Jahre alt und wechselt aus der U19 des VfR Wellensiek nach Lipperreihe. Er bekleidet alle Positionen im defensiven Zentrum, hat eine äußerst positive Grundeinstellung und übernimmt mit jungen Jahren bereits gerne Verantwortung. Als disziplinierter Spieler wollen wir ihn kontinuierlich an den Seniorenfußball heranführen und haben ihm konkrete Perspektiven aufzeigen können, die ihn überzeugt haben.

Leo Heidemann

Leo Heidemann ist 19 jahre alt und kommt vom aktuellen Bezirksliga Konkurrenten RSV Barntrup zu uns. Leo ist flexibel auf den Außenbahnen und Mittelfeld einsetzbar. Beim SC Verl durchlief er die Jugendabteilung und hat Fußballerisch eine hervorragende Ausbildung erhalten. Als ehrgeiziger Sportler mit klaren Vorstellungen wird er unserem Spiel weitere Möglichkeiten eröffnen.

Herzlich Willkommen und einen guten Start!

tk / 30.05.2022

SV Höxter - TuS Lipperreihe 0:2 (0:1)

Am 27. Spieltag der Bezirksliga Staffel 3 setzte sich der TuS beim Tabellendritten SV Höxter mit 2:0 durch. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit war Fynn Grahl im Anschlus an eine Standartsituation erfolgreich und brachte den TuS mit 1:0 in Front (45.). Mitte der zweiten Halbzeit sorgte dann Furkan Kücük mit dem 2:0 für die Entscheidung (70.). Mit diesem Auswärtserfolg sicherte sich der TuS einen Spieltag vor Saisonende die Vizemeisterschaft. Bereits am kommenden Mittwoch (19:30 Uhr) steht das letzte Saisonspiel gegen den SV Dringenberg an. Dann wird die 1. Mannschaft eine tolle Saison mit einer guten Leistung vor eigendem Publikum zu Ende bringen!

Torwart-Trainer Timo Kapale sagte nach der Partie in Höxter: "2:0 Auswärtssieg! Es war kein gutes Spiel. Beide Seiten konnten oder wollten nicht mehr so richtig, so dass sich ein unansehnlicher Kick entwickelte. Wir machen aus drei mehr oder weniger Torchancen zwei Tore. Höxter hatte eine nennenswerte Aktion, wo wir unsortiert waren. Nichtsdestotrotz freuen wir uns über den 2. Platz, eine phänomenale Teamleistung. Die letzte Auswärtsfahrt beschließen wir jetzt mit einem gemeinsamen Abendessen und wollen dann am Mittwoch gegen Dringenberg eine gute Leistung zum Abschluss zeigen."

TuS Co-Trainer Marco Weigmann ergänzte: "Ein durchwachsenes Spiel mit wenig Torchancen auf beiden Seiten. Das Niveau hielt sich über weite Strecken in Grenzen. Fynn Grahl macht nach einem Standard kurz vor der Pause das 1:0. Durch einen individuellen Fehler konnte Furkan in der 2. Halbzeit auf 2:0 erhöhen."

Aufstellung:
Simon Danne, Dennis Keller, Rouven Schulz, Marvin Schlepper, Björn Burmeier, Timo Fulland (ab 60. Min. Joshua Vormbrock), Fynn Grahl, Simon Schulz, Justin Friedrich (ab 82. Min. Markus Schubert), Furkan Kücük (ab 87. Min. Niclas Fulland), Moritz Mühlenweg (ab 68. Min. Jean-Luca Schulz)

Tore:
1:0 (45.) Fynn Grahl
2:0 (70.) Furkan Kücük


TuS Lipperreihe II – TSV Schötmar 0:1 (0:0)

Gegen den Tabellenführer und Meister der Kreisliga B hielt der TuS die Partie lange Zeit offen. Ohne große Torchancen auf beiden Seiten war es nach gut einer Stunde eine Standartsituation, die den Unterschied ausmachen sollte. Nach einem Eckball konnte ein Kopfball aus kurzer Distanz von der Lipperreiher Hintermannschaft nicht verteidigt werden, was die Gäste aus Schötmar zum entscheidenen Treffer nutzen sollten (62.). Ärgerlich zudem, dass kurz vor dem Schlusspfiff der eingewechselte Alessandro Dibella nach wiederholten Foulspiel mit Gelb/Rot vorzeitig vom Platz musste.

Zudem musste die 2. Mannschaft des TuS auch noch Punkte am „Grünen Tisch“ abgeben. Die Partien gegen den TuS Helpup (1:1) und TuS RW Grastrup-Retzen (6:2) wurden wegen des Einsatzes eines nicht spielberechtigten Spielers jetzt jeweils mit 0:2 gewertet!

Aufstellung:
Andre Spitzer, Marcel Weigmann, Yannick-Timo Hohlweck, Jerome Plöger, Mario Habigtsberg, Dennis Franzke (ab 77. Min. Marcus Krause), Daniel Wiescholek, Dennis Berger (ab 67. Min. Alessandro Dibella), Miguel Taverner, Sebastian Lange (ab 85. Min. Florian Paschkowski), Rene Müller

Tor:
0:1 (62.)

fw / 30.05.2022

Weitere Neuzugänge für den Bezirksliga-Kader des TuS

Zur kommenden Spielzeit werden Timo Latussek und Julius Richardt die 1. Seniorenmannschaft in der Bezirksliga verstärken.

Timo Latussek

Timo Latussek ist 19 Jahre alt und wechselt vom VfL Oldentrup (Bezirksliga Staffel 2) nach Lipperreihe. Er ist im offensiven Bereich variabel einsetzbar und aktuell der erfolgreichste Torschütze des Bezirksligisten. Timo wurde in der Jugend des SC Verl ausgebildet, ist extrem ehrgeizig und passt mit seiner Spielweise hervorragend zum TuS Lipperreihe.


Julius Richardt

Julius Richardt ist 20 Jahre alt und findet den Weg vom VfB Fichte Bielefeld nach Lipperreihe. Er ist im Sturmzentrum zu Hause und wurde in der Jugend von Arminia Bielefeld exzellent ausgebildet. Julius ist auf und neben dem Platz ein wissbegieriger und gradliniger Typ. Nach einer Verletzungspause möchte Julius den Spaß am Fußball zurückgewinnen und wird dazu alle Unterstützung erhalten.

Durch private Verbindungen zur Mannschaft wird die Integration beider Spieler reibungslos und schnell von statten gehen. Herzlich Willkommen und einen guten Start!

tk / 27.05.2022

SV Werl-Aspe II - TuS Lipperreihe II 4:0 (2:0)

Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft musste die Zweite des TuS zum Auswärtsspiel nach Werl-Aspe reisen. Schnell zeigte sich, dass die Ausfälle nicht zu kompensieren waren. Bereits nach 25 Minuten lag Lipperreihe mit 0:2 im Hintertreffen. Nach der berechtigten roten Karte gegen Robin Habigtsberg in der 35. Spielminute war das Spiel schon entschieden. Nach dem Seitenwehsel erzielte der Gastgeber noch zwei weitere Treffer um 4:0-Endstand. Letztendlich ein hochverdiente Niederlage, die sogar noch höher hätte ausfallen können.

Aufstellung:
Marcel Schneegaß, Mario Habigtsberg, Marcus Krause, Dennis Franzke, Mats Kohlmeier, Daniel Wiescholek, Miguel Taverner, Sebastian Lange, Nils Kohlmeier, Robin Habigtsberg, Alexander Krause

Tore:
1:0 (10.)
2:0 (25.)
3:0 (60.)
4:0 (88.)


TuS Lipperreihe - TSC Steinheim 2:0

Der Tabellenletzte aus Steinheim sagte die Bezirksliga-Partie kurzfristig am Sonntag-Vormittag ab. Der Präsident des TSC sagte bei FubaNews dazu: "Wir hatten nur 10 Spieler!" Der Trainer ergänzte: "Es hätte keinen Sinn gemacht, heute morgen haben sich zu unserer eh schon angespannten Personalsituation noch drei Spieler wegen Krankheit abgemeldet." So gingen die drei Punkte kampflos an den TuS, der damit zwei Spieltage vor Schluss weitherin den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga Staffel 3 belegt.

fw / 23.05.2022

TuS Lipperreihe II - TuS RW Grastrup-Retzen 6:2 (3:1)

Bei herrlichem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen boten die beiden Mannschaften zunächst ein gutes und temporeiches Spiel. Bereits nach fünf Spielminuten vollendete Sebastian Mathea einen sehenswerten Spielzug über die rechte Angriffsseite, als er eine Hereingabe von Robin Habigtsberg zum 1:0 verwerten konnte. Die Gäste aus Retzen waren aber nicht geschockt und spielten ihrerseits munter nach vorne und wurden in der 10. Spielminute belohnt, als ihnen der schnelle 1:1 Ausgleich gelang. Das muntere Toreschießen ging weiter – Miguel Taverner war nach einer Unsicherheit in der Gästeabwehr zur Stelle und brachte Lipperreihe wieder in Front (19.). Kurz danach musste Pascal Heers verletzungsbedingt ausgewechselt werden und wurde durch Dennis Franzke ersetzt (24.). Sebastian Mathea erhöhte dann noch vor dem Seitenwechsel auf 3:1 (38.).

Nach der Halbzeitpause beruhigte sich das Spielgeschehen zunächst und die Partie „plätscherte“ so vor sich hin. Mit dem 4:1 durch den zur Pause eingewechselten Kevin Matzmohr war das Spiel letztendlich entschieden (65.). In den letzten Minuten fielen dann noch die Treffer von Miguel Taverner zum 5:1 (83.) und Daniel Wiescholek zum 6:2 Endstand. (88.) Dazwischen hatten die Gäste in der 87. Minute noch ihren 2. Treffer erzielen können. Nach dem hochverdienten Heimsieg klettert die 2. Mannschaft des TuS damit auf den dritten Tabellenplatz der Kreisliga B Lemgo.

  • DSC04030
  • DSC04031
  • DSC04036
  • DSC04035
  • DSC04034
  • DSC04032
  • DSC04037
  • DSC04038
  • DSC04041
  • DSC04042
  • DSC04045
  • DSC04046

Aufstellung:
Andre Spitzer, Sebastian Rahaus, Yannick-Timo Hohlweck, Pascal Heers (ab 24. Min. Dennis Franzke), Daniel Wiescholek, Dennis Berger (ab 46. Min. Kevin Matzmohr), Miguel Taverner, Sebastian Lange (ab 85. Min. Nils Kohlmeier), Sebastian Mathea (ab 85. Min. Alessandro Dibella), Rene Müller, Robin Habigtsberg

Tore:
1:0 (5.) Sebastian Mathea
1:1 (10.)
2:1 (19.) Miguel Taverner
3:1 (38.) Sebastian Mathea
4:1 (65.) Kevin Matzmohr
5:1 (83.) Miguel Taverner
5:2 (87.)
6:2 (88.) Daniel Wiescholek

fw / 16.05.2022

Erste Neuzugänge für die kommende Bezirksliga-Saison

Dennis Reckersdrees

Der TuS begrüsst: Dennis Reckersdrees und Sam Irsfeld!
Zur kommenden Spielzeit werden Dennis Reckersdrees und Sam Irsfeld die 1. Seniorenmannschaft in der Bezirksliga verstärken.

Dennis Reckersdrees ist 21 Jahre alt und kehrt nach einem einjährigen Gastspiel beim TuS Friedrichsdorf zurück nach Lipperreihe. Mit ihm erhalten wir auf der Torhüter-Position neue Möglichkeiten. Dennis hat eine positive, motivierte Grundeinstellung und ist ein Supertyp für das gesamte Mannschaftsgefüge. Zudem kennt er die Abläufe im Verein bereits bestens. Wir sind sehr glücklich über seine Rückkehr. Gemeinsam mit  Simon Danne und Henri Lindner gehen wir mit einem Torwart-Trio in die neue Saison.

Sam Irsfeld

Sam Irsfeld ist 18 jahre alt und kommt aus der U19 von SW Sende. Sam ist auf allen defensiven Positionen einsetzbar, wohnt im Ort und war jahrelang in der Jugend des TuS Lipperreihe beheimatet. Bei SW Sende ist er Stammspieler in der U19 Bezirksliga und bestritt zudem bereits mehrere Einsätze in der Seniorenmannschaft des Vereins (Bezirksliga Staffel 2). Wir freuen uns sehr diesen talentierten Spieler zurück beim TuS Lipperreihe begrüßen zu dürfen.

Herzlich Willkommen und einen guten Start!

tk / 12.05.2022

TuS Lipperreihe – TBV Lemgo 5:2 (3:1)

Mit dem 5:2 Heimsieg gegen den TBV Lemgo festigte die 1. Mannschaft des TuS den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga und bleibt zu Hause weiter ungeschlagen (8 Siege, 4 Remis).

Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Teperaturen entwickete sich eine kurzweilige Partie, in der die Gäste aus Lemgo zunächst die bessere Spielanlage hatten und den Ball flüssig durch ihre Reihen laufen ließen. Der TuS war an diesem Tag aber sehr effizient und nutzte gleich die erste Tormöglichkeit. Furkan Kücük war bereits in der vierten Minute zur Stelle und konnte das 1:0 erzielen. Danach vergab Lemgo den durchaus möglichen Ausgleich und so konnte Justin Friedrich in der 39. Minute auf 2:0 erhöhen. Nur eine Minute später nutzte Timo Fulland einen Abspielfehler der Lemgoer und konnte frei auf den TBV-Keeper zulaufen. Diese Chance ließ er sich nicht entgehen und vollendete zum 3:0 für den TuS (40.). Nach einem Eckball markierte Lemgo dann noch vor dem Seitenwechsel das 1:3 (42.).

Mit der 3:1 Führung für den TuS ging es dann in die Halbzeitpause. Die Vorentscheidung erfolgte durch einen Doppelschlag vom eingewechselten Markus Schubert (67.) und Justin Friedrich (69.), die mit zwei weiteren Toren innerhalb weniger Minuten das Ergebnis auf 5:1 stellten. Das 2:5 von Lemgo in der 83. Spielminute war dann nicht mehr als Ergbniskosmetik.

Torwart-Trainer Timo Kapale sagte nach dem Spiel: "5:2 Heimsieg. Im 5. Spiel in 13 Tagen haben die Jungs nochmal alles reingelegt was ging. Da müssen wir dem Team ein dickes Lob aussprechen. In jeder Trainingseinheit, jedem Spiel in den letzten Wochen war eine hohe Intensität und Leidenschaft. Das macht einfach Spaß mit den Jungs zu arbeiten. Zum Spiel heute: Das Ergebnis fällt deutlich zu hoch aus. Das Spiel verlief ausgeglichen und vor allem in der ersten Hälfte spielte Lemgo einen besseren Ball. Da waren wir nicht präsent. Am Ende machte die Effektivität vor dem Tor dann den Unterschied aus. Jetzt freuen wir uns auf das spielfreie Wochenende und können da etwas Luft holen."

  • DSC03978
  • DSC03981
  • DSC03970
  • DSC03971
  • DSC03975
  • DSC03974
  • DSC03973
  • DSC03972
  • DSC03984
  • DSC03991
  • DSC03990
  • DSC03989
  • DSC03987
  • DSC03984

Aufstellung:
Simon Danne, Dennis Keller, Rouven Schulz, Marvin Schlepper, Björn Burmeier, Timo Fulland (ab 75. Min. Andreas Benzel), Simon Schulz, Justin Friedrich (ab 80. Min. Robin Klois), Joshua Vormbrock, Furkan Kücük (ab 72. Min. Fynn Grahl), Moritz Mühlenweg (ab 58. Min. Markus Schubert)

Tore:
1:0 (4.) Furkan Kücük
2:0 (39.) Justin Friedrich
3:0 (40.) Timo Fulland
3:1 (42.)
4:1 (67.) Markus Schubert
5:1 (69.) Justin Friedrich
5:2 (83.)


TuS Helpup – TuS Lipperreihe II  1:1 (1:1)

Aufstellung:
Andre Spitzer, Sebastian Rahaus, Yannick-Timo Hohlweck, Mario Habigtsberg (ab 79. Min. Alessandro Dibella), Nils Kohlmeier (ab 75. Min. Dennis Berger), Dennis Franzke (ab 89. Min. Miguel Taverner), Sebastian Lange (ab 75. Min. Daniel Wiescholek), Sebastian Mathea, Rene Müller, Robin Habigtsberg, Alexander Krause

Tore:
1:0 (11.)
1:1 (15.) Rene Müller

fw / 09.05.2022

TuS Lipperreihe – TSV Oerlinghausen 1:1 (1:1)

Am Donnerstagabend kam es zum langersehnten Derby gegen den Stadtrivalen aus Oerlinghausen. Das Nachholspiel des 20. Spieltages brauchte keine Anlaufphase. Bereits in der 2. Minute gingen die Gäste vom Berg mit 1:0 in Führung. Eine Standardsituation konnte Lipperreihe nicht richtig klären und von der Strafraumgrenze nahm ein Oerli-Spieler der Ball volley und versenkte ihn im linken unteren Toreck.

Doch Lipperreihe war nicht geschockt und kam ebenfalls gut in die Partie. Nach 10 Minuten hieß es 1:1, nachdem Moritz Mühlenweg einen Abpraller aus wohl abseitsverdächtiger Position über die Linie drückte.
Kurz nach dem Ausgleich stockte den Lipperreihern der Atem, als nach einem Zweikampf im Mittelfeld Maurice Schulz liegen blieb und sich das Knie hielt. Maurice konnte nicht mehr weiter spielen und wurde durch Timo Fulland ersetzt (16.). Wir wünschen Maurice alles Gute und baldige Genesung.

Lipperreihe übernahm im Laufe der ersten Halbzeit mehr und mehr die Spielkontrolle und drängte Oerlinghausen in die eigene Hälfte. Durch schnelles und variables Spiel über die schnellen Außen wurden die Gäste ein ums andere Mal in Verlegenheit gebracht. Etwas Zählbares sprang allerdings nicht heraus, so dass es bis zum Pausenpfiff des guten Schiedsrichters beim 1:1 Unentschieden blieb.
Nach dem Seitwechsel musste auch der angeschlagene Jean-Luca Schulz in der Kabine bleiben. Er wurde durch Fynn Grahl ersetzt. Die Gäste aus Oerlinghausen waren Anfang der zweiten Halbzeit besser im Spiel ohne sich aber große Tormöglichkeiten herauszuspielen. Diese hatten weiterhin die Lipperreiher. Aber im letzten Drittel wurden immer wieder die falschen Entscheidungen getroffen oder der Oerlinghauser Keeper war zur Stelle. Am Ende trennten sich der TuS der TSV mit 1:1.

Die knapp 300 Zuschauer sahen insgesamt ein kurzweiliges Derby, in dem Lipperreihe über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft war, ohne sich am Ende allerdings dafür zu belohnen. Gefeiert wurde aber trotzdem noch am Platz. Denn durch dieses Unentschieden steht fest, dass der Post TSV Detmold Meister in der Bezirksliga Staffel 3 ist. Viele Spieler und Verantwortliche aus Detmold waren am Lipperreiher Sportplatz und feierten nach dem Abpfiff. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Landesliga!

TuS-Torwart-Trainer Timo Kapale sagte nach dem Derby: "Leistungsgerechtes 1:1. Wie ein Derby so ist, es war intensiv und ab und an hitzig. Nach Schlusspfiff gibt man sich die Hand, alles ok. Über das gesamte Spiel hatten wir sicherlich die klareren Einschussmöglichkeiten aber Oerlinghausen hat alles reingeworfen. Trotzdem Kompliment an unser Team. Mit den Nackenschlägen durch das frühe Gegentor, zwei verletzungsbedingten Wechseln sind wir gut mit umgegangen und wir haben einfach weiter gespielt. Glückwunsch noch an Post Detmold, die mit zahlreichen Spielern die Meisterschaft am Platz feierten."

Oerlinghausens Cheftrainer Miron Tadic sagte zum Spiel: "1:1 im Derby. Die beiden Tore fielen in den ersten zehn Minuten. Wir haben uns 90 Minuten gegenseitig bearbeitet und unterm Strich geht das Resultat in Ordnung. In der ersten Hälfte fand ich Lipperreihe besser, in der zweiten wir etwas mehr, obwohl Lipperreihe auch noch zwei erstklassige Möglichkeiten hatte. Wir haben beide Derbys in dieser Spielzeit nicht verloren und ich denke, das Ergebnis geht in Ordnung. Auf diesem Wege auch nochmal Glückwunsch an Detmold zur Meisterschaft, die absolut verdient ist. Ich hoffe, sie spielen in der Landesliga eine gute Rolle."

  • DSC03948
  • DSC03949
  • DSC03950
  • DSC03951
  • DSC03952
  • DSC03953
  • DSC03959
  • DSC03960
  • DSC03962
  • DSC03963
  • DSC03964
  • DSC03967
  • DSC03968
  • DSC03969

Aufstellung:
Simon Danne, Dennis Keller, Rouven Schulz, Marvin Schlepper, Björn Burmeier, Maurice Schulz (ab 16. Min. Timo Fulland), Simon Schulz, Justin Friedrich, Jean-Luca Schulz (ab 46. Min. Fynn Grahl), Furkan Kücük (ab 90. Min. Markus Schubert), Moritz Mühlenweg (ab 74. Min. Joshua Vormbrock)

Tore:
0:1 (2.)
1:1 (10.) Moritz Mühlenweg

fw / 06.05.2022

FC Union Entrup - TuS Lipperreihe II  2:2 (0:1)

Mit einem schmalen Kader reiste die 2. Mannschaft des TuS zum Auswärtsspiel am Mittwochabend nach Entrup. Auf dem sehr holprigen Rasenplatz entwickelte sich kein Spiel für Fussballkenner. Vielmehr waren Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten gefragt. So spielte sich das Geschehen auch weitestgehend im Mittelfeld ab und Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Ein Entruper Fernschuss strich knapp am Lipperreiher Gehäuse vorbei und Rene Müller konnte eine gute Gelegenheit mit seinem versuchten Lupfer nicht nutzen. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Rene Müller mit einem sehenswerten Schlenzer dann aber die 1:0 Führung für Lipperreihe (39.).


Die zweite Halbzeit verlief zunächst auch relativ ereignislos. Nach etwas über einer Stunde Spielzeit hätte dann allerdings das 2:0 fallen müssen, als nach einem langen Ball drei Lipperreiher Spieler frei auf das Entruper Tor zuliefen. Doch anstatt abzuspielen versuchte Daniel Wiescholek selbst das Tor zu erzielen und scheitere am gegnerischen Keeper. So wurde in der 81. Minute eine kleine Unkonzentriertheit in der Lipperreiher Hintermannschaft bestraft. Der Entruper Angreifer drippelte um drei Gegenspieler und sein Schuss wurde dann auch noch unglücklich von Robin Habigtsberg ins kurze Eck des eigenen Tores abgefälscht.

Jetzt nahm die Partie nochmal richtig Fahrt auf. Lipperreihe versuchte wieder mehr Druck aufzubauen und wurde belohnt. Eine Flanke des eingewechselten Miguel Taverner wollte ein Entruper Abwehrspieler per Kopf klären, kam allerdings nicht richtig an den Ball und lenkte diesen unglücklich ins eigene Tor (84.). Doch nur zwei Minuten später fiel der erneute Ausgleich. Nach einem Pfostentreffer schaltete ein Entruper Spieler am schnellsten und erzielte das 2:2 (86.). Dass er dabei aus klarer Abseitsposition erfolgreich war, sah der ansonsten gute Schiedsrichter leider nicht. So blieb es beim insgesamt leistungsgerechten Unentschieden und wer weiß wie der Spiel ausgegangen wäre, wenn Lipperreihe das 2:0 nachgelegt hätte.

  • DSC03937
  • DSC03940
  • DSC03945
  • DSC03943
  • DSC03942
  • DSC03941
  • DSC03947
  • DSC03936
  • DSC03939

Aufstellung:
Andre Spitzer, Sebastian Rahaus, Mario Habigtsberg, Dennis Berger (ab 59. Min. Nils Kohlmeier), Daniel Wiescholek, Dennis Franzke, Mats Kohlmeier, Sebastian Lange (ab 78. Min. Miguel Taverner), Sebastian Mathea, Rene Müller, Robin Habigtsberg

Tore:
0:1 (39.) Rene Müller
1:1 (81.)
1:2 (84.) ET
2:2 (86.)

fw / 05.05.2022

TuS Lipperreihe II – Yunus Lemgo  2:2 (1:2)

Die Reserve des TuS bleibt auf dem heimischen Kunstrasenplatz weiter ungeschlagen. Daran änderte auch die frühe rote Karte gegen Marcel Weigmann nichts. In der 20. Spielmiunte hatte der Schiedsrichter eine Tätlichkeit von Marcel gesehen und ihn vorzeitig in die Kabine geschickt. Eine sehr diskussionswürdige Entscheidung, den Marcel betonte seine Unschuld. Zuvor war der Gast aus Lemgo nach einem unberechtigtem Eckball mit 1:0 in Führung gegangen (17.).

Lipperreihe ließ sich aber auch in Unterzahl nicht beirren und glich mit einem sehenswerten Treffer zum 1:1 aus. Miguel Taverner versenkte einen direkten Freistoß aus 25 Metern ins Tor der Gäste. Auch nach der erneuten Führung (37.) blieb Lipperreihe im Spiel und kämpfte um jeden Ball. So ging es mit einem knappen 1:2 Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel blieben Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Nach einem langen Einwurf von Robin Habigtsberg konnte Yunus den Ball nicht richtig klären und Miguel Taverner nahm den Abpraller gekonnt an und schoss zum viel umjubelten 2:2 Ausgleich ein (61.). So blieb es bis zum Schlusspfiff des schwachen Schiedsrichters. Aufgrund der langen Unterzahl und der vielen kleinen Schiedsrichterentscheidungen gegen Lipperreihe ein mehr als verdienter Punktgewinn.

  • DSC03921
  • DSC03923
  • DSC03922
  • DSC03924
  • DSC03925
  • DSC03926
  • DSC03927
  • DSC03928
  • DSC03929
  • DSC03933
  • DSC03934

Aufstellung:
Andre Spitzer, Markus Krause (ab 62. Min. Sebastian Rahaus), Mario Habigtsberg, Dennis Berger (ab 46. Min. Daniel Wiescholek), Miguel Taverner, Marcel Weigmann, Sebastian Lange, Sebastian Mathea, Rene Müller, Robin Habigtsberg, Alexander Krause

Tore:
0:1 (17.)
1:1 (22.) Miguel Taverner
1:2 (37.)
2:2 (61.) Miguel Taverner

fw / 01.05.2022

RSV Barntrup - TuS Lipperreihe 0:3 (0:0)

Im dritten Spiel innerhalb einer Woche ging es für den TuS zum RSV Barntrup. In den ersten 45 Minuten tat sich der TuS gegen den tiefstehenden Gegner sehr schwer und hatte in einer Szene mächtig Glück, als der Schiedsrichter eine Vorteilsituation für den Gastgeber abpiff. Nach dem Seitenwechsel kamen die Lipperreiher entschlossener aus der Kabine und es dauerte nicht lange bis Stürmer Furkan Kücük den TuS in Führung bringen konnte (49.). In der Schlussphase machte Lipperreihe dann alles klar. Zunächst unterlief den Barntrupern ein Eigentor zum 2:0 (84.) und der kurz zuvor eingewechselte Markus Schubert erhöhte nach einem schönen Spielzug auf 3:0 (86.). Letztendlich ein verdienter Auswärssieg, auch wenn der TuS lange brauchte um ins Spiel zu finden.

Torwart-Trainer Timo Kapale meinte nach dem Spiel: "3:0 Auswärtserfolg für uns. Am Ende souverän und ungefährdet, nachdem wir uns in der zweiten Halbzeit deutlich steigern konnten. Die Tore allesamt gut herauskombiniert. Nach der anstrengenden Woche gilt es zu regenerieren und dann geht’s in eine neue Woche mit zwei schweren Spielen."

TuS Co-Trainer Marco Weigmann bilanzierte: "Unterm Strich ein verdienter Sieg. Wir haben uns in der ersten Halbzeit noch schwer getan. In der zweiten Halbzeit dann aber taktisch umgestellt und die Tore schön herausgespielt. Man merkt uns jetzt natürlich das dritte Spiel innerhalb einer Woche an." Weiter sagte Marco zu der strittigen Szene gleich zu Beginn des Spiels: "Wenn der Schiedsrichter Vorteil laufen lässt, dann geht Barntrup natürlich zurecht in Führung. Da hatten wir Glück, und so kann ein Spiel auch evtl. mal anders laufen."

Aufstellung:
Simon Danne, Dennis Keller, Rouven Schulz, Marvin Schlepper, Björn Burmeier, Maurice Schulz, Simon Schulz, Justin Friedrich (ab 87. Min. Robin Klois), Jean-Luca Schulz (ab 87. Min. Niclas Fulland), Furkan Kücük (ab 84. Min. Markus Schubert), Andreas Benzel (ab 46. Min. Moritz Mühlenweg)

Tore:
0:1 (49.) Furkan Kücük
0:2 (81.) Eigentor
0:3 (86.) Markus Schubert

fw - Fuba-News / 01.05.2022

TuS Lipperreihe - FC Augustdorf 3:1 (1:0)

Gegen den abstiegsbedrohten Nachbarn aus Augustdorf erwischte der TuS einen Start nach Maß. Bereits in der fünften Spielminute gelang Maurice Schulz der 1:0 Führungstreffer. Doch nur wenige Minuten später hatten die Gäste aus Augustdorf die große Möglichkeit auszugleichen, brachten den Ball aus aussichtsreicher Postion aber nicht im Lipperreiher Tor unter. Danach passierte in der ersten Hälfte nicht mehr viel.

Nach dem Seitenwechsel nutzte Jean-Luca Schulz aus dem Gewühl heraus die Chance zum 2:0 (52.). 60 Sekunden später verkürzte Augustdorf nach einem tollen Angriff auf 1:2 (53.). So blieb es bis in die Schlußphase spannend, wenn auch nicht hochklassig. Die Gäste vergrößerten mit zunehmender Spieldauer das Risiko und lockerten ihre Defensivstrategie, doch die sich daraus ergebenden Freiräume konnten die Lipperreiher nicht nutzen. Immer wieder wurden Bälle leichtfertig verloren oder der letzte Pass wurde nicht gut genug gespielt. So dauerte es bis zur 86. Minute als dann letztendlich dem eingwechselten Justin Friedrich der entscheidene 3:1 Treffer gelang. 

Nach langer Verletztungspause konnte Co-Trainer Marco Weigmann sein Comeback feiern und sagte nach dem Spiel: „Heute ist das Ergebnis eigentlich das zufriedenstellendste. Das Wichtigstes sind die drei Punkte. In der ersten Halbzeit gehen wir früh durch eine gute Kombination in Führung durch Mo Schulz. Anschließend haben wir Glück und unser Keeper Simon Danne hält gut. Wir haben uns so ein bisschen dem Gegner angepasst, es war ein zerfahrenes Spiel, keine wirklich großen Chancen, viel Mittelfeld, eher eine schwache erste Halbzeit von uns. Nach Wiederanpfiff machen wir auch wieder früh den Treffer zum 2:0, fangen jedoch im Gegenzug das 2:1, man muss sagen, das schönste Tor des heutigen Abends, schön herausgespielt von Augustdorf über die linke Seite, da kriegen wir keinen Zugriff, sind zu offen im Zentrum. Hinten raus müssen wir es einfach besser lösen, da kriegt Augustdorf noch mal die zweite Luft nach dem Anschlusstreffer, da gab es dann viele Duelle, wo der FCA dem Ausgleich näher gewesen ist als wir dem 3:1. Durch unseren dritten Treffer machen wir dann den Deckel drauf. Die drei Punkte sind heute das Schönste, gut gespielt haben wir nicht.“

TuS-Torwart-Trainer Timo Kapale ergänzte: "3:1 Heimsieg! Ausschlaggebend war heute unsere effektive Chancenverwertung. Wir machen aus vier Chancen drei Tore, Augustdorf aus drei Chancen ein Tor. Insgesamt haben wir es zufriedenstellend gelöst. Luft nach oben hatten wir heute in allen Bereichen aber manchmal geht unter der Woche nicht mehr und dann muss man eben zufrieden sein. Augustdorf hat gegenüber der Hinrunde eine ganz andere Körpersprache und hat in dieser Verfassung alle Möglichkeiten die Klasse noch zu halten."

  • DSC03906
  • DSC03907
  • DSC03908
  • DSC03909
  • DSC03910
  • DSC03911
  • DSC03912
  • DSC03914
  • DSC03915
  • DSC03916
  • DSC03917
  • DSC03919
  • DSC03920

Aufstellung:
Simon Danne, Dennis Keller, Rouven Schulz, Marvin Schlepper, Björn Burmeier, Maurice Schulz, Simon Schulz, Robin Klois (ab 46. Min. Furkan Kücük), Moritz Mühlenweg (ab 70. Min. Joshua Vormbrock), Markus Schubert (ab 60. Min. Justin Friedrich), Jean-Luca Schulz (ab 81. Min. Marco Weigmann)

Tore:
1:0 (5.) Maurice Schulz
2:0 (52.) Jean-Luca Schulz
2:1 (53.)
3:1 (86.) Justin Friedrich


TuS Bexterhagen II - TuS Lipperreihe II 0:2 (0:1)

Im Nachholspiel beim TuS Bexterhagen II gelang der 2. Mannschaft am Dienstagabend (26.04.) ein 2:0-Auswärtssieg. Auf dem schwierig zu bespielenden Rasenplatz agierten die Lipperreiher geduldig und nutzen ihre wenigen Chancen gut aus. So war es Sebastian Mathea, der nach einer halben Stunde Spielzeit eine Flanke von Robin Habigtsberg zur Lipperreiher Führung verwerten konnte (30.). Mitte der zweiten Halbzeit profierte Sebastian dann von einer Hereingabe von Marcel Weigmann und traf zum 2:0 Endstand (72.). Durch diesen verdienten Sieg klettert die TuS-Reserve auf den dritten Tabellenplatz in der Kreisliga B.

  • DSC03895
  • DSC03896
  • DSC03897
  • DSC03899
  • DSC03900
  • DSC03902
  • DSC03903
  • DSC03905

Aufstellung:
Andre Spitzer, Dennis Franzke, Niclas Fulland, Jerome Plöger, Dennis Berger (ab 53. Min. Joshua Vormbrock), Miguel Taverner, Marcel Weigmann (ab 83. Min. Sebastian Lange), Sebastian Mathea, Rene Müller (ab 59. Min. Mats Kohlmeier), Robin Habigtsberg, Mario, Habigtsberg (ab 78. Min. Alessandro Dibella)

Tore:
0:1 (30.) Sebastian Mathea
0:2 (72.) Sebastian Mathea

fw / 28.04.2022

TuS Lipperreihe - SG Hiddesen-Heidenoldendorf  2:0 (0:0)

Im Vefolgerduell behielt der TuS die drei Punkte am Platz. Gegen den Tabellenvierten war es lange Zeit ein ausgegliches Spiel, in dem der Gast durchaus hätte in Führung gehen können. Bis zur Halbzeit fielen allerdings keine Tore.

70 Minuten dauerte es, bis die Lippereiher Zuschauer den ersten Treffer bejubeln konnten. Timo Fulland markierte das 1:0 für den TuS. Das 2:0 von Jean-Luca Schulz in der 81. Minute ging ein sehenswerter Spielzug voraus.

TuS-Torwart-Trainer Timo Kapale sagte nach der Partie: "2:0 Heimsieg! Schwieriges Spiel für uns gegen einen sehr gut eingestellten Gegner. Wir hatten viele Ungenauigkeiten im Spiel und bekamen erst mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr Zugriff. Bis dahin agierte der Gegner griffiger und hatte die besseren Möglichkeiten. Das 1:0 fiel dann in einer guten Phase von uns und danach hatten wir das Spiel im Griff. Aufgrund der Leistungssteigerung im Laufe des Spiels und Effektivität im Abschluss ein knapper und durchaus verdienter Sieg."

  • DSC03858
  • DSC03857
  • DSC03856
  • DSC03859
  • DSC03860
  • DSC03861
  • DSC03862
  • DSC03863
  • DSC03864
  • DSC03865
  • DSC03866
  • DSC03867
  • DSC03869
  • DSC03870
  • DSC03875

Aufstellung:
Simon Danne, Dennis Keller, Rouven Schulz, Sebastian Rahaus, Marvin Schlepper, Maurice Schulz (ab 82. Min. Fynn Grahl), Simon Schulz, Justin Friedrich (ab 85. Min. Robin Klois), Moritz Mühlenweg (ab 46. Min. Markus Schubert), Timo Fulland, Jean-Luca Schulz (ab 88. Min. Andreas Benzel)

Tore:
1:0 (70.) Timo Fulland
2:0 (81.) Jean-Luca Schulz


SG Leese/Hörstmar/Lieme II - TuS Lipperreihe II 0:5 (0:1)

Aufstellung:
Andre Spitzer, Dennis Franzke (ab 54. Min. Joshua Vormbrock), Yannick-Timo Hohlweck, Pascal Heers (ab 82. Min. Mario Habigtsberg), Jerome Plöger (ab 79. Min. Dennis Berger), Miguel Taverner, Marcel Weigmann, Sebastian Mathea, Rene Müller, Robin Habigtsberg, Alexander Krause (ab 83. Min. Alessandro Dibella)

Tore:
0:1 (17.) Miguel Taverner (Elfm.)
0:2 (58.) Marcel Weigmann
0:3 (70.) Alexander Krause
0:4 (78.) Alexander Krause
0:5 (84.) Miguel Taverner

fw / 24.04.2022

Post TSV Detmold - TuS Lipperreihe 1:0 (0:0)

Am Ostermontag unterlag die 1. Mannschaft des TuS beim Bezirksliga-Spitzenreiter, dem Post TSV Detmold mit 0:1. Dabei hatten die Jungs von Trainer Frank Fulland über die gesamte Spielzeit eine gute Leistung gezeigt, belohnten ihren Auftritt aber nicht mit einem eigenen Tor. Gerade in der ersten Halbzeit hatte Lipperreihe mehr vom Spiel und hätte in Führung gehen müssen. Aber beste Torchancen wurden nicht genutzt. 

Torwart-Trainer Timo Kapale sagte nach dem Spiel: "Knappe 0:1 Niederlage. Wenn man am Spielende nur Komplimente vom Gegner bekommt hat man augenscheinlich erstmal nicht so viel verkehrt gemacht. So ist es für uns am Ende eine unnötige und ich glaube auch unverdiente Niederlage. Über das gesamte Spiel hatten wir die größeren Torchancen und müssen vor allem in Hälfte eins 2-3 Tore machen. Leider fehlte uns da heute die letzte Entschlossenheit und auch deutlich die körperliche wie geistige Frische. Zudem hält der Post Torhüter 2-3 mal exzellent. So macht es der Gegner am Ende clever, im Stile eines Aufsteigers und bekommt einen durchaus berechtigten 11m. Glückwunsch nach Detmold, wir werden jetzt regenerieren und dann an die Leistung der letzten Wochen anknüpfen."

Marco Weigmann, Co-Trainer der Gäste ergänzte. "Eine bittere Niederlage. Man kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, bis auf unsere Chancenverwertung. Erste Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft. In der zweiten Halbzeit kam Post zunächst besser aus der Kabine. Insgesamt hatten wir ein leichtes Chancenplus. Ein berechtigter Elfer führt dann leider zum Gegentor, bitter. Wenn man oben steht, dann hat man halt auch das Quäntchen Glück."

Detmolds Obmann Michael Grundmann meinte: „Ein sehr glücklicher 1:0 Sieg. Es hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen, sondern die glücklichere Elf. Lipperreihe war über 80. Minuten die bessere Mannschaft."

  • DSC03806
  • DSC03809
  • DSC03808
  • DSC03811
  • DSC03817
  • DSC03819
  • DSC03826
  • DSC03823
  • DSC03822
  • DSC03820
  • DSC03831
  • DSC03835
  • DSC03837
  • DSC03838
  • DSC03848

Aufstellung:
Simon Danne, Dennis Keller, Rouven Schulz, Sebastian Rahaus, Marvin Schlepper, Maurice Schulz (ab 82. Min. Fynn Grahl), Simon Schulz, Justin Friedrich (ab 64. Min. Furkan Kücük), Moritz Mühlenweg, Timo Fulland (ab 85. Min. Markus Schubert), Jean-Luca Schulz

Tore:
0:1 (88.) Foulelfmeter

TuS Lipperreihe II - TuS Ahmsen II 3:1 (2:0)

  • DSC03789
  • DSC03791
  • DSC03792
  • DSC03793
  • DSC03795
  • DSC03798
  • DSC03800
  • DSC03802
  • DSC03804

Aufstellung:
Andre Spitzer, Yannick Hohlweck, Pascal Heers, Mario Habigtsberg, Dennis Berger, Miguel Taverner, Marcel Weigmann, Sebastian Mathea, Rene Müller,  Robin Habigtsberg, Alexander Krause
Tore:
1:0 (5.) Rene Müller
2:0 (40.) Eigentor
3:0 (57.) Miguel Taverner (Elfm.)
3:1 (82.)
fw / 18.04.2022

VfR Borgentreich - TuS Lipperreihe 3:4 (1:2)

Hart umkämpfter Auswärtssieg im Nachholspiel beim VfR Borgentreich. Am Ende hieß es 4:3 für den TuS!

Furkan Kücük besorgte vor ca. 100 Zuschauern das 1:0 für die Lipperreiher (11.). Doch nur zwei Minuten später konnten die Gastgeber zum 1:1 ausgleichen (13.). Jean-Luca Schulz brachte den TuS dann in der 24. Spielminute wieder in Front, als er ein super Zuspiel verwerten konnte.
Nach dem Seitenwechsel traf Justin Friedrich mit einem herrlichen Schuss in den Winkel zum 3:1 (56.). Nach zwei verletzungsbedingten Wechseln kam dann etwas Unordnung in die Lipperreiher Mannschaft. Zudem steckten die Gastgeber nie auf. Mit zwei Treffern (66., 73.) kam Borgentreich zum 3:3 Ausgleich. Doch auch Lipperreihe hielt dagegen und hatte das bessere Ende für sich. Der eingewechselte Markus Schubert konnte in der 85. Minute den entscheidenden 4:3 Siegtreffer per Kopf erzielen. 

TuS Co-Trainer Marco Weigmann sagte nach der Partie: „Ein umkämpftes Spiel mit dem Quäntchen Glück am Ende für uns. Nach dem 3:1 in der zweiten Hälfte haben wir den Gegner wieder rangekommen lassen. Aber die Jungs die aufgelaufen sind haben Moral bewiesen. Heute zählen nur die drei Punkte nicht die individuellen Fehler, die wir gemacht haben. Am Ende hätte es in beide Richtungen kippen können, aber wir nehmen die drei Punkte gerne mit.“

  • DSC03733
  • DSC03734
  • DSC03735
  • DSC03736
  • DSC03743
  • DSC03742
  • DSC03741
  • DSC03738
  • DSC03744
  • DSC03745
  • DSC03746
  • DSC03747
  • DSC03748
  • DSC03750
  • DSC03751

Aufstellung:
Simon Danne, Dennis Keller, Rouven Schulz, Sebastian Rahaus, Marvin Schlepper, Fynn Grahl, Simon Schulz, Justin Friedrich (ab 76. Min. Robin Klois), Moritz Mühlenweg (ab 90. Min. Niclas Fulland), Jean-Luca Schulz (ab 60. Min. Andreas Benzel), Furkan Kücük (ab 54. Min. Markus Schubert)

Tore:
0:1 (11.) Furkan Kücük
1:1 (13.)
1:2 (24.) Jean-Luca Schulz
1:3 (56.) Justin Friedrich
2:3 (66.)
3:3 (73.)
3:4 (85.) Markus Schubert

fw / 14.04.2022

SV Eintracht Jerxen-Orbke - TuS Lipperreihe 1:5 (0:2)

Bei typischem Aprilwetter konnte die 1. Mannschaft des TuS einen letztendlich souveränen Auswärtssieg einfahren. Bereits in der ersten Halbzeit war Moritz Mühlenweg jeweils nach zwei gut vorgetragenen Angriffen zur Stelle und brachte Lipperreihe mit 2:0 in Front (17., 34.). Kurz vor der Pause hatten die Gastgeber die große Chance zu verkürzen, scheiterten aber an TuS-Keeper Simon Danne.

Nach dem Seitenwechsel war es Fynn Grahl, der nach einem Eckball von Justin Friedrich auf 3:0 erhöhte (55.). Als der eingewechselte Niclas Fulland einen Foulelfmeter verursachte, kam Jerxen-Orbke zum 1:3 (78.). Kurz darauf trafen die Gastgeber nach einer Flanke den Pfosten und verpasten den Anschlusstreffer nur knapp. Diese unruhige Phase beendete Justin Friedrich, der einen Konter zum 4:1 nutzen konnte (81.). Der ebenfalls eingewechselte Jean-Luca Schulz erhöhte in der Schlussminute dann sogar noch auf 5:1 (89.).

Co-Trainer Marco Weigmann sagte nach der Partie: „Gegen einen Gegner, der sehr ersatzgeschwächt war, haben wir es über weite Strecken gut gemacht. Der Gegner hätte durchaus noch mal rankommen können, beim Stand von 3:1, da haben wir ein wenig Glück gehabt. Nach hinten raus haben wir es dann aber deutlich gemacht, vielleicht ist das Resultat ein wenig zu hoch ausgefallen, aber definitiv waren es drei verdiente Zähler für uns.“

  • DSC03694
  • DSC03693
  • DSC03692
  • DSC03691
  • DSC03695
  • DSC03696
  • DSC03697
  • DSC03704
  • DSC03698
  • DSC03701
  • DSC03702
  • DSC03710
  • DSC03708
  • DSC03709
  • DSC03703

Aufstellung:
Simon Danne, Dennis Keller, Rouven Schulz, Marvin Schlepper, Björn Burmeier, Fynn Grahl (ab 73. Min. Niclas Fulland), Maurice Schulz, Justin Friedrich, Joshua Vormbrock (ab 67. Min. Markus Schubert), Moritz Mühlenweg (ab 67. Min. Jean-Luca Schulz), Furkan Kücük (ab 73. Min. Andreas Benzel)

Tore:
0:1 (17.) Moritz Mühlenweg
0:2 (34.) Moritz Mühlenweg
0:3 (55.) Fynn Grahl
1:3 (78.) Foulelfm.
1:4 (81.) Justin Friedrich
1:5 (89.) Jean-Luca Schulz

fw / 11.04.2022

SV Dringenberg - TuS Lipperreihe 1:4 (0:1)

Vor vier Tagen in Luegte noch 20 Grad und Frühling! Beim Auswärtsspiel am Donnerstagabend in Dringenberg dagegen Schneefall und Temperaturen um den Gefrierpunkt. Aber auch bei dem Wetter zeigte die 1. Mannschaft des TuS eine starke Leistung und gewann völlig verdient mit 4:1.

Justin Friedrich besorgte vor ca. 40 Zuschauern das 1:0 für Lippereihe (29.). Weitere gute Möglichkeiten die Führung auszubauen wurden zunächst noch vergeben, so dass es mit dieser knappen Führung in die Halbzeitpause ging. Nach dem Seitenwechsel bekamen die Gastgeber einen Foulelfmeter zugesprochen, den sie zum 1:1 Ausgleich nutzten. Den ersten Schuss konnte TuS-Keeper Simon Danne noch abwehren, gegen den Nachschuss war er dann aber Machtlos (53.). Doch nur zwei Minuten später gelang dem wieder stark spielenden Sebastian Rahaus nach einem Eckball die erneute Führung (55.). Auf dem nun völlig mit Schnee bedecktem Platz wurde das Fußballspielen immer schwieriger. Der TuS verteidigte geschickt und lies Dringenberg nicht zum Abschluss kommen. Nach vorne wurde immer wieder gefährliche Nadelstiche gesetzt. Zwei davon nutzen Robin Klois zum 3:1 (77.) und der zur Halbzeit eingewechselte Moritz Mühlenweg zum 4:1 Endstand (85.).

Dringenbergs Coach Sven Schmidt meinte nach dem Spiel: „Am Ende, muss man sagen, ist die Niederlage verdient. Lipperreihe hat in der ersten Hälfte mehr für das Spiel getan. Wir hatten die Chance vor der Pause zum 1:1, die wir nicht nutzen können. Wir gehen das etwas verändert in die zweite Hälfte und kommen zum Ausgleich aber bekommen postwendend den erneuten Gegentreffer. Man muss aber schon sagen das es ab Mitte der ersten Hälfte ein Glücksspiel bei dem Schnee der liegen geblieben ist, weil viele Bälle auch durchgerutscht sind. Anschließend gehen wir mehr Risiko und bekommen die weiteren Gegentreffer. So war die Niederlage am Ende dann auch verdient.“

TuS-Torwart-Trainer Timo Kapale sagte: "Was ein Abend! Lange Anfahrt, schmaler Kader, guter Gegner und ein Platz der nach 30 Minuten weiß war. Von da an war es ein Lotteriespiel. Unter andauerndem Schneefall war ein normales Spiel kaum möglich. Nichtsdestotrotz - Hut ab vom Trainerteam an die Mannschaft. Sie haben sich reingehauen, alles gegeben und am Ende verdient gewonnen. Heute und morgen freuen wir uns und dann geht es konzentriert weiter ins nächste schwere Spiel."

  • DSC03668
  • DSC03669
  • DSC03670
  • DSC03671
  • DSC03672
  • DSC03673
  • DSC03674
  • DSC03675
  • DSC03676
  • DSC03677
  • DSC03678
  • DSC03679
  • DSC03680
  • DSC03681
  • DSC03682

Aufstellung:
Simon Danne, Dennis Keller, Sebastian Rahaus, Rouven Schulz, Marvin Schlepper (ab 88. Min. Jean-Luca Schulz), Fynn Grahl, Sebastian Mathea (ab 68. Min. Maurice Schulz), Justin Friedrich (ab 46. Min. Moritz Mühlenweg), Robin Klois, Andreas Benzel (ab 77. Min. Markus Schubert), Furkan Kücük


Tore:
0:1 (29.) Justin Friedrich
1:1 (53.) Foulelfm.
1:2 (55.) Sebastian Rahaus
1:3 (77.) Robin Klois
1:4 (85.) Moritz Mühlenweg

fw + FubaNews / 01.04.2022

TuS WE Lügde - TuS Lipperreihe 0:0

Bei herrlichem Frühlingswetter mussten die Lipperreiher die weite Reise ins Lippische Lügde antreten. Auf dem holprigen und harten Rasenplatz entwickelte sich kein Spielfür Fußball-Feinschmecker. Torchancen blieben Mangelware, so dass es am Ende folgerichtig beim torlosen Unentschieden blieb.

Lipperreihes Co-Trainer Marco Weigmann sagte nach dem Spiel: "Ein typisches kampfbetontes Rasenspiel. Unterm Strich ein gerechtes 0:0. Wir haben wenig zugelassen und hätten durch Furkan mit etwas Glück (Kopfball an die Latte) das 1:0 machen können."

Torwart-Trainer Timo Kapale ergänzte: "Ein leistungsgerechtes Unentschieden in einem umkämpften aber sehr fairen Spiel. Im gesamten Spiel gab es eine nennenswerte Torchance und die hatten wir mit einem Kopfball an die Latte. Sonst war nicht viel los. Unter Berücksichtigung unserer Verletzten, angeschlagenen Spieler und den zahlreichen Corona-Rückkehrern haben wir z. Zt. eine Phase wo wir uns einfach durchbeißen müssen. Von daher ist der Punkt für uns ok! Jetzt gilt es zügig zu regenerieren und dann freuen wir uns auf das Nachholspiel am Donnerstag in Dringenberg."

  • DSC03628
  • DSC03631
  • DSC03632
  • DSC03633
  • DSC03634
  • DSC03635
  • DSC03637
  • DSC03639
  • DSC03640
  • DSC03642
  • DSC03643
  • DSC03645
  • DSC03646
  • DSC03647
  • DSC03649


Aufstellung:
Simon Danne, Dennis Keller (ab 70. Min. Andreas Benzel), Sebastian Rahaus, Rouven Schulz, Marvin Schlepper, Fynn Grahl, Simon Schulz, Timo Fulland (ab 83. Min. Niclas Fulland), Justin Friedrich (ab 90. Min. Moritz Mühlenweg), Joshua Vormbrock, Furkan Kücük

Tore:
-

fw / 27.03.2022

Spendenaktion für Leonie!

Die 6-jährige Leonie aus Lipperreihe ist schwer erkrankt. Sie hat Krebs und das hat auch die Fußballer des TuS Lipperreihe bewegt sich an der Spendenaktion für Leonie zu beteiligen. Am Sonntag, dem 20. März konnten viele Spieler der 1. und 2. Mannschaft des TuS den Eltern einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro überreichen. Der TuS wünscht Leonie alles Gute und das sie bald wieder unbeschwert das Leben genießen kann!

fw / 24.03.2022

TuS Leopoldshöhe II - TuS Lipperreihe II 0:3 (0:1)

Am 18. Spieltag der Kreisliga B Lemgo durfte die Mannschaft von Trainer Thorsten Taverner zur Derby beim TuS Leopoldshöhe II antreten. Am Ende sprang ein 3:0 Arbeitssieg heraus. Insgesamt war es kein schönes Spiel. Lipperreihe war zwar von Anfang an spielbestimmend aber einflüssiges Passspiel kam nicht auf. Die Partie war geprägt durch viele Fehlpässe im Aufbau, so dass auch vor den Toren zunächst nicht viel passierte. So war es auch eine Standardsituation die zum 1:0 führte. Nach einem Eckball von Marcel Weigmann, der durch den starken Wind auf den 2. Pfosten „wehte“, war Innenverteidiger Sebastian Rahaus mit dem Kopf zur Stelle und brachte den Ball im Netz der Gastgeber unter (9.).

Leopoldshöhe hatte danach die Chance zum direkten Ausgleich als ein Missverständis in der Lipperreiher Hintermannschaft dazu führte, das ein Leo-Stürmer frei zum Torabschluss kam. Sebi Rahaus blockte allerdings den Schuss und auch den Nachschuss klärte der zurückgeeilte Robin Habigtsberg stark per Kopf zur Ecke.

Vor der Halbzeit hätte Alex Krause beinahe noch das 2:0 nachlegen können. Doch sein Abschluss aus 12 Metern Torentfernung ging über den Kasten der Leopoldshöher. So blieb es bei der knappen 1:0 Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel nicht wirklich besser. Nach einem halbwegs hersausgespielten Angriff war es Sebastian Mathea der mit einem schönen Schuss aus 16 Metern das 2:0 erzielte (56.). Das 3:0 fiel nach einem abgefälschten Freistoß. Alex Krause sprang der Ball freistehend vor die Füße und er brauchte nur noch einzuschieben (64.).

In der 75. Spielminute bekam der Gastgeber dann die Chance zu verkürzen, als der Schiedsrichter einen eher fragwürdigen Elfmeter pfiff. Doch der Leo-Spieler schoß den Ball neben das Lipperreiher Tor. Doch auch die Lipperreiher brachten den Ball aus 11 Metern nicht im Tor unter. Kurz vor Schluss war es Alex Krause der einen Foulefmeter an die Querlatte des Leopoldshöher Tores knallte. Vorausgegangen war ein Foulspiel am eingewechselten Dennis Berger.

Letztendlich ein verdienter Auswärtssieg, den man aber nicht überbewerten sollte, da das Spielerische zu oft zu kurz kam.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Sebastian Rahaus, Mario Habigtsberg, Miguel Taverner, Marcus Krause, Marcel Weigmann,  Daniel Wiescholek, Sebastian Mathea, Sebastian Lange, Robin Habigtsberg, Alexander Krause
Tore:
0:1 (9.) Sebastian Rahaus
0:2 (56.) Sebastian Mathea
0:3 (64.) Alexander Krause

fw / 22.03.2022

TuS Lipperreihe - TSV Oerlinghausen

Das für kommenden Sonntag, den 20. März, angesetzte Derby zwischen dem TuS und dem TSV Oerlinghausen in der Bezirksliga 3 musste coronabedingt leider abgesagt werden.
Der Grund dafür ist, dass im Rahmen von Corona-Tests weitere positive COVID-19-Ergebnisse im Lipperreiher Team festgestellt wurden und somit nicht ausreichend Spieler zur Verfügung stehen. Wann die Partie nachgeholt wird, steht noch nicht fest. 

fw / 17.03.2022


Spvg Brakel II - TuS Lipperreihe 1:5 (1:2)

Leicht ersatzgeschwächt musste die 1. Mannschaft des TuS bei der Spvg Brakel 2 antreten. So fehlten mit Tobias Brunner und Marvin Schlepper zwei etatmäßige Innenverteidiger. Erschwerend kam hinzu, dass Bezirksliga Reserve der Spvg Brakel gespickt war mit Spielern aus dem Landesliga Kader. Insgesamt waren wohl vier Spieler aus der 1. Mannschaft aus Brakel auf dem Platz. Trotz dieser Umstände zeigte der TuS eine gute Leistung und überzeugte durch gutes Passspiel. Am Ende gelang auch in dieser Höhe ein verdienter 5:1 Auswärtserfolg.
Timo Fulland besorgte vor ca. 50 Zuschauern das 1:0 für den TuS nach einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze (14.). Nach Vorarbeit des aus der Zeiten hochgezogenen Sebastian Rahaus erzielte Fynn Grahl das 2:0 (21.). Nach einem Eckball stimmte die Zuordnung in der Lipperreiher Abwehr nicht und so verkürzte der Gastgeber durch den Landesliga Kicker Dominik Kling auf 1:2 (24.). 
Nach dem Seitwechsel spielte der TuS konzentriert weiter und erhöhte durch Joshua Vormbrock nach einem super schönen Spielzug auf 3:1 (58.). Nach einem berchtigtem Foulelfmeter erhöhte Timo Fulland in der 64. Spielminute auf 4:1. Der kurz zuvor eingewechselte Markus Schubert gelang in der Schlussminute dann noch der Treffer zum 5:1 Endstand (90.).

Lipperreihes Co-Trainer Marco Weigmann bilanzierte. „Ich bin sehr zufrieden mit unserer Leistung. Unter dem Strich ein verdienter Sieg. Brakel hat heute mit einer halben Landesligatruppe gespielt, weil die Erste nicht gespielt hat. Sie haben es mit langen Bällen versucht die wir gut verteidigt haben und nach vorne gute Nadelstiche gesetzt und das Umschaltspiel war überragend. Wir hätten auch gut 10:2 gewinnen können. Eine verdienter Sieg für uns.“

TuS-Torwart-Trainer Timo Kapale merkte weiter an. "5:1 Auswärtserfolg. Schwieriges Spiel für uns. Zum einen erhielten wir morgens die Mitteilung über den 5. Coronaausfall, so dass wir einige angeschlagene Spieler mit an Bord nehmen mussten und Spieler starteten die eher pausieren sollten. Zum anderen bot der Gegner wie in der vergangenen Woche wieder einige Landesligaspieler auf. So entwickelte sich ein offenes Spiel, wo die Qualität der Brakeler Spieler immer wieder aufblitzte. In einem gemeinsamen Kraftakt fanden wir dann aber die besseren Lösungen und fuhren verdient den Sieg ein. Wenn man heute etwas bemängeln kann, dann die Chancenverwertung. Vielfach scheiterten wir am guten Brakeler Keeper und verpassten es frühzeitig das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten."

  • DSC03592
  • DSC03593
  • DSC03591
  • DSC03589
  • DSC03590
  • DSC03594
  • DSC03595
  • DSC03596
  • DSC03597
  • DSC03599
  • DSC03598
  • DSC03602
  • DSC03600
  • DSC03601
  • DSC03603

Aufstellung:
Simon Danne, Jerome Plöger (ab 80. Min. Dennis Keller), Sebastian Rahaus, Rouven Schulz (ab 76.Min. Simon Schulz), Björn Burmeier, Fynn Grahl, Timo Fulland (ab 88. Min. Markus Schubert), Maurice Schulz, Justin Friedrich (ab 84. Min. Andreas Benzel), Joshua Vormbrock, Furkan Kücük

Tore:
0:1 (14.) Timo Fulland
0:2 (21.) Fynn Grahl
1:2 (24.)
1:3 (58.) Joshua Vormbrock
1:4 (64.) Timo Fulland (Foulelfm.)
1:5 (90.) Markus Schubert


TuS Lipperreihe II - TuS Asemissen II 4:3 (2:2)

Gegen den Tabellennachbarn (Platz 3) aus Asemissen entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie, in der die Gäste etwas besser ins Spiel fanden. Nach 20 Minuten übernahm Lipperreihe dann aber mehr und mehr die Spielkontrolle und ging folgerichtig in Führung. Nach einem Freistoß von Miguel Taverner verlängerte Innenverteidiger Marcus Krause den Ball mit der Hacke (!) ins kurze Eck zum 1:0 (22.). Nach einem Fehler der Asemisser im Spielaufbau war es Kevin Matzmohr, der den Gäste-Keeper ausspielen konnte und auf 2:0 erhöhte (28.). Doch die Führung sollte nicht lange Bestand haben. Zwei eigene Fehler im Spielaufbau nutzte Asemissen gnadenlos aus und glich noch vor der Halbzeit aus (32., 43.).

Nach dem Seitenwechsel kam Lipperreihe wieder mit mehr Schwung aus der Kabine. Daniel Wiescholek erzielte mit einem satten Schuss die erneute Führung (52.) und Miguel Taverner gelang mit einem sehenswerten Freistoßtor aus gut 20 Metern das 4:2 (63.). Die Gäste aus Asemissen gaben aber nicht auf und verkürzten in der 71. Spielminute nach einem Eckball nochmal auf 4:3. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Schlusspfiff des nicht gerade souveränen Schiedsrichters, der auf beiden Seiten viele Foulspiele nicht ahndete.
Lipperreihes Abwehrspieler Marcel Weigmann meinte nach dem Spiel: „Wir haben verdient gewonnen! In der Hinserie hätten wir so ein Spiel noch aus der Hand gegeben aber dieses Mal sind wir für unseren hohen Aufwand belohnt worden.“

Aufstellung:
Andre Spitzer, Dennis Franzke (ab 61. Min. Mario Habigtsberg), Miguel Taverner, Marcus Krause, Marcel Weigmann (ab 83. Min. Dennis Berger), Yannick-Timo Hohlweck, Daniel Wiescholek, Sebastian Mathea, Robin Habigtsberg, Rene Müller, Kevin Matzmohr (ab 90. Min. Mats Kohlmeier)

Tore:
1:0 (1.) Marcus Krause
2:0 (14.) Kevin Matzmohr
2:1 (22.)
2:2 (43.)
3:2 (57.) Daniel Wiescholek
4:2 (66.) Miguel Taverner
4:2 (71.)

fw / 14.03.2022

TuS Lipperreihe II - TSG Holzhausen-Sylbach 3:3 (1:1)

Zum Rückrundenauftakt zeigte die 2. Mannschaft des TuS eine tolle Moral und kam gegen den Tabellenzweiten aus Holzhausen nach drei Rückständen jeweils zurück! Das 0:1 glich Miguel Taverner nach einem berechtigtem Handelfmeter in der 30 Spielminute aus. Das 2:2 erzielte Sebastian Rahaus per Kopf nach einem kurz ausgeführten Eckball und einer Hereingabe von Kevin Matzmohr und in der letzten Spielminute konnte Sebastian Mathea aus dem Gewühl heraus nochmals zum 3:3 ausgleichen.

Letztendlich war es in einem kurzweiligen Spiel ein hochverdienter Punktgewinn. Denn der TuS war über weite Strecken der Partie die spielbestimmende Mannschaft und verpasste gerade in der ersten Halbzeit mehrere gute Möglichkeiten um weitere Treffer zu erzielen.

Aufstellung:
Marcel Schneegaß, Pascal Heers, Miguel Taverner, Sebastian Rahaus, Marcel Weigmann, Sebastian Lange (ab 64. Min. Alexander Krause), Sebastian Mathea, Mario Habigtsberg (ab 88 Min. Dennis Franzke), Robin Habigtsberg, Rene Müller (ab 88. Min. Nils Kohlmeier), Kevin Matzmohr

Tore:
0:1 (21.)
1:1 (30.) Miguel Taverner (Handelfm.)
1:2 (46.)
2:2 (67.) Sebastian Rahaus
2:3 (77.)
3:3 (90.) Sebastian Mathea


TuS Lipperreihe - FC Bad Oeynhausen 3:2 (2:0)

Da das Meisterschaftsspiel der 1. Mannschaft in Borgentreich coronabedingt ausfiel wurde kurzfristig die Mannschaft des FC Bad Oeynhausen zum Testspiel eingeladen. Gegen den Landesligisten gewann der TuS nach temporeichen 90 Minuten am Ende mit 3:2. Die Torschützen für den TuS waren Furkan Kücük (35.), Rouven Schulz (35.) und Moritz Mühlenweg (69.).

fw / 07.03.2022

TuS Lipperreihe - FC Peckelsheim-Eissen-Löwen 0:0

Der TuS ist nicht über ein torloses Unentschieden gegen den FC Peckelsheim-Eissen-Löwen hinausgekommen. Die Gäste aus Peckelsheim zogen sich gegen Lipperreihe achtbar aus der Affäre und nahmen verdient einen Punkt mit nach Hause.

In einer zähen Partie hatte Lipperreihe zwar mehr Ballbesitz aber die besseren Torchancen hatten die Gäste. So konnte der TuS am Ende froh sein über den Punktgewinn und musste sich bei Keeper Simon Danne bedanken, dass zumindest ein Punkt in Lipperreihe blieb.

Lipperreihes spielender aber verletzter Co-Trainer Marco Weigmann bilanzierte: „Unterm Strich ein gewonnener Punkt für uns denn die besseren Möglichkeiten hatte ganz klar der Gegner, die uns vom Zweikampfverhalten und von der Griffigkeit her den Schneid abgekauft haben. Wir sind nicht in die Zweikämpfe gekommen, waren oftmals ein Schritt zu spät, hatten technische Mängel, den zweiten Kontakt haben wir nicht sauber gespielt und viele Pässe sind nicht angekommen. Gegen so einen kompakt stehenden Gegner, der wirklich eklig zu spielen ist, wird es dann schwer sich nach vorne zu kombinieren. Wir konnten nicht wirklich unsere schnellen außen mit ins Spiel bringen und sind dann auch zu wenigen Torchancen gekommen. Unser Keeper hat uns zweimal mit Paraden im Spiel gehalten wo PEL zu Chancen gekommen ist. Wir müssen mit diesem Punkt zufrieden sein, obwohl wir natürlich schon mit einem Sieg in die Rückrunde starten wollten.“

Torwart-Trainer Timo Kapale ergänzte: "0-0 als Endergebnis! Ein enttäuschender Auftritt von uns. Den Punktgewinn als glücklich zu bezeichnen wäre übertrieben aber man muss deutlich sagen, dass Peckelsheim die größeren Chancen hatte und uns unser Torwart Simon Danne 3x im Spiel gehalten hat. Insgesamt haben wir heute keine Lösungen gefunden um mehr als einen Punkt zu verbuchen."

PEL Coach Matthias Rebmann analysierte. "Wir sind gut in das Spiel gestartet und hatten schon nach einer Minute durch Paboy Fanneh die erste Großchance. In der ersten Halbzeit war es ein verteiltes Spiel mit mehr Ballbesitz für Lipperreihe. Lipperreihe hatte auch einige Torchancen, so dass das Halbzeit-Ergebniss in Ordnung war. In der 2ten Halbzeit haben wir keine Torchancen für Lipperreihe mehr zugelassen. Selbst hatten wir noch zwei Riesen-Möglichkeiten durch Paboy Fanneh. Mit etwas mehr Abschlussglück machen wir da einen von rein und können sogar drei Punkte mit nach Hause nehmen. Insgesamt sind wir mit unserer Leistung und dem Punktgewinn zufrieden."

  • DSC03541
  • DSC03542
  • DSC03543
  • DSC03540
  • DSC03544
  • DSC03545
  • DSC03546
  • DSC03547
  • DSC03548
  • DSC03549
  • DSC03550
  • DSC03553
  • DSC03556
  • DSC03557
  • DSC03558

Aufstellung:
Simon Danne, Jerome Plöger, Marvin Schlepper, Rouven Schulz, Björn Burmeier, Fynn Grahl, Timo Fulland, Maurice Schulz (ab 73. Min. Andreas Benzel), Justin Friedrich (ab 70. Min. Moritz Mühlenweg) , Robin Klois (ab 58. Min. Joshua Vormbrock), Jean-Luca Schulz

Tore:
-

fw + FuBaNews Höxter / 13.02.2022

Fairplay-Sieger des Monats

In der Zeit vom 29.01.2022 bis zum 20.02.2022 wird auf der Internet-Seite des FLVW der Fairplay-Sieger des Monats Januar gekürt. Mit dabei ist Furkan Kücük, Stürmer der TuS Bezirksliga-Mannschaft.

Beim Spiel des TuS am 28.11.2021 in Steinheim lief Furkan Kücük in der 53. Minute bei einem Spielstand von 3:1 für den TuS mit dem Ball am Fuß in Richtung gegnerisches Tor. Dabei bestritt er ein Laufduell mit dem gegnerischen Abwehrspieler, in dessen Verlauf der Lipperreiher Spieler vom Gegner regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Da das Foulspiel laut Schiedsrichter knapp innerhalb des Strafraums lag, entschied dieser auf Strafstoß für die Gäste. Nach einigen Wortgefechten und Verwarnungen teilte Furkan Kücük dem Unparteiischen mit, dass das Foulspiel vermutlich knapp außerhalb des Strafraums stattgefunden hat. Daraufhin korrigierte der Schiedsrichter seine Entscheidung und entschied auf direkten Freistoß. Das Spiel endete 7:1 für Lipperreihe.

Hier geht es zur Abstimmung:

                                                                                                                                                  

FLVW / 01.02.2022

Testspiele 1. Mannschaft

In den ersten Testspielen des neuen Jahres zeigte sich die 1. Mannschaft des TuS bereits in guter Form. Gegen den TuS 08 Senne 1 (Bezirksliga Staffel 2) gelang am Sonntag, dem 16.01.2022 nach Toren von Rouven Schulz und Moritz Mühlenweg ein 2:0 Sieg.

Am Mittwoch, dem 19. Januar war dann der SC Bielefeld 04/26 (Bezirksliga Staffel 2) zu Gast in Lippereihe. Hier hieß es in einer kampfbetonten Partie am Ende 3:2 für den TuS. Für Lipperreihe trafen Andreas Benzel (2x) und Robin Klois.

Am Samstag, dem 22.01. war dann die Mannschaft von RW Mastholte (Bezirksliga Staffel 13) Gegner des TuS. Hier drehte Lippereihe einen zwischenzeitlichen 0:2 Rückstand noch in einen 4:2 Erfolg. Die vier TuS-Tore erzielten Timo Fulland (2x), Robin Klois und Furkan Kücük. Bitterer Beigeschmack dieser Partie war die Verletzung vom spielenden Co-Trainer Marco Weigmann, für den die Saison wahrscheinlich vorbei sein wird.

In einem weiteren Testspiel am Sonntag, dem 30. Januar trennte sich der TuS gegen den Hövelhofer SV (Landesliga) mit 2:2. Die TuS-Treffer erzielten Marvin Schlepper (16., 1:1) nach einem Eckball und Furkan Kücük (39., 2:1) nach einem super Anspiel von Momo Schulz. In einem weitgehend überlegen geführten Spiel gegen den eine Klasse höher angesiedelten Gegner vergab der TuS in der zweite Hälfte einige gute Möglichkeiten auf das vorentscheidene 3:1, so dass in der Nachspielzeit der unnötige 2:2 Ausgleichstreffer hingenommen werden musste.

Im letzten Testspiel vor Beginn der Rückrunde am 13. Februar traf der TuS am 06.02.2022 auf den Paderborner Bezirksligisten (Staffel 13) TuRa Elsen. In einer sehr einseitigen Partie hieß es am Ende 8:1 für den TuS. Die Lipperreiher Torschützen waren Niclas Fulland, Moritz Mühlenweg (2x), Justin Friedrich (3x), Timo Fulland und Robin Klois.

fw / 08.02.2022

FubaNews-Höxter im Interview mit TuS Torwart-Trainer Timo Kapale

Es ist geschafft. Trotz der Umstände mit und wegen Corona konnte die Hinrunde zum Großteil absolviert. FubaNews schaut im Interview mit Torwart Trainer Timo Kapale auf die aktuelle Serie und auch schon in die Zukunft des TuS Lipperreihe. Der TuS belegt in der Bezirksliga Staffel 3 den 5.Tabellenplatz und holte aus  13 Partien  25 Punkte. Dabei schoss das Team von Cheftrainer Frank Fulland in den dreizehn Partien 33 Tore und musste auf der anderen Seite  nur 10 Gegentore hinnehmen.

TW-Trainer: Timo Kapale

FubaNews: Wie zufrieden bist du mit der bisherigen Saison. Was war gut und was muss besser werden?

Timo Kapale: Mit dem bisherigen Abschneiden können wir zufrieden sein. Vor allem in den letzten 4,5 Wochen waren wir sehr gut unterwegs. Der Saisonstart verlief sehr schleppend, das haben wir in dem Maße nicht erwartet, da die Mannschaft in der Corona-Pause viel gemacht hat und einen fitten Eindruck zum Start hinterließ. Aber wir sind nur wieder sehr langsam und schwerlich in unseren Rhythmus gekommen. Erst mit zunehmendem Saisonverlauf wurde das insgesamt besser.

Gut war, dass wir in nahezu allen Spielen eine gute Ordnung auf dem Platz hatten und als Mannschaft gut gegen den Ball gearbeitet haben. Auch die Mentalität passt in der Mannschaft da wir wie erwähnt gerade zu Beginn der Saison Probleme hatten, wo wir uns viele Dinge erst wieder neu erarbeiten mussten. Verbesserungspotential haben wir in allen Bereichen. Es kommt einem zwar nicht so vor aber durch Corona haben 80% der Mannschaft noch keine volle Senioren Saison gespielt. Das letzte volle Spieljahr hatten sie in der A-Jugend. In der Rückrunde wollen wir an den Offensivabläufen arbeiten, die Mannschaft taktisch weiterentwickeln und versuchen alle Spieler auf ein gutes körperliches Niveau zu bringen.

Wir wollen in jedem Fall den guten Eindruck der Hinrunde bestätigen. Die Gespräche mit den Spielern im Dezember haben gezeigt, dass alle den maximalen, sportlichen Erfolg anstreben. Daher wollen wir unabhängig vom Gegner in jedem Spiel punkten. Sind wir mental und körperlich auf der Höhe und treten als Mannschaft geschlossen auf, ist das durchaus möglich.

FubaNews: Wird es im Winter personelle Veränderungen (Zu- oder Abgänge) bei euch geben?

Timo Kapale: Im Grunde sind wir keine Freunde von Winter Zu- oder Abgängen. In diesem Jahr hat es sich aber so ergeben, dass die Spieler Dominik Wehmeyer, Leon und Timo Wartanian auf uns zugekommen sind und sich umorientieren möchten. Allen drei Spielern konnten wir nicht die Einsatzzeiten ermöglichen die sie sich gewünscht haben. Von daher können wir es nachvollziehen bedauern es aber auch sehr, da sie sich stets verlässlich in den Dienst des Vereins gestellt haben. Wir wünsche allen drei alles Gute und die Tür steht für sie jederzeit offen!

Auf der Zugangsseite können wir dafür einen Spieler begrüßen, der beruflich die letzten zwei Jahre nicht in Ostwestfalen war und nun seinen Wohnsitz wieder hier in die Gegend verlegen wird. Yannik Hohlweck ist ein körperlich sehr starker Spieler der im Jugendbereich mit Lipperreihe und Oerlinghausen überkreislich gespielt hat und zuletzt mit der Mannschaft in der A-Jugend Landesliga aktiv war. Ihn werden wir Schritt für Schritt wieder integrieren. Darüber hinaus wird Niclas Fulland wieder intensiver einsteigen, nachdem er beruflich die letzten Monate sehr eingespannt war. Die Langzeitverletzten Maurice Schulz und Andreas Benzel stehen bereits seit Anfang November wieder im vollen Trainingsbetrieb und kamen bereits zu Kurzeinsätzen. Bleiben sie fit haben wir im offensiven Bereich nochmal weitere Optionen.

FubaNews: Welche Highlights gab es für dich in der bisherigen Saison?

Timo Kapale: Ein besonderes Saison-Highlight kann ich nicht benennen. Insgesamt ist die Entwicklung der Mannschaft positiv - auf und neben dem Platz. Darüber hinaus blüht unser spielender Co-Trainer Marco Weigmann in seiner Rolle immer mehr auf. Ist er fit, bleibt er auf dem Platz unersetzlich. Er bereitet als Co. dazu noch einzelne Einheiten bzw. ganze Trainingswochen vor und gibt der Mannschaft konkrete Ideen und Lösungen an die Hand. Er trägt einen großen Anteil am guten, bisherigen Saisonverlauf.

FubaNews: Verlängert du bzw., euer Trainer bei euch über den Sommer hinaus?

Timo Kapale: Unsere Mannschaft ist jung, erfolgshungrig und sehr wissbegierig. Diese Entwicklung wollen wir durch weiteren Input von außen fördern. Daher streben wir eine Erweiterung im Trainerteam an, worüber die Mannschaft im Bilde ist. Über Personalien werden wir zu gegebener Zeit berichten.

FubaNews-Höxter v. 12.01.2022

SV Dringenberg - TuS Lipperreihe

Das für kommenden Sonntag geplante Bezirksliga-Spiel des TuS beim SV Dringenberg wurde am heutigen Freitag aufgrund der ausgesprochenen Platzsperre abgesagt und wird wohl erst im kommenden Frühjahr nachgeholt werden. Da es für beide Vereine das letzte Spiel im Kalenderjahr '21 gewesen wäre, gehen beide Seiten somit verfrüht in die Winterpause.

fw / 10.12.2021

TuS Lipperreihe - SV Höxter 4:1 (2:1)

Im letzten Heimspel des Jahres siegte der TuS gegen den SV Höxter mit 4:1. Vor der Partie war aufgrund der Tabellensituation ein ausgeglichenes Match erwartet worden. Auf dem Platz erwiesen sich die Lipperreiher gerade in der Anfangsphase als das klar überlegene Team und verbuchte somit verdienst die drei Zähler.

Bereits nach 19 Minuten führte der TuS mit 2:0! In der 17. Spielminute traf Spieler-Trainer Marco Weigmann zum 1:0 und nutzte dabei die starke Vorarbeit von Furkan Kücük. Fynn Grahl erhöhte für den TuS nach einem Eckball per Kopf auf 2:0 (19.). Durch einen von Tobias Brunner verurachten Foulelfmeter gelang den Gästen in der 36. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Danach verlor Lipperreihe ein wenig die Spielkontrolle und Höxter gewann die Mehrzahl an Zweikämpfen. Bis zur Halbzeit blieb es aber bei der kanppen Führung.

Nach dem Seitenwechsel war nicht mehr ganz so viel Tempo im Spiel und Lipperreihe kontrollierte die Partie jetzt wieder. Die Gäste aus Höxter hatten in den gesamten zweiten 45 Minuten keine echte Tormöglichkeit mehr. Der eingewechselte Joshua Vormbrock leitete dann die Vorentscheidung ein. Aus abseitsverdächtiger Postion nahm Furkan Kücük den Pass von Joshi auf und vollendete eiskalt zum 3:1 (76.). Nur drei Minuten später war erneut Furkan zur Stelle und beseitigte mit dem 4:1 die letzten Zweifel am Sieg des TuS. In den letzten 10 Minuten ließ Lipperreihe noch einige Konterchancen aus, gewann aber auch in der Höhe völlig verdient.

Lipperreihes Co-Trainer Marco Weigmann resümierte nach dem Spiel: „In der ersten halben Stunde haben wir stark gespielt und unser Umschaltspiel super durchgebracht und 2:0 geführt. Durch dem Elfmeter kommt der Gegner auf 2:1 ran, weil wir etwas nachgelassen haben. In der Phase war der Gast etwas besser. Auch nach der Pause wollten die es nochmal wissen aber wir haben uns gut da rausgekämpft. Wir machen dann noch zwei weitere Treffer, wobei das Dritte leicht abseitsverdächtig gewesen ist. Wir haben gegen einen wirklich guten Gegner, der auch oben mitspielen will eine starke Leistung gezeigt und verdient gewonnen.“

Torwart-Trainer Timo Kapale ergänzte. "4:1 Heimsieg. Trotz des deutlichen Ergebnisses war es ein ausgeglichenes, offenes Spiel gegen einen Bockstarken und fairen Gegner aus Höxter. Wir hatten richtig gute erste 30 Minuten, verlieren dann etwas den Faden und finden diesen erst nach 60, 65 Minuten wieder. In dieser Zeit hatte Höxter deutlich mehr vom Spiel und war am Ausgleich dran ohne aber richtig zwingend zu sein. Die Tore fallen in beiden Hälften zum richtigen Zeitpunkt für uns. Kompliment an unsere Mannschaft. Hervorragende Mentalität heute! Den Schwung und die Einstellung wollen wir ins letzte Spiel des Jahres mitnehmen und dann schauen wir mal."

  • DSC03509
  • DSC03510
  • DSC03511
  • DSC03512
  • DSC03516
  • DSC03523
  • DSC03520
  • DSC03515
  • DSC03514
  • DSC03518
  • DSC03513
  • DSC03517
  • DSC03524
  • DSC03525
  • DSC03526

 

Aufstellung:
Simon Danne, Jerome Plöger, Tobias Brunner, Rouven Schulz, Björn Burmeier, Marvin Schlepper, Fynn Grahl (ab 72. Min. Joshua Vormbrock) Timo Fulland (ab 89. Min. Maurice Schulz) , Marco Weigmann, Justin Friedrich (ab 85. Min. Moritz Mühlenweg), Furkan Kücük
(ab 88. Min. Timo Wartanian)

Tore:
1:0 (17.) Marco Weigmann
2;0 (19.) Fynn Grahl
2:1 (36.) Foulelfm.
3:1 (76.) Furkan Kücük
4:1 (79.) Furkan Kücük

fw / 05.12.2021

TSC Steinheim - TuS Lipperreihe 1:7 (1:3)

Die 1. Mannschaft verbuchte im Auswärtspiel beim TSC Steinheim einen ungefährdeten 7:1 Sieg. Justin Friedrich brachte den TuS bereits in der 14. Minute nach vorn. Die Hausherren antworteten aber prompt und nur wenige Augenblicke später hieß es nach einer Flanke und einem schönen Kopfball gegen die Laufrichtung von TuS-Keeper Simon Danne 1:1 (15.). Erneut Justin Friedrich brachte den TuS dann in der 25. Spielminute wieder in Führung. Timo Fulland gelang in der 29. Spielminute das 3:1. Weitere gute Möglichkeiten wurden allerdings liegengelassen. So traf der TuS moch insgesamt 4x das Aluminium des Steinheimer Tores.

Zur zweiten Halbzeit schickte Cheftrainer Frank Fulland dann Markus Schubert auf den Platz. Er ersetzte vorsichtshalber Jean-Luca Schulz.  Mit weiteren Toren von Timo Fulland (54.), Markus Schubert nach schöner Vorarbeit von Furkan Kücük (62.) und Moritz Mühlenweg (78.) stellte der TuS das Ergebnis auf 6:1. Der ebenfalls eingewechselte Andreas Benzel markierte schließlich in der 85. Minute den 7:1-Endstand.

"Ein ungefährdeter 7:1 Auswärtserfolg. Faires Spiel, sehr guter Schiedsrichter. Das beste sind die drei Punkte, sonst eher eine durchschnittliche Leistung von uns mit wenigen guten Phasen. Muß man dann auch mal hinnehmen. Wichtig ist, dass wir nun eine gute Trainingswoche haben und das die angeschlagenen Spieler sowie noch nicht vollständig geimpften Spieler zeitnah wieder an Bord kommen. Zum gesamten G2-Status. Sportlich will man das Ding durchbringen, persönlich halte ich die Art und Weise der aktuellen Umsetzung mit Kontrollen etc. fragwürdig. Die Verantwortung wird von oben einfach nach unten abgewälzt. Viele Vereine haben aber kaum die Manpower dies sauber und rechtssicher abzubilden. Mehr Vorlaufzeit wäre Wünschenswert gewesen. Das am Ende nur Spieler mit G2-Status auflaufen dürfen ist korrekt und der richtige Ansatz", so Torwart-Trainer Timo Kapale.

TuS Co-Trainer Marco Weigmann fügte an. "Verdienter Sieg, wobei wir noch eher den Deckel drauf machen müssen. Da müssen wir uns ankreiden, dass wir vorne die 100%igen Chancen eher nutzen müssen."

Letztendlich ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg, der bei besserer Chancenverwertung noch deutlich höher hätte ausfallen können.

  • DSC03489
  • DSC03490
  • DSC03488
  • DSC03491
  • DSC03493
  • DSC03497
  • DSC03496
  • DSC03500
  • DSC03498
  • DSC03494
  • DSC03495
  • DSC03505
  • DSC03501
  • DSC03503
  • DSC03504

Aufstellung:
Simon Danne, Jerome Plöger, Tobias Brunner (ab 75. Min. Andreas Benzel), Rouven Schulz, Björn Burmeier, Marvin Schlepper (ab 62. Min. Maurice Schulz), Timo Fulland (ab 71. Min. Moritz Mühlenweg), Marco Weigmann, Justin Friedrich, Jean-Luca Schulz (ab 46. Min. Markus Schubert), Furkan Kücük

Tore:
0:1 (14.) Justin Friedrich
1:1 (15.)
1:2 (25.) Justin Friedrich
1:3 (29.) Timo Fulland
1:4 (54.) Timo Fulland
1:5 (62.) Markus Schubert
1:6 (78.) Moritz Mühlenweg
1:7 (85.) Andreas Benzel


TBV Lemgo III - TuS Lipperreihe II 2:4 (1:2)

Die 2. Mannschaft geht mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause. Beim letzten Pflichtspiel im Kalenderjahr 2021 gewann die Truppe von Trainer Thorsten Taverner beim Tabellennachbarn aus Lemgo (III) mit 4:2.

Dem TuS gelang dabei ein guter Start ins Spiel. In der Anfangsphase hatte Lipperreihe viel Ballbesitz und nutzte diesen folgerichtig auch zu Toren. Alexander Krause markierte in der 13. Spielminute nach Kopfballverlängerung von Sebastain Mathea das frühe 1:0. Beim 2:0 nutzten die Lipperreiher einen individuellen Fehler der Gastgeber im Aufbauspiel. Sebastian Mathea erkämpfte sich den Ball und legte im Strafraum quer auf Miguel Taverner, der im 1 gegen 1 die Nerven behielt (23.).

Danach gab es allerdings einen Bruch im Lipperreiher Spiel und die Gastgeber aus Lemgo übernahmen das Spielgeschehen. Die Gastgeber spielten immer wieder lange Bälle und kamen dadurch zu Torchancen. Der Anschlusstreffer zum 1:2 fiel kurz vor dem Pausenpfiff, nach einem individuellen Fehler. Eigentlich war der Ball bereits gesichert aber das Rausspielen aus der eigenen Abwehr klappte nicht wie gewünscht (42.).

Nach der Halbzeit machte Lemgo weiter Druck und hatte mehrere Chancen zum Ausgleich, die zunächst aber vergeben wurden. In der 52. Spielminute war es dann aber soweit und Lemgo konnte zum 2:2 ausgleichen. Danach konnte sich Lipperreihe vom Dauerdruck etwas befreien. Bei einem Eckball spielte Alex Krause kurz auf Miguel Taverner. Dieser flankte auf Sebastian Mathea, der am ersten Pfosten zur erneuten Führung einköpfen konnte (66.). Anschließend hatte Lemgo noch eine 100prozentige Chance zum erneuten Ausgleich. Der Lemgoer Angreifer legte den Ball an TuS-Keeper Andre Spitzer vorbei, kam dann aber ins stolpern, so das der Ball glücklicherweise ins Toraus ging.

Die Entscheidung fiel dann fünf Minuten vor Spielende, als Lipperreihe einen Freistoß an der Mittellinie erhielt. Sebastian Rahaus verlagerte das Spiel diagonal auf Miguel Taverner und dessen Flanke fand des eingewechselten Alessandro Dibella, der am 2. Pfosten zum 4:2  einschieben konnte (85.). Letztendlich, aufgrund der guten kämpferischen Leistung, ein verdienter Auswärtssieg!  Somit überwintert die 2. Mannschaft des TuS auf dem vierten Tabellenplatz der Kreisliga B Lemgo.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Marcus Krause, Dennis Franzke, Dennis Berger, Sebastian Rahaus, Marcel Weigmann, Sebastian Lange, Rene Müller, Miguel Taverner, Sebastian Mathea, Alexander Krause

Tore:
0:1 (13.) Alexander Krause
0:2 (23.) Miguel Taverner
1:2 (42.)
2:2 (52.)
2:3 (66.) Sebastian Mathea
2:4 (85.) Alessandro Dibella

fw / 29.11.2021

Testspiele

Aufgrund der Spielpause in der Bezirksliga hat die 1. Mannschaft des TuS in den vergangen Tagen zwei Testspiele absolviert.

Am 13. November spielte man bei der Hammer Spvg. II (Bezirksliga Staffel 7). Nach einer komfortablen 3:0 Führung durch Tore von Justin Friedrich, Marco Weigmann und Rouven Schulz musste man sich zum Schluss mit einem 3:3 Unentschieden zufrieden geben. Individuelle Fehler nutzten die Gastgeber konsequent und glichen den Rückstand verdientermassen noch aus.

Am Mittwoch, dem 17.11. war dann der SV Avenwedde aus der Bezirksliga Staffel 2 zu Gast in Lipperreihe. Hier gelang dem TuS ein 4:0 Heimsieg! Nach einem Eckball von Robin Klois markierte Marvin Schlepper per Direktabnahme das 1:0. Kurz nach der Halbzeit erzielte Robin Klois das 2:0 per Flugkopfball nach Flanke von Markus Schubert. Rouven Schulz per Foulelfmeter und Markus Schubert nach toller Vorarbeit von Moritz Muehlenweg erzielten die weiteren Tore für Lipperreihe.

In beiden Spielen bekamen alle Spieler genügend Einsatzzeiten, so dass das Trainerteam positiv den letzten drei Pflichtspielen des Jahres entgegensieht.

ff / 19.11.2021

TuS Lipperreihe II - SC St. Pauli 3:2 (2:1)

Die 2. Mannschaft des TuS hatte sich für das Heimspiel gegen den SC St. Pauli fest vorgenommen nicht in Rückstand zu geraten. Dieser Vorsatz war aber bereits nach wenigen Minuten nicht mehr einzuhalten. Nach einem Eckball stand die Lipperreiher Abwehr völlig unsortiert, so dass ein Spieler des SC St. Pauli unbedrängt zum 0:1 einköpfen konnte (4.). Nach diesem frühen Rückstand bemühte sich Lipperreihe durch viel Ballbesitz die Spielkontrolle zu erlangen. Wirklich gute Ballstaffeten geschweige denn Torchancen sprangen aber zunächst nicht heraus. So fiel das 1:1 nach einer guten halben Stunde auch ein wenig überraschend. Nach einer Balleroberung durch Pressing im Mittelfeld brachte Sebastian Lange den Ball von außen in den Strafraum der Gäste, wo die Leihgabe der 1. Mannschaft, Robin Klois, nur noch einschieben musste (29.). Nur drei Minuten später war das Spiel gedreht, als Alex Krause einen langen Ball auf die Außenpostion behauptete und sich stark gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte. Seine Hereingabe verwertete erneut Robin Klois zum 2:1 Halbzeitstand.

Direkt nach dem Seitenwechsel nutzten die Gäste dann einen Abstimmungsfehler in der Lipperreiher Hintermannschaft zum 2:2 Ausgleich. Marcel Weigmann bekam kein Kommando und sah den Gäste-Spieler im Rücken nicht, so dass dieser aus acht Meters Torentfernung zum Abschluss kam (48.). Nach dem Ausgleich blieb das Spiel weiter auf überschaubaren Niveau. In der 70. Spielminute hätte Robin Klois den TuS erneut in Führung bringen können. Nach schönen Pass vom eingewechselten Kevin Matzmohr, kam Robin aus 16 Metern zum Abschluss, verzog den Ball aber. Drei Minuten später war es dann aber doch passiert. Einen Schuss von Kevin Matzmohr fälschte Alex Krause für den Gästekeeper unhaltbar ab und erzielte somit etwas glücklich den 3:2 Endstand.

Letztendlich aufgrund der Spielanteile ein verdienter Heimsieg für die 2. Mannschaft des TuS, der aber aufgrund wenig spielerischer Höhepunkte eher als Arbeitssieg verbucht werden sollte.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Marcus Krause (ab 72. Min. Mario Habigtsberg), Sebastian Rahaus, Dominik Wehmeyer, Marcel Weigmann, Robin Habigtsberg, Rene Müller (ab 80. Min. Nils Kohlmeier), Miguel Taverner, Sebastian Lange (ab 66. Min. Kevin Matzmohr), Robin Klois (ab 89. Min. Dennis Berger), Alexander Krause

Tore:
0:1 (4.)
1:1 (29.) Robin Klois
2:1 (32.) Robin Klois
2:2 (48.)
3:2 (73.) Alexander Krause

fw / 15.11.2021

TBV Lemgo - TuS Lipperreihe 0:0

Auf Tore warteten die Zuschauer in der Verfolgerpartie zwischen Lemgo (4.) und Lipperreihe (5.) vergeblich. Am Ende stand es 0:0. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Nachdem auch die zweite Hälfte ohne Tore verstrichen war, trennten sich der TBV und der TuS schließlich mit einem torlosen Unentschieden.

TuS Co-Trainer Marco Weigmann meinte nach dem Spiel: "Ein sehr intensives Spiel von beiden Mannschaften, ein hohes Niveau und unterm Strich ein gerechtes 0:0. Letztendlich ein Punkt, den wir gerne mitnehmen. Im letzten Drittel hätten wir vielleicht noch etwas konsequenter agieren müssen, aber im Großen und Ganzen sind wir zufrieden."

Torwart-Trainer Timo Kapale ergänzte. "Ein leistungsgerechtes Unentschieden. Das Spiel war intensiv und beide Mannschaften haben viel Laufarbeit geleistet. Spielerisch auf beiden Seiten aber viele, schnelle Ballverluste und somit auch wenig Einschußmöglichkeiten. Wir können mit dem Spiel und Ergebnis zufrieden sein. Lemgo ist ein Topteam und auch daheim werden sie wenig Punkte abgegeben. Wir freuen uns jetzt auf die spielfreien Tage. Die Mannschaft betreibt einen hohen Aufwand und arbeitet Woche für Woche gut. Das macht Spaß! Die Pause kommt für uns zur rechten Zeit."

  • DSC03455
  • DSC03462
  • DSC03456
  • DSC03459
  • DSC03461
  • DSC03464
  • DSC03465
  • DSC03468
  • DSC03469
  • DSC03471
  • DSC03475
  • DSC03477
  • DSC03478
  • DSC03480
  • DSC03483

Aufstellung:
Simon Danne, Jerome Plöger, Tobias Brunner, Rouven Schulz, Björn Burmeier, Fynn Grahl (ab 91. Min. Marvin Schlepper), Simon Schulz, Timo Fulland, Justin Friedrich (ab 73. Min. Dennis Keller), Jean-Luca Schulz (ab 78. Min. Markus Schubert), Joshua Vormbrock (ab 46. Min. Furkan Kücük)

Tore:
./.


TSV Schötmar - TuS Lipperreihe II  6:1 (1:0)

Nach einem gemeinsamen Frühstück brach die 2. Mannschaft des TuS mit nur 11 Spielern zum Auswärtsspiel nach Schötmar auf. Nils Kohlmeier kam arbeitsbedingt noch zur 2. Halbzeit nach. Nach der Busanreise mit einigen Lipperreiher Fans an Bord erwartete die Mannschaft von Trainer Thorsten Taverner ein schlechter Rasenplatz, der durch den Regen und dem vorangegangen Spiel sehr tief war.

Die Gastgeber entwickelten von Anfang an sehr viel Druck, den die Lipperreiher Abwehr durch viel Laufarbeit aber zunächst stand hielt. Wenn doch mal ein Ball durch kam, war TuS-Keeper Andre Spitzer zur Stelle. Beim 0:1 in der 22. Spielminute war "Schnilo" dann aber chancenlos. Nach einer guten halben Stunde wurde Lipperreihe dann etwas mutiger und hatte durch Sebatian Mathea die große Chance zum Ausgleich. Nach einem Fehlpass der Gastgeber im Mittelfeld konnte Kevin Matzmohr in die Mitte flanken, wo Sebastian ganz knapp am Ball vorbei rutschte (35.). Kurz danach war es Kevin Matzmohr, der nach Zuspiel von Sebastian Mathea am überragend regaierenden TSV-Torwart scheiterte (39). So ging es mit einem 0:1 in die Halbzeitpause. Die Führung der Gastgeber war aufgrund der Spielanteile verdient aber mit etwas Glück hätte es auch durchaus 1:1 stehen können.

Mit der ersten Aktion nach dem Seitenwechsel gelang Schötmar das 2:0 (46.). Anschließend waren die Lipperreiher etwas unsortiert, was der Tabellenführer für zwei weitere Tore ausnutze (59., 66.). Der Ehrentreffer von Miguel Taverner zum 1:4 resultierte aus einer feinen Einzelaktion. Allerdings gingen den Lipperreihern danach mehr und mehr die Kräfte aus und dies nutzen die spielstarken Gastgeber um das Ergebnis auf 6:1 zu stellen (71., 75.). Alles in allem war es auch in der Höhe ein verdienter Sieg des Tabellenführers. In der ersten Halbzeit konnte Lipperreihe noch gut dagegenhalten und hatte sogar die Ausgleichschance. Letztendlich muss man Schötmar aber Respekt zollen und anerkennen, dass diese Mannschaft nicht in die Kreisliga B gehört, sondern aufgrund der technischen Fähigkeiten mindestens eine Klasse höher spielen müsste.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Marcus Krause, Dennis Berger, Sebastian Rahaus, Marcel Weigmann, Mario Habigtsberg, Rene Müller, Robin Habigtsberg, Miguel Taverner, Sebastian Mathea, Kevin Matzmohr

Tore:
1:0 (22.)
2:0 (46.)
3:0 (59.)
4:0 (66.)
4:1 (69.) Miguel Taverner
5:1 (71.)
6:1 (75.)

fw / 07.11.2021

TuS Lipperreihe - RSV Barntrup 8:1 (5:1)

Nach der deutlichen 0:4-Niederlage am letzten Spieltag bei der SG Hiddesen/Heidenoldendorf zeigte die 1. Mannschaft des TuS eine super Reaktion und legte im Heimspiel gegen den RSV Barntrup los wie die sprichwörtliche Feuerwehr. Bereits nach zehn Minuten führte Lipperreihe mit 3:0. Vor gut 80 Zuschauern war Timo Fulland bereits nach vier Minuten zum 1:0 zur Stelle. Danach erhöhte Justin Friedrich per Doppelpack auf 3:0 (7. / 10.). Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Partie ließen es die Hausherren dann etwas ruhiger angehen. Timo Fulland versenkte in der 26. Minute einen direkt getretenen Freistoß sehenswert zum 4:0. Die Gäste aus Barntrup kamen mit ihrem einzigen schönen Angriff in der 34. Spielminute zum 1:4 Ehrentreffer. Mit dem 5:1 kurz vor der Halbzeitpause erzielte Timo Fulland bereits seinen dritten Treffer in der Partie (41.).

Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Lipperreiher keinen Zweifel daran, wer heute als Sieger den Platz verlassen würde. So erhöhten Joshua Vormbruck (48, / 67.) und Jerome Plöger (53.) auf 8:1. Der TuS wechselte in der zweiten Halbzeit mehrfach um einige Spieler für das schwere Auswärtsspiel beim TBV Lemgo zu schonen. Letztendlich war es über die gesamte Spieldauer eine klare Angelegenheit und ein mehr als verdienter Heimsieg. Es war bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde. In den zweiten 45 Minuten wurden noch mehrere gute Tor-Möglichkeiten nicht genutzt, so dass die Gäste aus Barntrup fast froh sein mussten und sich bei ihrem Keeper bedanken konnten, dass sie nicht noch höher verloren haben.

Torwart-Trainer Timo Kapale war nach dem Spiel entsprechend gut gelaunt: „8-1 Heimsieg. Ein ungefährdeter und auch in der Höhe verdienter Heimsieg. Wir sind zufrieden und mehr gibt es dazu heute auch nicht zu sagen.“

 

  • DSC03450
  • DSC03443
  • DSC03444
  • DSC03446
  • DSC03449
  • DSC03448
  • DSC03447
  • DSC03436
  • DSC03442

Aufstellung:
Simon Danne, Jerome Plöger, Tobias Brunner, Rouven Schulz, Björn Burmeier, Fynn Grahl (ab 35. Min. Marcin Schlepper), Simon Schulz, Timo Fulland (ab 53. Min. Makus Schubert), Justin Friedrich (ab 63. Min. Robin Klois), Jean-Luca Schulz (ab 63. Min. Moritz Mühlenweg), Joshua Vormbrock

Tore:
1:0 (4.) Timo Fulland
2:0 (7.) Justin Friedrich
3:0 (10.) Justin Friedrich
4:0 (26.) Timo Fulland
4:1 (34.)
5:1 (41.) Timo Fulland
6:1 (48.) Jushua Vormbrock
7:1 (53.) Jerome Plöger
8:1 (67.) Jushua Vormbrock


TuS Lipperreihe II  SV Werl-Aspe II 4:3 (1:2)

Nach einer ersten Halbzeit zum vergessen und einem 1:2 Rückstand steigerte sich die 2. Mannschaft des TuS in den zweiten 45 Minuten gegen den SV Werl-Aspe II. Nachdem Sebastian Mathea in der 24. Spielminute die Asper Führung zum 1:1 ausgleichen konnte, waren nach dem Seitenwechsel Nils Kohlmeier per Doppelpack (61. / 65.) und Daniel Wiescholek (68.) innerhalb von sieben Minuten für den TuS erfolgreich und drehten die Partie zu Gunsten der Lipperreiher. Danach ließen die Hausherren weitere Chancen liegen und mussten nach dem 3:4-Anschlusstreffer (76.) noch mal zittern. Die Gäste aus Werl-Aspe zeigten in den letzten Minuten Moral, kamen aber nicht mehr gefährlich vor das Gehäuse von TuS-Keeper Andre Spitzer, so dass es beim 4:3 Heimerfolg blieb.

Aufgrund der Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel war dieser Sieg auch verdient, obwohl die Gäste bis zur letzten Minute alles versuchten, um noch einen Punkt zu ergattern.

 

  • DSC03440
  • DSC03438
  • DSC03435
  • DSC03433
  • DSC03431
  • DSC03429
  • DSC03426

Aufstellung:
Andre Spitzer, Marcus Krause (ab 77. Min. Pascel Heers), Dennis Berger (ab 46. Min. Rene Müller), Dominic Drees, Marcel Weigmann, Mario Habigtsberg, Miguel Taverner, Maurice Schulz, Nils Kohlmeier, Sebastian Mathea, Daniel Wiescholek

Tore:
0:1 (8.)
1:1 (24.) Sebastian Mathea
1:2 (38.)
2:2 (61.) Nils Kohlmeier
3:2 (65.) Nils Kohlmeier
4:2 (68) Daniel Wiescholek
4:3 (76.)

fw / 31.10.2021

SG Hiddesen-Heidenoldendorf - TuS Lipperreihe 4:0 (2:0)

Bei herrlichem Herbstwetter rutschte die 1. Mannschaft des TuS bei der SG Hiddesen-Heidenoldendorf am 9. Spieltag der Bezirksliga böse aus. Der TuS Lipperreihe unterlag am Ende klar mit 0:4.

Marco Weigmann, spielender Co-Trainer des TuS meinte nach dem Spiel: „Unter dem Strich eine verdiente Niederlage die vielleicht um zwei Tore zu Hoch ausgefallen ist. Wir haben in der ersten Hälfte fünf Minuten gepennt und durch zwei individuell Fehler zwei Treffer bekommen. In der zweiten Hälfte haben wir dann alles nach vorne geworfen, hatten 80 Prozent Ballbesitz aber die letzten Prozent haben uns gefehlt wie bei den Spielen wo wir zuletzt gewinnen konnten. Ich denke wir hätten noch eine Stunde spielen können und hätten die Bude nicht getroffen. Vielleicht hat uns zu dem Rasenplatz auch etwas die Einstellung gefehlt aber der Mannschaft kann man nicht vorwerfen, sie hat alles gegeben.“

Torwart-Trainer Timo Kapale merkte noch an: "Eine am Ende verdiente Niederlage, die aber sicher 1-2 Tore zu hoch ausfällt. Bei uns kamen heute verschiedene Faktoren zusammen die zur Niederlage geführt haben, vor allem fehlte uns in allen Mannschaftsteilen die letzte Entschlossenheit. Der Gegner hat es über 90 Minuten sehr gut und konzentriert gemacht, muß man auch anerkennen. Grundlage für die Niederlage waren drei Minuten wo wir im Kollektivschlaf waren und zwei Tore bekommen. Davor haben wir 2x die Möglichkeit in Führung zu gehen und wenige Minuten vor dem 0:3 müssen wir auf 1:2 rankommen, vergeben aber aus 12 Meter freistehend. Den Willen und Einsatz können wir nicht absprechen, das war in Ordnung - aber es hat eben nicht gereicht. Wir wissen, was heute nicht gepasst hat, dass werden wir aufarbeiten und dann geht’s nächste Woche weiter."

  • DSC03397
  • DSC03398
  • DSC03402
  • DSC03421
  • DSC03415
  • DSC03414
  • DSC03406
  • DSC03409
  • DSC03404
  • DSC03396
  • DSC03403
  • DSC03412
  • DSC03423
  • DSC03422

Aufstellung: 
Simon Danne, Jerome Plöger, Tobias Brunner, Rouven Schulz, Marco Weigmann (ab 83. Min. Robin Habigtsberg), Fynn Grahl (ab 56.Min. Moritz Mühlenweg), Simon Schulz, Timo Fulland, Justin Friedrich (ab 70. Min. Robin Klois), Joshua Vormbrock, Markus Schubert (ab 67. Min. Dominik Wehmeyer)

Tore:
1:0 (20.)
2:0 (23.)
3:0 (82.) Elfm.
4:0 (93.)


TuS RW Grastrup-Retzen - TuS Lipperreihe II 2:1 (1:1)

Aufstellung:
Andre Spitzer, Marcus Krause, Dennis Berger, Dominic Drees, Sebastian Rahaus, Marcel Weigmann, Timo Wartanian, Sebastian Mathea, Rene Müller, Daniel Wiescholek, Alexander Krause

Tore:
1:0 (29.)
1:1 (42.) Alexander Krause
2:1 (78.)

fw / 24.10.2021

TuS Lipperreihe - SV Eintracht Jerxen-Orbke 3:0 (0:0)

Die 1. Mannschaft des TuS feierte am 8. Spieltag der Bezirksliga Staffel 3 einen 3:0-Erfolg gegen den SV Eintracht Jerxen-Orbke! Furkan Kücük erzielte dabei alle drei Treffer für Lipperreihe.

Nach der ersten Halbzeit sah es allerdings noch nicht nach einem Erfolg der Lipperreiher aus. Beide Mannschaften hatten großen Respekt voreinander und waren auf Fehlervermeidung aus. So waren Torchancen Mangelware und folgerichtig ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Furkan Kücük

Erst nach dem Seitenwechsel legte der TuS dann richtig los. Nach einem Pass von Joshua Vormbrock in die Tiefe ging Furkan Kücük alleine aufs Tor der Gäste zu, behielt die Nerven und vollendete zum 1:0 (48).

Dieser Treffer wirkte wie ein „Dosenöffner“ für die 1. Mannschaft des TuS, welche in der zweiten Halbzeit „entschlossener agierte“, so Torwart-Trainer Timo Kapale. Die Entscheidung fiel dann in der Schlussphase. Der eingewechselte Dennis Keller wurde im Strafraum elfmeterreif gefoult, Furkan nahm sich den Ball und verwandelte den Strafstoß zum 2:0 (79.). Den Schlusspunkt setzte erneut Furkan, der einen Abpraller volley zum 3:0-Endstand in die Maschen haute (87.).

„Eine konzentrierte, geschlossene Mannschaftsleistung. Unser Co-Trainer Marco Weigmann hat die Jungs hervorragend eingestellt und vorbereitet. Das Ergebnis klingt deutlich, aber es war ein ausgeglichenes Spiel. Aber am Ende setzen wir uns verdient durch in einem höhepunktarmen Spiel“, freute sich Timo Kapale über den vierten Saisonsieg. Marco Weigmann selbst sagte nach der Partie noch: "Die Erste Halbzeit war auf Augenhöhe. In der zweiten Halbzeit haben wir unsere Chancen gut genutzt. Dan kam uns natürlich der frühe Treffer zu Beginn der zweiten Halbzeit zu gute. Furkan trifft wieder 3x , das freut mich."

Aufstellung:
Simon Danne, Jerome Plöger, Tobias Brunner (ab 57. Min. Dennis Keller), Rouven Schulz, Björn Burmeier, Fynn Grahl, Simon Schulz, Justin Friedrich (ab 86. Min. Robin Klois), Joshua Vormbrock, Moritz Mühlenweg (ab 78. Min. Marco Weigmann), Furkan Kücük (ab 89. Min. Markus Schubert)

Tore:
1:0 (48.) Furkan Kücük
2:0 (79.) Furkan Kücük (Elfm.)
3:0 (87.) Furkan Kücük


TuS Lipperreihe II - TuS Helpup 3:2 (2:1)

Nach dem frühen Rückstand in der 14. Spielminute, kamen die Jungs von Trainer Thorsten Taverner besser ins Spiel und drehten die Partie noch in der ersten 45 Minuten. Robin Habigtsberg (18.) und Miguel Taverner (25.) erzielten die Tore zur 2:1 Halbzeitführung. Weitere gute Möglichkeiten blieben allerdings ungenutzt, so dass die Gäste mit dem kanppen Rückstand noch gut bedient waren.

Nach der Halbzeitpause waren es dann aber die Gäste aus Helpup, die besser aus der Kabine kamen und in der 54. Spielminute den Ausgleich erzielen konnten. Doch Kevon Matzmohr nutzte wenig später seine Freiheiten in der Helpuper-Abwehr und nutzte den Platz zum erneuten Führungstreffer für Lipperriehe (62.). 

Letztendlich ein verdienter Erfolg für Lipperreihe, da gerade im ersten Spielabschnitt eine deutlich höhere Führung möglich war.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Miguel Taverner, Marcus Krause, Sebastian Rahaus, Marcel Weigmann, Sebastian Mathea, Mario Habigtsberg, Robin Habigtsberg, Rene Müller, Daniel Wiescholek, Kevin Matzmohr

Tore:
0:1 (14.)
1:1 (18.) Robin Habigtsberg
2:1 (25.) Miguel Taverner
2:2 (54.)
3:2 (62.) Kevin Matzmohr

fw / 19.10.2021

FC Augustdorf - TuS Lipperreihe 0:4 (0:2)

Die 1. Mannschaft des TuS feierte einen ungefährdeten 4:0-Sieg beim FC Augustdorf. Furkan Kücük war dabei mit drei Treffern der Mann des Spiels.

Torwart-Trainer Timo Kapale bilanzierte nach der Partie: „Ein hochverdienter 4:0 Auswärtserfolg. Wir waren heute über 90 Minuten präsent, griffig und hoch konzentriert. Wir sind sehr zufrieden und wir scheinen langsam unseren Rhythmus zu finden. Daran wollen wir in den nächsten Wochen anknüpfen. Die Tore erzielten Furkan Kücük nach Fehlpass im Aufbauspiel der Gastgeber zum 1:0 (22.). In der 39. Spielminute war Furkan mit einem Drehschuss im 16er zum 2:0 erfolgreich. Nach dem Seitenwechsel war es erneut Furkan, der nach glänzender Einzelaktion von Rouven Schultz über den halben Platz auf 3:0 stellte (71.). In der Schlussphase landete dann noch ein abgefälschter Pass von Moritz Mühlenweg von der linken Seite im Augustdorfer Tor.

Marco Weigmann, spielender Co-Trainer des TuS meinte: „Unser bisher bestes Saisonspiel haben wir heute gezeigt und uns demnach mit drei Punkten und einem ungefährdeten 4:0 Auswärtssieg belohnt. Hierbei freut mich vor allem, dass der Knoten von Furkan geplatzt ist und er sich endlich in die Torjägerliste eintragen konnte.“

  • DSC03369
  • DSC03370
  • DSC03375
  • DSC03372
  • DSC03371
  • DSC03383
  • DSC03373
  • DSC03380
  • DSC03376
  • DSC03384
  • DSC03386
  • DSC03388_1

Aufstellung:
Simon Danne, Jerome Plöger (ab 63. Min. Marco Weigmann), Tobias Brunner, Rouven Schulz, Björn Burmeier, Fynn Grahl, Simon Schulz (ab 41. Min. Marvin Schlepper), Timo Fulland, Justin Friedrich (ab 85. Min. Robin Klois), Moritz Mühlenweg, Furkan Kücük (ab 81. Min. Markus Schubert)

Tore:
0:1 (22.) Furkan Kücük
0:2 (39.) Furkan Kücük
0:3 (71.) Furkan Kücük
0:4 (89.) Moritz Mühlenweg


Yunus Lemgo - TuS Lipperreihe II 2:2 (1:1)

Bereits nach zwölf Minuten lagen die Jungs von Trainer Thorsten Taverner beim Auswärtsspiel auf der Lemgoer West-Alm zurück. Doch die Reaktion der Lipperreiher folgte promt. Drei Miuten nach dem Rückstand, wurde ein Eckball lang zum zweiten Pfosten verlängert, wo Sebastian Rahaus zur Stelle war und den 1:1 Ausgleich erzielen konnte (15.). Danach übernahmen die Lippereiher die Spielkontrolle, ließen aber alle besten Chancen aus und scheiterten immer wieder am Yunus-Torwart. So ging es mit einem für den Gastgeber fast schon schmeichelhaften 1:1 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte spielte sich das Geschehen vor allem im Mttelfeld ab. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball und drängten auf den Führungstreffer. In der 77. Spielminute war es dann Kevin Matzmohr der die Lipperreiher in Führung brachte. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld wurde der Ball schnell und direkt hinter die Abwehr-Reihe der Gastgeber gepasst. Zunächst scheiterte Kevin noch am guten Yunus-Keeper. Den Abpraller konnte er dann aber zum 2:1 im Tor unterbringen. Um so bitterer fiel dann der Ausgleich. In der Schlussminute kam Yunus doch noch zum 2:2 Ausgleichstreffer, nach dem ein Pass auf den Torschützen nicht verhindert werden konnte.

Aufgrund des späten Ausgleichstreffers und der vielen vergebenen Chancen war bei diesem Spiel durchaus mehr drin für Lipperreihe II als ein Punkt.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Miguel Taverner, Timo Wartanian, Marcel Weigmann, Sebastian Mathea, Mario Habigtsberg, Robin Habigtsberg, Rene Müller, Leon Wartanian, Sebastian Rahaus, Kevin Matzmohr

Tore:
1:0 (12.)
1:1 (15.) Sebastian Rahaus
1:2 (77.) Kevin Matzmohr
2:2 (90.)

fw / 10.10.2021

TuS Lipperreihe - TuS WE Lügde 2:0 (1:0)

Am 7. Spieltag gelang dem TuS Lipperreihe der 2. Saisonsieg. Im Heimspiel gegen den TuS WE Lügde hieß es am Ende 2:0 für die Heimmannschaft.

Noch bevor der erste Durchgang abgelaufen war, traf Joshua Vormbrock vor ca. 80 Zuschauern ins Netz. Beim TuS Lipperreihe änderte sich die Aufstellung für die zweite Halbzeit. Marco Weigmann ersetzte Björn Burmeier. Komfortabel war die Pausenführung der Rot-Weißen nicht, aber immerhin ging die Heimmannschaft mit einem Tor Vorsprung in die Umkleidekabinen. In der 58. Spielminute war es Timo Fulland, der den Gästekeeper aus spitzem Winkel zum 2:0 überwinden konnte.

  • DSC03339
  • DSC03333
  • DSC03337
  • DSC03369
  • DSC03364
  • DSC03362
  • DSC03361
  • DSC03353
  • DSC03352
  • DSC03351
  • DSC03340
  • DSC03338

Torwart-Trainer Timo Kapale sagte nach der Partie: „2-0 verdienter Heimsieg. Spielerisch lief der Ball heute besser, gegenüber den letzten Wochen. Ausbaufähig bleibt das Spiel im letzten Drittel und 16er. Da treffen wir zu viele falsche Entscheidungen und sind nicht zielstrebig genug. Da haben wir heute einiges liegen gelassen. Defensiv hatten wir 1,2 komplett unnötige Fehlpässe wo wir den Gegner Chancen ermöglichen, sonst haben wir wenig zugelassen. Fazit: mit Spiel und Ergebnis sind wir heute zufrieden und darauf läßt dich aufbauen. Es bleibt aber immer noch reichlich Luft nach oben und viel Arbeit.“

„Tore fallen bei uns durch Joshi Vormbrock kurz vor Halbzeit. Das hat uns Sicherheit gegeben. Wir haben die Partie klar dominiert. Im letzten Drittel müssen wir noch konsequenter unsere Situationen ausspielen. Dann schießen wir noch 2-3 mehr Tore. Nach einer Ecke macht Timo Fulland dann aber durch das 2:0 alles klar. Wichtig, dass wir mal wieder 3 Punkte eingefahren haben“, so Lipperreihes spielender Co-Trainer Marco Weigmann.

Aufstellung:
Simon Danne, Jerome Plöger (ab 90. Min. Dominik Wehmeyer), Tobias Brunner, Rouven Schulz, Björn Burmeier (ab 45. Min. Marco Weigmann), Fynn Grahl, Timo Fulland, Dennis Keller, Moritz Mühlenweg, Joshua Vormbrock (ab 79. Min. Robin Klois), Furkan Kücük (ab 87. Min. Markus Schubert)

Tore:
1:0 (45.) Joshua Vormbrock
2:0 (58.) Timo Fulland


TuS Lipperreihe II - SG Leese/Hörstmar/Lieme II  4:1 (0:0)

Nach einer eher eriegnislosen ersten Halbzeit ging es für die Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. Auf den ersten Treffer mussten die Zuschauer bis elf Minuten nach dem Wiederanpfiff warten. Dann eröffnete Miguel Taverner (per Foulelfmeter; 56.) den Torreigen. In kurzer Abfolge erhöhten Sebastian Mathea (64.) und Leon Wartanian (65.) auf 3:0. Sechs Minuten vor dem Ende verkürzten die Gäste aus 1:3 (84.), bevor Sebastian Rahaus in der Schlussminute den alten Abstand wieder herstellte.

  • DSC03328
  • DSC03326
  • DSC03318
  • DSC03323
  • DSC03322
  • DSC03321
  • DSC03319

Aufstellung:
Andre Spitzer (ab 76. Min. Lars Wilhelm Thießen), Miguel Taverner, Niclas Fúlland, Marcel Seack (ab 28. Min. Dennis Franzke), Marcel Weigmann, Sebastian Mathea, Rene Müller, Leon Wartanian, Sebastian Rahaus, Kevin Matzmohr (ab 69. Min. Pascal Heers)

Tore:
1:0 (56.) Miguel Taverner
2:0 (64.) Sebastian Mathea
3:0 (65.) Leon Wartanian
3:1 (84.)
4:1 (90.) Sebastian Rahaus

fw + fubanews-hx / 03.10.2021

TSV Oerlinghausen - TuS Lipperreihe 0:0

In einem körperbetonten Derby kam der TuS nicht über ein torloses Unentschieden hinaus! Die Gastgeber aus Oerlinghaussen erwiesen sich als harte Nuss und gingen sehr robust in die Zweikämpfe. Zur Pause wechselte TuS-Trainer Frank Fulland mit Joshua Vormbrock einen nominellen Stürmer für den Gelb-Rot gefährdeten Tobias Brunner ein.

  • DSC03289
  • DSC03293
  • DSC03302
  • DSC03307
  • DSC03312
  • DSC03313
  • DSC03301
  • DSC03299
  • DSC03297
  • DSC03317
  • DSC03316
  • DSC03314

Lipperreihes spielender Co-Trainer Marco Weigmann befand nach dem Spiel: „Ausgeglichene erste Hälfte mit einer Halbchance durch Furkan. In der zweiten Hälfte können wir froh sein, dass wir einen Punkt mitnehmen. Haben keinen Zugriff gehabt, kaum Offensivaktionen. Der Gegner trifft zum Glück nur 2x das Aluminium. Letztendlich ein glückliches 0:0.“

Torwart-Trainer Timo Kapale ergänzte: „Für uns ein äußerst glücklicher Punktgewinn. Die erste Hälfte verlief noch ausgeglichen, in der zweiten Hälfte spielte ab der 60. Minute nur noch Oerlinghausen. Wir bekamen keinen Zugriff mehr und hatten viel Glück bei den gegnerischen Abschlüssen. Einmal reagierte Simon Danne glänzend bei einem Kopfball aus kurzer Distanz, dann traf Oerlinghausen 2x die Latte. Über das gesamte Spiel hatten wir nur zwei Möglichkeiten in 1 gegen 1 Situationen gegen den Torwart. Oerlinghausen hatte gegenüber unserer jungen Mannschaft die wesentlich reifere Spielanlage, wir konnten nur vom Willen überzeugen. In den nächsten Wochen müssen wir dringend an unserem Offensiv-Spiel arbeiten und auch körperlich noch deutlich zulegen. Sonst wird es schwer Spiele zu gewinnen.“

Aufstellung:

Simon Danne, Jerome Plöger, Marvin Schlepper, Tobias Brunner (ab 46. Min. Joshua Vormbrock), Rouven Schulz, Björn Burmeier, Simon Schulz (ab 85. Min. Marco Weigmann), Timo Fulland, Dennis Keller, Robin Klois (ab 62. Min. Justin Friedrich, ab 83. Min. Moritz Mühlenweg), Furkan Kücük

Tore:
-----

TuS Ahmsen II - TuS Lipperreihe II 1:5 (0:2)

Klarer Auswärtssieg der 2. Mannschaft beim Tabellenletzten aus Ahmsen. Allerdings sieht das Endergebnis deutlicher aus, als es der Spielverlauf vermuten ließ. Denn über weite Strecken der Partie waren die Gastgeber ebenbürtig und verlangten den Lipperreihern alles ab.  

Auch die Anfangsphase des Spiels bestimmte zunächst der TuS Ahmsen. Einige Abschlussaktionen konnte Ahmsen aber zum Glück nicht nutzen. Besser machte es dagegen Lipperreihes Stürmer Alexander Krause, der einen Fehler der Ahmser-Abwehr nutzte und in der 17. Spielminute das 1:0 erzielen konnte. Drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff war es dann Sebastian Rahaus, der nach einer schnellen Umschaltaktion auf 2:0 erhöhte.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Gastgeber auf das Anschlusstor und wurden in der 73. Minute mit dem 1:2 belohnt. Die Lipperreiher waren danach etwas konfus und so konnte man sich bei Keeper Andre Spitzer bedanken, dass der Ausgleich nicht fiel. Eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff war es dann erneut Sebastian Rahaus, der im Anschluss an einen Eckball mit einem Kopfball das 3:1 markierte und somit die Vorentscheidung erzwang. Ahmsen entblößte danach die Abwehr, was Lipperreihe noch für zwei weitere Treffer nutzen konnte. Marcel Weigmann (80.) und Daniel Wiescholek (83.) stellten das Ergebnis auf 5:1. Letztendlich ein deutlicher Auswärtserfolg für Lipperreihe, der den Spielverlauf allerdings nicht ganz widerspiegelte.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Miguel Taverner, Dennis Franzke, Marcel Seack, Marcel Weigmann, Dennis Berger, Rene Müller, Timo Wartanian, Leon Wartanian, Sebastian Rahaus, Alexander Krause

Tore:
0:1 (17.) Alexander Krause
0:2 (42.) Sebastian Rahaus
1:2 (73.)
1:3 (75.) Sebastian Rahaus
1:4 (80.) Marcel Weigmann
1:5 (83.) Daniel Wiescholek

fw / 26.09.2021

TuS Lipperreihe - Spvg Brakel II 1:1 (1:1)

Im Heimspiel gegen die Spvg Brakel II kam die 1. Mannschaft des TuS nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus.

Dabei startete der TuS optimal in die Partie. Marco Weigmann erzielte bereits in der sechsten Spielminute den 1:0 Führungstreffer. Daanch taten sich die Jungs von Trainer Frank Fuallnd aber schwer weitere Torchancen gegen die dicht gestaffelte Abwehr der Gäste herauszuspielen. In der 34. Minute kam Brakel dann sogar zum völlig überraschendem Ausgleich. Einen Eckball zirkelte der Gäste-Spieler Marcel Ostermann direkt ins lange Eck des Lipperreiher Tores. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

  • DSC03225
  • DSC03226
  • DSC03230
  • DSC03236
  • DSC03239
  • DSC03241
  • DSC03242
  • DSC03245
  • DSC03247
  • DSC03248
  • DSC03250
  • DSC03284
  • DSC03283
  • DSC03262
  • DSC03260

In der zweiten Halbzeit spielte der TuS nun zielstrebiger und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Timo Kapale, Torwarttrainer des TuS, sah dann auch ein fast völlige Spielkontrolle: „Wir hatten das Spiel komplett im Griff und vor allem in der zweiten Hälfte rollten die Angriffe im Minutentakt auf das Brakeler Tor. Es fehlte am Ende dann aber die letzte Überzeugung, der letzte Pass oder der entscheidende Punch. Diesen Vorwurf müssen wir uns machen. Es gibt so Tage, da spielst du, spielst und spielst und vergisst am Ende dich zu belohnen. Wir können mit dem Ergebnis aus Aufwand und Ertrag nicht zufrieden sein. Brakel hat alles reingeworfen und sich so den Punkt auch verdient.“

Gerade in den zweiten 45 Minuten hätte der TuS die Partie zu  seinen Gunsten entscheiden müssen. Die beste Möglichkeit hatte dabei Moritz Mühlenweg, der frei auf den Brakeler Keeper zulaufen konnte aber den Ball nicht im Tor unterbrachte. Weitere gute Möglichkeiten wurden liegen gelassen, so dass am Ende nur ein Punkt in Lipperreihe blieb.

Aufstellung:
Simon Danne, Marco Weigmann, Marvin Schlepper (ab 46. Min. Dennis Keller), Rouven Schulz, Björn Burmeier, Justin Friedrich (ab 83. Min. Furkan Kücük), Simon Schulz, Jerome Plöger, Timo Fulland (ab 46. Min. Markus Schubert), Joshua Vormbrock (ab 86. Min. Niclas Fulland), Moritz Mühlenweg

Tore:
1:0 (6.) Marco Weigmann
1:1 (34.)


TuS Lipperreihe II  - FC Union Entrup 8:2 (3:1)

Die 2. Mannschaft des TuS feierte beim 8:2 gegen den FC Union Entrup einen ungefährdeten Heimsieg. Dieser wurde allerdings erst in der Schlussphase des Spiels herausgeschossen. Bis eine viertel Stunde vor Schluss hielen die Gäste aus Entrup die Partie durchaus offen.

  • DSC03216
  • DSC03217
  • DSC03218
  • DSC03219
  • DSC03220
  • DSC03223
  • DSC03224
  • DSC03228
  • DSC03227
  • DSC03232
  • DSC03234

Als die Kraft noch reichte, hatten die Gäste aus Entrup noch eine Antwort auf die Lipperreiher Tore und erzielten mit ihren einzigen beiden Torschüssen immerhin zwei Treffer. Nach sechs Minuten brachte Mario Habigtsberg die Lipperreiher mit 1:0 in Führung. Den Ausgleich in der 20. Spielminute konnte Aushilfs-Keeper Sebastian Rahaus nicht verhindern. Er musste kurzfristig als Torwart einspringen, da Stammkeeper Andre Spitzer fehlte und Ersatztorwart Marcel Schneegaß sich beim Aufwärem am Handgelenk verletzte. Kurz vor der Halbzeitpause ging Lipperreihe allerdings per Doppelschlag durch Dennis Berger (38.) und Timo Wartanian (45.) mit 3:1 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel ließen es die Jungs von Trainer Thorsten Taverner es etwas gemütlicher angehen und wurden promt bestraft. Den Gästen gelang mit ihrem 2. Torschuss das 2:3 (62.). In der Schlussphase konnten die Lipperreiher, auch durch offensive Wechsel, aber wieder zulegen. Die Ordnung ging bei den Gästen nun mehr und mehr verloren und die Kräfte schwanden. So erhöhten Dominik Wehmeyer (75. Min.), Kevin Matzmohr (82., 91.), Alexander Krause (88.) und Miguel Taverner (90.) auf insgesamt 8:2. Letztendlich ein klar verdienter Heimerfolg für Lipperreihe II, die gearde in der Schlussphase den Gästen deutlich überlegen waren.

Aufstellung:
Sebastian Rahaus, Miguel Taverner, Marcus Krause (ab 55. Min. Marcel Seack), Dominik Wehmeyer, Marcel Weigmann, Dennis Berger (ab 70. Min. Rene Müller), Mario Habigtsberg (ab 63. Min. Kevin Matzmohr), Timo Wartanian, Rene Müller, Sebastian Mathea, Alexander Krause

Tore:
1:0 (6.) Mario Habigtsberg
1:1 (20.)
2:1 (38.) Dennis Berger
3:1 (45.) Timo Wartanian
3:2 (62.)
4:2 (75.) Dominik Wehmeyer
5:2 (82.) Kevin Matzmohr
6:2 (88.) Alexander Krause
7:2 (90.) Miguel Taverner
8:2 (91.) Kevin Matzmohr

fw / 20.09.2021

TSG Holzhausen/Sylbach II - TuS Lipperreihe II  1:6 (1:1)

Beide Mannschaften starteten stark ersatzgeschwächt in die Partie und hatten jeweils nur 11 gesunde Akteure zur Verfügung. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams weitestgehend und hatten im Spiel nach vorne nicht viel anzubieten. Eine Nachlässigkeit in der Lipperreiher Hintermannschaft nutzen die Gastgeber dann aber kurz vor dem Pausenpfiff zur 1:0-Führung (42.). Aber bereits zwei Minuten später konnte der im Sturm eingesetzte TuS-Ersatzkeeper Marcel Schneegaß nach einer Flanke per Kopf zum 1:1 ausgleichen. So ging es nach den ersten 45 Minuten mit überwiegend verteilten Spielanteilen mit dem 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause.

  • DSC03214
  • DSC03212
  • DSC03207
  • DSC03202
  • DSC03201
  • DSC03206
  • DSC03211
  • DSC03199
  • DSC03203
  • DSC03210
  • DSC03208

In den zweiten 45 Minuten übernahmen die Lipperreiher dann aber die Spielkontrolle und den Gastgebern ging sichtlich die Puste aus. Rene Müller (52. Min.), Timo Wartanian (74. Min.), erneut Marcel Schneegaß (75., 78. Min.) und Sebastian Mathea (84. Min.) trafen zum 6:1-Endstand. Letztendlich hatte Lipperreihe am Ende trotz des eher gewürfelten Kaders, die größere Qualität und einen effektiven Ersatztorwart, dem ein Dreierpack gelang! Auch die späten Einwechslungen von Betreuer Michael Groth und Trainer Thorsten Taverner brachte den Lipperreiher Erfolg nicht mehr in Gefahr J

Aufstellung:
Andre Spitzer, Miguel Taverner, Marcus Krause, Alexander Krause, Marcel Weigmann (ab 90. Min. Thorsten Taverner), Dennis Berger, Timo Wartanian, Rene Müller, Sebastian Mathea, Andreas Benzel, Marcel Schneegaß (ab 86. Min. Michael Groth)

Tore:
1:0 (42.)
1:1 (44.) Marcel Schneegaß
1:2 (52.) Rene Müller
1:3 (74.) Timo Wartanian
1:4 (75.) Marcel Schneegaß
1:5 (78.) Marcel Schneegaß
1:6 (84.) Sebastian Mathea

fw / 13.09.2021

TuS Lipperreihe - VfR Borgentreich 3:0 (1:0)

Das vorgezogene Spiel in der Bezirksliga Staffel 3 und der Heimrechttausch brachten am Ende den ersten Heimsieg für die Lipperreiher. Nach dem am lezten Wochenende beim 0:0 gegen Detmold der erste Punkt eingefahren wurde, sollte gegen die Gäste aus Borgentreichnun dreifach gepunktet werden.

Zu Beginn der Begegnung neutralisierten sich beide Mannschaften so weit, dass sich keine von ihnen zwingende Torchance herausspielten konnte. Lipperreihe ging dann durch Timo Fulland in der 21. Spielminute in Führung, als er einen von Marco Weimann herausgeholten Freistoß direkt verwandeln konnte. So ging es mit dieser knappen Führung auch in die Halbzeitpause. Zur 2. Halbzeit wechselte Lipperreihe mit Moritz Mühlenweg für Fynn Grahl den Matchwinner ein. Moritz beseitigte mit seinen Toren (74./90.) die letzten Zweifel am ersten Heimsiegsieg. Ab der 75. Minute bereicherte der für Markus Schubert eingewechselte Joshua Vormbrock den Lipperreiher Angriff.

TuS-Torwart-Trainer Timo Kapale war trotz des Erfolgs nicht ganz zufrieden: "Es war das erwartete schwierige Spiel. Am Ende steht ein vom Ergebnis her ein souveränes 3:0 für uns, was aber dem Spielverlauf in keinster Weise entspricht. Es war über 90 Minuten ein enges und ausgeglichenes Spiel. Borgentreich war in den Zweikämpfen sehr griffig und gewann auch meist die 2. Bälle. Positiv bei uns: die Jungs haben sich reingebissen und reingearbeitet. Ebenso erfreulich drei 19jährige Spieler in der Startelf. Spielerisch fehlte uns insgesamt noch die Leichtigkeit und so geht es im Moment nur über die Arbeits- und Kampfschiene. Viele zwingende Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht und uns spielte mit zunehmender Spieldauer die Führung in die Karten. So vielen das 2:0 und 3:0 jeweils nach Kontern. Fazit: Arbeitssieg ohne jeglichen Glanz und Gloria."

  • DSC03197
  • DSC03192
  • DSC03190
  • DSC03187
  • DSC03194
  • DSC03195
  • DSC03198

Aufstellung:
Simon Danne, Marco Weigmann (ab 90. Min. Leon Wartanian), Marvin Schlepper, Rouven Schulz, Björn Burmeier, Fynn Grahl (ab 46. Min. Moritz Mühlenweg), Simon Schulz, Jerome Plöger, Timo Fulland, Robin Klois (ab 65. Min. Dennis Keller), Markus Schubert (ab 75. Min. Joshua Vormbrock)

Tore:
1:0 (21.) Timo Fulland
2:0 (74.) Moritz Mühlenweg
3:0 (90.) Moritz Mühlenweg

fw / 12.09.2021

TuS Lipperreihe II - TuS Bexterhagen II 3:3 (2:1)

Im zweiten Heimspiel innerhalb von zwei Tagen musste die 2. Mannschaft des TuS am Ende in ein 3:3 Unentschieden einwilligen. Dabei war die Mannschaft von Trainer Thorsten Taverner eine Stunde lang das klar besser Team und vergaß den bis dahin herausgeschossen Vorsprung weiter auszubauen.

In der 21. Spielminute war es Sebastian Mathea, der nach einer Flanke von Marcel Weigmann per Kopf die Führung für Lipperreihe erzielen konnte. Mit dem einzigen Angriff in der 1. Halbzeit kamen die Gäste dann prompt zum glücklichen Ausgleich (30.). Nur drei Minuten später war es Dominik Wehmeyer, der nach einem Eckball goldrichtig stand und per Seitfallzieher das hochverdiente 2:1 erzielen konnte.

Nach dem Seitenwechsel war Lipperreihe bemüht das dritte Tor nachzulegen. Eine der vielen Möglichkeiten nutzte dann erneut Dominik Wehmeyer in der 58. Minute zum 3:1. Danach aber verloren die Rot-Weißen ein wenig den Faden und die Gäste aus Bexterhagen kamen nun besser ins Spiel. Mit dem zweiten Torabschluss, erzielten diese dann auch prompt den Anschlusstreffer zum 2:3 (64.). Zehn Minuten vor dem Spielende gelang Bexterhagen dann tatsächlich der schmeichelhafte Ausgleich – dabei sah TuS-Keeper Andre Spitzer allerdings mehr als unglücklich aus, da er den nassen Ball erst hinter der Torliene zu fassen bekam. Letztendlich müssen sich die Lipperreiher an die eigene Nase fassen. Wären die zahlreichen Tormöglichkeiten besser genutzt worden, wäre das Spiel viel früher entschieden gewesen. So musste man am Ende den Gästen aus Bexterhagen zum glücklichen Punktgewinn gratulieren.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Miguel Taverner, Marcel Weigmann (ab 62. Min. Robin Habigtsberg), Dominik Wehmeyer, Niclas Fulland, Maurice Schulz (ab 46. Min. Mario Habigtsberg), Daniel Wiescholek, Leon Wartanian, Rene Müller, Sebastian Mathea, Alexander Krause

Tore:
1:0 (21.) Sebastian Mathea
1:1 (30.)
2:1 (33.) Dominik Wehmeyer
3:1 (58.) Dominik Wehmeyer
3:2 (64.)
3:3 (80.)

fw / 09.09.2021

 

TuS Lipperreihe - Post TSV Detmold 0:0

Der TuS erkämpft sich gegen einen der Meisterschaftsfavoriten in einem spannenden Spiel einen verdienten Punkt. Die Gäste aus Detmold haben dabei über die 90 Minuten Feldvorteile, kommen aber über die gesamte Spielzeit nicht zu wirklich gefährlichen Abschlüssen.  

Spielender Co-Trainer des TuS, Marco Weigmann, spricht dann auch „Von einem intensiven Spiel von beiden Mannschaften, welches auf hohen taktischen Niveau stattfindet und eher von der Spannung lebte, als von vielen Torchancen.“

  • DSC03167
  • DSC03165
  • DSC03170
  • DSC03168
  • DSC03169
  • DSC03172
  • DSC03174
  • DSC03182
  • DSC03178
  • DSC03177
  • DSC03184
  • DSC03183
  • DSC03185

Beide Mannschaften agierten in den ersten Minuten eher abwartend. Der Post TSV Detmold versuchte über viel Ballbesitz vor das Lipperreiher Gehäuse zu kommen. Lipperreihe versuchte  durch frühes Pressing die Detmolder nicht ins Spiel kommen zu lassen und versuchte, sich im Mittelfeld die Bälle zu erobern. Detmold dagegen agierte oft mit längen Bällen. Vors Tor kamen  beide Mannschaften aber nur selten. Marco Weigmann sah dann auch „ein, zwei Torchancen, aber nicht viel mehr, so dass sich das ganze Spielgeschehen eher im Mittelfeld abgespielt hat.“

Ähnlich lief es auch in der zweiten Halbzeit: „Wir haben immer wieder mal einen Nadelstich gesetzt, aber es war nicht so, dass auf beiden Seiten eine hundertprozentige Torchance herausgesprungen ist.“ Folglich blieb es bei einem, zumindest aus Sicht der Lipperreiher  „gerechten Punkteteilung.“

Aufstellung:
Simon Danne, Marco Weigmann, Tobias Brunner (ab 75. Min. Marvin Schlepper), Rouven Schulz, Björn Burmeier, Fynn Grahl (ab 46. Min. Markus Schubert), Simon Schulz (ab 84. Min. Jerome Plöger), Justin Friedrich (ab 67. Min. Joshua Vormbrock), Timo Fulland, Dennis Keller, Furkan Kücük

Tore:
---

TuS Lipperreihe II - TuS Leopoldshöhe II 3:2 (3:1)

Im Derby gegen den TuS Leopoldshöhe II sicherten sich die Rot-Weißen aus Lipperreiher die ersten drei Saisonzähler.

Bereits nach elf Minuten, waren bereits drei Tore gefallen sind. Lipperreihe ging bereits nach gerade einmal 180 Sekunden durch Alexander Krause in Führung. Der Augleich ließ allerdings nicht lange auf sich warten, bereits in der 10. Spielminute konnten die Gäaste das 1:1 erzielen.  Nur weitere 60 Sekunden war aber erneut Alex Krause zur Stelle und brachte Lipperreihe wieder in Front. Zum psychologisch äußerst wichtigem Zeitpunkt kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte Sebastian Mathea mit seinem Tor zum 3:1 für eine kleine Vorentscheidung.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Lippereiher die Partie zunächst im Griff, verloren dann aber mit zunehmender Spieldauer die Kontrolle und mussten in der 74. Spielminute den 2:3 Anschusstreffer hinnehmen. So wurde die letzte Viertelstunde noch einmal unnötig spannend.

DSC03164
DSC03162
DSC03161
DSC03160
DSC03158
DSC03157

Letztendlich brachten die Lipperreiher den knappen Vorsprung aber ins Ziel und belohnten sich mit den ersten Punkten in der neuen Saison.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Miguel Taverner, Marcel Weigmann, Dominik Wehmeyer, Niclas Fulland, Maurice Schulz (ab 60. Min. Marcel Seack), Daniel Wiescholek, Rene Müller, Sebastian Mathea, Andreas Benzel, Alexander Krause

Tore:
1:0 (3.) Alexander Krause
1:1 (10.)
2:1 (11.) Alexander Krause
3:1 (42.) Sebastian Mathea
3:2 (74.)

fw / 06.09.2021

FC Peckelsheim-Eissen-Löwen - TuS Lipperreihe 2:1 (1:1)

Zum Saisonauftakt in der Bezirksliga verlor die 1. Mannschaft des TuS beim FC Peckelsheim-Eissen-Löwen mit 1:2.

Gegen einen sehr tief stehenden Gastgeber kam Lipperreihe nie richtig ins Spiel und tat sich sehr schwer  Offensiv-Akzente zu setzen. Die Hausherren agierten immer wieder mit langen Bällen und versuchten so das Mittelfeld schnell zu überbrücken und ihren gefährlichen Stürmer in Szene zu setzen. Nach diesem Muster fiel dann auch die Führung für PEL. Nach einer Balleroberung im Zentrum kam der lange Ball in die Spitze, wo der Ball nochmals quer gelegt wurde, bevor ein PEL-Spieler aus 18 Metern zum 1:0 abschließen konnte (11.). Die Gastgeber zogen sich nun noch weiter zurück und überließen Lipperreihe weitestgehend den Ball.  Doch auf dem nassen und rutschigen Kunstrasenplatz kamen die TuS-Spieler nicht richtig zurecht. Viele Bälle versprangen oder wurden ins Aus gespielt.

So brauchte es eine Standardsituation, um zum Ausgleich zu kommen. Eine Eckball konnten die Gastgeber nicht klären und Fynn Grahl brachte den Abpraller zum 1:1 im Tor unter (17.). In der Folge bestimmte Lipperreihe das Spiel, kam aber nicht zu zwingenden Möglichkeiten. Meistens spielte sich das Geschenen im Mittelfeld ab, so dass es mit dem 1:1 in die Halbzeitpause ging. TuS Co-Trainer Marco Weigmann meinte zur Halbzeit: „Nach dem Ausgleich ist das Spiel so vor sich hingeplätschert und es ist relativ wenig passiert.“

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf wenig. Lipperreihe hatte meistens den Ball und die Gastgeber versuchten weiterhin durch lange Bälle gefährlich vor das Lipperreiher Tor zu kommen. Die erneute Führung für den FC PEL fiel dann erneut nach einer Ecke, die zunächst von der Lipperreiher Abwehr geklärt werden konnte. Der zweite Ball landete dann bei Paboy Fanneh, der diesen dann durchaus sehenswert aus 20 Metern genau in den Winkel hämmerte (58.). Nach dem erneuten Rückstand erhöhte der TuS den Druck, und kam zumindest einmal dem Ausgleich ziemlich nah. Bei einer Doppelchance hielt der PEL-Keeper aber glänzend. So stand am Ende eine unnötige Auftaktniederlage zu Buche.

„Der Gegner hat immer wieder mit langen Bällen agiert. Sie haben da ihre großen Spieler gehabt und darüber wollten sie in die zweiten Bälle gehen und zu Torchancen kommen“, sagte Marco Weigmann nach dem Spiel zum Matchplan der Hausherren, der letztlich auch aufging. Bei Lipperreihe wollte „der Ball einfach nicht reingehen. Und unterm Strich, auch, wenn sie es einfach gemacht haben, ein verdienter Sieg für den Gegner“, lautete letztendlich das Fazit von Marco Weigmann.

Aufstellung:
Simon Danne, Jerome Plöger (ab 67. Min. Markus Schubert), Fynn Grahl, Rouven Schulz, Björn Burmeier, Justin Friedrich (ab 60. Min. Moritz Mühlenweg), Timo Fulland, Dennis Keller, Robin Klois (ab 60. Min. Robin Habigtsberg), Joshua Vormbrock, Furkan Kücük (ab 77. Min. Simon Schulz)

Tore:
1:0 (11. Min.)
1:1 (17.) Fynn Grahl
2:1 (58.)


TuS Asemissen II - TuS Lipperreihe II 3:1 (1:1)

Auch das 2. Saisonspiel verlor die 2.Mannschaft des TuS. Nach früher Führung durch Rene Müller hieß es am Ende 1:3 beim Nachbarn aus Asemissen. "Nach einer starken Anfangsphase, haben wir im Verlauf des Spiels nachgelassen. Dennoch wäre ein Unentschieden durchaus möglich und auch verdient gewesen aber der Ball wollte einfach nicht mehr ins gegnerische Tor", so Abwehrspieler Marcel Weigmann nach dem Derby.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Miguel Taverner, Marcel Weigmann, Sebastian Rahaus, Timo Wartanian, Daniel Wiescholek, Marcel Seack, Mario Habigtsberg, Rene Müller, Sebastian Mathea, Andreas Benzel

Tore:
0:1 (2.) Rene Müller
1:1 (30.)
2:1 (80.)
3:1 (90.)

fw / 30.08.2021

TSG Holzhausen/Sylbach - TuS Lipperreihe II  7:0 (3:0)

Das erste Spiel der neuen Saison ging für die 2. Mannschaft des TuS deutlich verloren. Bereits zur Halbzeit lag die Mannschaft von Trainer Thorsten Taverner mit 0:3 zurück. Und auch in der zweiten Hälfte war man deutlich unterlegen und musste am Ende fast froh sein, dass nicht noch mehr Gegentore gefangen wurden. Trainer Taverner war nach der Partie dann auch entsprechend genervt: „Wir haben keinen Fußball gespielt, keine Zweikämpfe gewonnen. Die Standards waren eine Katastrohe und die Einstellung war spätestens nach dem 0:2 gleich null – so kann man keine Spiele gewinnen. Den schlimmen Saisonauftakt müssen wir ganz schnell abhaken und es nächsten Sonntag gegen Asemissen besser machen!“

Aufstellung:

Andre Spitzer, Miguel Taverner, Dennis Franzke, Dominik Wehmeyer, Marcus Krause, Daniel Wiescholek, Marcel Seack, Tim Hohenadel, Rene Müller, Sebastian Mathea, Moritz Mühlenweg

Tore:
1:0 (20.) Elfm.
2:0 (28.)
3:0 (45.)
4:0 (56.)
5:0 (60.)
6:0 (62.)
7:0 (77.)

fw / 25.08.2021

Vorbereitungsspiele
TuS Lipperreihe – VfL Theesen 3:2 (1:0)


Im sogeannten Vorspiel zur Saisoneröffnung spielte die Bezirksliga-Mannschaft des TuS in einem weiteren Testspiel gegen den VfL Theesen aus der Westfalenliga. Die Gäste aus Bielefeld gingen dabei mit einer verstärkten U19 an den Start und musste eingestehen, dass der TuS die 2. Ligen Unterschied in dieser Konstelation wettmachen konnte. So erzielte Goalgetter Furkan Kücük noch vor der Halbzeit das 1:0 (20. Min.). Direkt nach dem Seitenwechsel erhöhte Markus Schubert auf 2:0 (47.), bevor Rouven Schulz nach einer guten Stunde auf 3:0 erhöhte. Durch viele Wechsel ging der Spielfluss dann etwas verloren und die Gäste aus Theesen konnten noch auf 2:3 verkürzen (67. + 86.).

  • DSC03131