TuS Lipperreihe e. V.

seit 1959 

TuS Lipperreihe - SV Eintracht Jerxen-Orbke 3:0 (0:0)

Die 1. Mannschaft des TuS feierte am 8. Spieltag der Bezirksliga Staffel 3 einen 3:0-Erfolg gegen den SV Eintracht Jerxen-Orbke! Furkan Kücük erzielte dabei alle drei Treffer für Lipperreihe.

Nach der ersten Halbzeit sah es allerdings noch nicht nach einem Erfolg der Lipperreiher aus. Beide Mannschaften hatten großen Respekt voreinander und waren auf Fehlervermeidung aus. So waren Torchancen Mangelware und folgerichtig ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Furkan Kücük

Erst nach dem Seitenwechsel legte der TuS dann richtig los. Nach einem Pass von Joshua Vormbrock in die Tiefe ging Furkan Kücük alleine aufs Tor der Gäste zu, behielt die Nerven und vollendete zum 1:0 (48).

Dieser Treffer wirkte wie ein „Dosenöffner“ für die 1. Mannschaft des TuS, welche in der zweiten Halbzeit „entschlossener agierte“, so Torwart-Trainer Timo Kapale. Die Entscheidung fiel dann in der Schlussphase. Der eingewechselte Dennis Keller wurde im Strafraum elfmeterreif gefoult, Furkan nahm sich den Ball und verwandelte den Strafstoß zum 2:0 (79.). Den Schlusspunkt setzte erneut Furkan, der einen Abpraller volley zum 3:0-Endstand in die Maschen haute (87.).

„Eine konzentrierte, geschlossene Mannschaftsleistung. Unser Co-Trainer Marco Weigmann hat die Jungs hervorragend eingestellt und vorbereitet. Das Ergebnis klingt deutlich, aber es war ein ausgeglichenes Spiel. Aber am Ende setzen wir uns verdient durch in einem höhepunktarmen Spiel“, freute sich Timo Kapale über den vierten Saisonsieg. Marco Weigmann selbst sagte nach der Partie noch: "Die Erste Halbzeit war auf Augenhöhe. In der zweiten Halbzeit haben wir unsere Chancen gut genutzt. Dan kam uns natürlich der frühe Treffer zu Beginn der zweiten Halbzeit zu gute. Furkan trifft wieder 3x , das freut mich."

Aufstellung:
Simon Danne, Jerome Plöger, Tobias Brunner (ab 57. Min. Dennis Keller), Rouven Schulz, Björn Burmeier, Fynn Grahl, Simon Schulz, Justin Friedrich (ab 86. Min. Robin Klois), Joshua Vormbrock, Moritz Mühlenweg (ab 78. Min. Marco Weigmann), Furkan Kücük (ab 89. Min. Markus Schubert)

Tore:
1:0 (48.) Furkan Kücük
2:0 (79.) Furkan Kücük (Elfm.)
3:0 (87.) Furkan Kücük


TuS Lipperreihe II - TuS Helpup 3:2 (2:1)

Nach dem frühen Rückstand in der 14. Spielminute, kamen die Jungs von Trainer Thorsten Taverner besser ins Spiel und drehten die Partie noch in der ersten 45 Minuten. Robin Habigtsberg (18.) und Miguel Taverner (25.) erzielten die Tore zur 2:1 Halbzeitführung. Weitere gute Möglichkeiten blieben allerdings ungenutzt, so dass die Gäste mit dem kanppen Rückstand noch gut bedient waren.

Nach der Halbzeitpause waren es dann aber die Gäste aus Helpup, die besser aus der Kabine kamen und in der 54. Spielminute den Ausgleich erzielen konnten. Doch Kevon Matzmohr nutzte wenig später seine Freiheiten in der Helpuper-Abwehr und nutzte den Platz zum erneuten Führungstreffer für Lipperriehe (62.). 

Letztendlich ein verdienter Erfolg für Lipperreihe, da gerade im ersten Spielabschnitt eine deutlich höhere Führung möglich war.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Miguel Taverner, Marcus Krause, Sebastian Rahaus, Marcel Weigmann, Sebastian Mathea, Mario Habigtsberg, Robin Habigtsberg, Rene Müller, Daniel Wiescholek, Kevin Matzmohr

Tore:
0:1 (14.)
1:1 (18.) Robin Habigtsberg
2:1 (25.) Miguel Taverner
2:2 (54.)
3:2 (62.) Kevin Matzmohr

fw / 19.10.2021

FC Augustdorf - TuS Lipperreihe 0:4 (0:2)

Die 1. Mannschaft des TuS feierte einen ungefährdeten 4:0-Sieg beim FC Augustdorf. Furkan Kücük war dabei mit drei Treffern der Mann des Spiels.

Torwart-Trainer Timo Kapale bilanzierte nach der Partie: „Ein hochverdienter 4:0 Auswärtserfolg. Wir waren heute über 90 Minuten präsent, griffig und hoch konzentriert. Wir sind sehr zufrieden und wir scheinen langsam unseren Rhythmus zu finden. Daran wollen wir in den nächsten Wochen anknüpfen. Die Tore erzielten Furkan Kücük nach Fehlpass im Aufbauspiel der Gastgeber zum 1:0 (22.). In der 39. Spielminute war Furkan mit einem Drehschuss im 16er zum 2:0 erfolgreich. Nach dem Seitenwechsel war es erneut Furkan, der nach glänzender Einzelaktion von Rouven Schultz über den halben Platz auf 3:0 stellte (71.). In der Schlussphase landete dann noch ein abgefälschter Pass von Moritz Mühlenweg von der linken Seite im Augustdorfer Tor.

Marco Weigmann, spielender Co-Trainer des TuS meinte: „Unser bisher bestes Saisonspiel haben wir heute gezeigt und uns demnach mit drei Punkten und einem ungefährdeten 4:0 Auswärtssieg belohnt. Hierbei freut mich vor allem, dass der Knoten von Furkan geplatzt ist und er sich endlich in die Torjägerliste eintragen konnte.“

  • DSC03369
  • DSC03370
  • DSC03375
  • DSC03372
  • DSC03371
  • DSC03383
  • DSC03373
  • DSC03380
  • DSC03376
  • DSC03384
  • DSC03386
  • DSC03388_1

Aufstellung:
Simon Danne, Jerome Plöger (ab 63. Min. Marco Weigmann), Tobias Brunner, Rouven Schulz, Björn Burmeier, Fynn Grahl, Simon Schulz (ab 41. Min. Marvin Schlepper), Timo Fulland, Justin Friedrich (ab 85. Min. Robin Klois), Moritz Mühlenweg, Furkan Kücük (ab 81. Min. Markus Schubert)

Tore:
0:1 (22.) Furkan Kücük
0:2 (39.) Furkan Kücük
0:3 (71.) Furkan Kücük
0:4 (89.) Moritz Mühlenweg


Yunus Lemgo - TuS Lipperreihe II 2:2 (1:1)

Bereits nach zwölf Minuten lagen die Jungs von Trainer Thorsten Taverner beim Auswärtsspiel auf der Lemgoer West-Alm zurück. Doch die Reaktion der Lipperreiher folgte promt. Drei Miuten nach dem Rückstand, wurde ein Eckball lang zum zweiten Pfosten verlängert, wo Sebastian Rahaus zur Stelle war und den 1:1 Ausgleich erzielen konnte (15.). Danach übernahmen die Lippereiher die Spielkontrolle, ließen aber alle besten Chancen aus und scheiterten immer wieder am Yunus-Torwart. So ging es mit einem für den Gastgeber fast schon schmeichelhaften 1:1 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte spielte sich das Geschehen vor allem im Mttelfeld ab. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball und drängten auf den Führungstreffer. In der 77. Spielminute war es dann Kevin Matzmohr der die Lipperreiher in Führung brachte. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld wurde der Ball schnell und direkt hinter die Abwehr-Reihe der Gastgeber gepasst. Zunächst scheiterte Kevin noch am guten Yunus-Keeper. Den Abpraller konnte er dann aber zum 2:1 im Tor unterbringen. Um so bitterer fiel dann der Ausgleich. In der Schlussminute kam Yunus doch noch zum 2:2 Ausgleichstreffer, nach dem ein Pass auf den Torschützen nicht verhindert werden konnte.

Aufgrund des späten Ausgleichstreffers und der vielen vergebenen Chancen war bei diesem Spiel durchaus mehr drin für Lipperreihe II als ein Punkt.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Miguel Taverner, Timo Wartanian, Marcel Weigmann, Sebastian Mathea, Mario Habigtsberg, Robin Habigtsberg, Rene Müller, Leon Wartanian, Sebastian Rahaus, Kevin Matzmohr

Tore:
1:0 (12.)
1:1 (15.) Sebastian Rahaus
1:2 (77.) Kevin Matzmohr
2:2 (90.)

fw / 10.10.2021

TuS Lipperreihe - TuS WE Lügde 2:0 (1:0)

Am 7. Spieltag gelang dem TuS Lipperreihe der 2. Saisonsieg. Im Heimspiel gegen den TuS WE Lügde hieß es am Ende 2:0 für die Heimmannschaft.

Noch bevor der erste Durchgang abgelaufen war, traf Joshua Vormbrock vor ca. 80 Zuschauern ins Netz. Beim TuS Lipperreihe änderte sich die Aufstellung für die zweite Halbzeit. Marco Weigmann ersetzte Björn Burmeier. Komfortabel war die Pausenführung der Rot-Weißen nicht, aber immerhin ging die Heimmannschaft mit einem Tor Vorsprung in die Umkleidekabinen. In der 58. Spielminute war es Timo Fulland, der den Gästekeeper aus spitzem Winkel zum 2:0 überwinden konnte.

  • DSC03339
  • DSC03333
  • DSC03337
  • DSC03369
  • DSC03364
  • DSC03362
  • DSC03361
  • DSC03353
  • DSC03352
  • DSC03351
  • DSC03340
  • DSC03338

Torwart-Trainer Timo Kapale sagte nach der Partie: „2-0 verdienter Heimsieg. Spielerisch lief der Ball heute besser, gegenüber den letzten Wochen. Ausbaufähig bleibt das Spiel im letzten Drittel und 16er. Da treffen wir zu viele falsche Entscheidungen und sind nicht zielstrebig genug. Da haben wir heute einiges liegen gelassen. Defensiv hatten wir 1,2 komplett unnötige Fehlpässe wo wir den Gegner Chancen ermöglichen, sonst haben wir wenig zugelassen. Fazit: mit Spiel und Ergebnis sind wir heute zufrieden und darauf läßt dich aufbauen. Es bleibt aber immer noch reichlich Luft nach oben und viel Arbeit.“

„Tore fallen bei uns durch Joshi Vormbrock kurz vor Halbzeit. Das hat uns Sicherheit gegeben. Wir haben die Partie klar dominiert. Im letzten Drittel müssen wir noch konsequenter unsere Situationen ausspielen. Dann schießen wir noch 2-3 mehr Tore. Nach einer Ecke macht Timo Fulland dann aber durch das 2:0 alles klar. Wichtig, dass wir mal wieder 3 Punkte eingefahren haben“, so Lipperreihes spielender Co-Trainer Marco Weigmann.

Aufstellung:
Simon Danne, Jerome Plöger (ab 90. Min. Dominik Wehmeyer), Tobias Brunner, Rouven Schulz, Björn Burmeier (ab 45. Min. Marco Weigmann), Fynn Grahl, Timo Fulland, Dennis Keller, Moritz Mühlenweg, Joshua Vormbrock (ab 79. Min. Robin Klois), Furkan Kücük (ab 87. Min. Markus Schubert)

Tore:
1:0 (45.) Joshua Vormbrock
2:0 (58.) Timo Fulland


TuS Lipperreihe II - SG Leese/Hörstmar/Lieme II  4:1 (0:0)

Nach einer eher eriegnislosen ersten Halbzeit ging es für die Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. Auf den ersten Treffer mussten die Zuschauer bis elf Minuten nach dem Wiederanpfiff warten. Dann eröffnete Miguel Taverner (per Foulelfmeter; 56.) den Torreigen. In kurzer Abfolge erhöhten Sebastian Mathea (64.) und Leon Wartanian (65.) auf 3:0. Sechs Minuten vor dem Ende verkürzten die Gäste aus 1:3 (84.), bevor Sebastian Rahaus in der Schlussminute den alten Abstand wieder herstellte.

  • DSC03328
  • DSC03326
  • DSC03318
  • DSC03323
  • DSC03322
  • DSC03321
  • DSC03319

Aufstellung:
Andre Spitzer (ab 76. Min. Lars Wilhelm Thießen), Miguel Taverner, Niclas Fúlland, Marcel Seack (ab 28. Min. Dennis Franzke), Marcel Weigmann, Sebastian Mathea, Rene Müller, Leon Wartanian, Sebastian Rahaus, Kevin Matzmohr (ab 69. Min. Pascal Heers)

Tore:
1:0 (56.) Miguel Taverner
2:0 (64.) Sebastian Mathea
3:0 (65.) Leon Wartanian
3:1 (84.)
4:1 (90.) Sebastian Rahaus

fw + fubanews-hx / 03.10.2021

TSV Oerlinghausen - TuS Lipperreihe 0:0

In einem körperbetonten Derby kam der TuS nicht über ein torloses Unentschieden hinaus! Die Gastgeber aus Oerlinghaussen erwiesen sich als harte Nuss und gingen sehr robust in die Zweikämpfe. Zur Pause wechselte TuS-Trainer Frank Fulland mit Joshua Vormbrock einen nominellen Stürmer für den Gelb-Rot gefährdeten Tobias Brunner ein.

  • DSC03289
  • DSC03293
  • DSC03302
  • DSC03307
  • DSC03312
  • DSC03313
  • DSC03301
  • DSC03299
  • DSC03297
  • DSC03317
  • DSC03316
  • DSC03314

Lipperreihes spielender Co-Trainer Marco Weigmann befand nach dem Spiel: „Ausgeglichene erste Hälfte mit einer Halbchance durch Furkan. In der zweiten Hälfte können wir froh sein, dass wir einen Punkt mitnehmen. Haben keinen Zugriff gehabt, kaum Offensivaktionen. Der Gegner trifft zum Glück nur 2x das Aluminium. Letztendlich ein glückliches 0:0.“

Torwart-Trainer Timo Kapale ergänzte: „Für uns ein äußerst glücklicher Punktgewinn. Die erste Hälfte verlief noch ausgeglichen, in der zweiten Hälfte spielte ab der 60. Minute nur noch Oerlinghausen. Wir bekamen keinen Zugriff mehr und hatten viel Glück bei den gegnerischen Abschlüssen. Einmal reagierte Simon Danne glänzend bei einem Kopfball aus kurzer Distanz, dann traf Oerlinghausen 2x die Latte. Über das gesamte Spiel hatten wir nur zwei Möglichkeiten in 1 gegen 1 Situationen gegen den Torwart. Oerlinghausen hatte gegenüber unserer jungen Mannschaft die wesentlich reifere Spielanlage, wir konnten nur vom Willen überzeugen. In den nächsten Wochen müssen wir dringend an unserem Offensiv-Spiel arbeiten und auch körperlich noch deutlich zulegen. Sonst wird es schwer Spiele zu gewinnen.“

Aufstellung:

Simon Danne, Jerome Plöger, Marvin Schlepper, Tobias Brunner (ab 46. Min. Joshua Vormbrock), Rouven Schulz, Björn Burmeier, Simon Schulz (ab 85. Min. Marco Weigmann), Timo Fulland, Dennis Keller, Robin Klois (ab 62. Min. Justin Friedrich, ab 83. Min. Moritz Mühlenweg), Furkan Kücük

Tore:
-----

TuS Ahmsen II - TuS Lipperreihe II 1:5 (0:2)

Klarer Auswärtssieg der 2. Mannschaft beim Tabellenletzten aus Ahmsen. Allerdings sieht das Endergebnis deutlicher aus, als es der Spielverlauf vermuten ließ. Denn über weite Strecken der Partie waren die Gastgeber ebenbürtig und verlangten den Lipperreihern alles ab.  

Auch die Anfangsphase des Spiels bestimmte zunächst der TuS Ahmsen. Einige Abschlussaktionen konnte Ahmsen aber zum Glück nicht nutzen. Besser machte es dagegen Lipperreihes Stürmer Alexander Krause, der einen Fehler der Ahmser-Abwehr nutzte und in der 17. Spielminute das 1:0 erzielen konnte. Drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff war es dann Sebastian Rahaus, der nach einer schnellen Umschaltaktion auf 2:0 erhöhte.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Gastgeber auf das Anschlusstor und wurden in der 73. Minute mit dem 1:2 belohnt. Die Lipperreiher waren danach etwas konfus und so konnte man sich bei Keeper Andre Spitzer bedanken, dass der Ausgleich nicht fiel. Eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff war es dann erneut Sebastian Rahaus, der im Anschluss an einen Eckball mit einem Kopfball das 3:1 markierte und somit die Vorentscheidung erzwang. Ahmsen entblößte danach die Abwehr, was Lipperreihe noch für zwei weitere Treffer nutzen konnte. Marcel Weigmann (80.) und Daniel Wiescholek (83.) stellten das Ergebnis auf 5:1. Letztendlich ein deutlicher Auswärtserfolg für Lipperreihe, der den Spielverlauf allerdings nicht ganz widerspiegelte.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Miguel Taverner, Dennis Franzke, Marcel Seack, Marcel Weigmann, Dennis Berger, Rene Müller, Timo Wartanian, Leon Wartanian, Sebastian Rahaus, Alexander Krause

Tore:
0:1 (17.) Alexander Krause
0:2 (42.) Sebastian Rahaus
1:2 (73.)
1:3 (75.) Sebastian Rahaus
1:4 (80.) Marcel Weigmann
1:5 (83.) Daniel Wiescholek

fw / 26.09.2021

TuS Lipperreihe - Spvg Brakel II 1:1 (1:1)

Im Heimspiel gegen die Spvg Brakel II kam die 1. Mannschaft des TuS nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus.

Dabei startete der TuS optimal in die Partie. Marco Weigmann erzielte bereits in der sechsten Spielminute den 1:0 Führungstreffer. Daanch taten sich die Jungs von Trainer Frank Fuallnd aber schwer weitere Torchancen gegen die dicht gestaffelte Abwehr der Gäste herauszuspielen. In der 34. Minute kam Brakel dann sogar zum völlig überraschendem Ausgleich. Einen Eckball zirkelte der Gäste-Spieler Marcel Ostermann direkt ins lange Eck des Lipperreiher Tores. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

  • DSC03225
  • DSC03226
  • DSC03230
  • DSC03236
  • DSC03239
  • DSC03241
  • DSC03242
  • DSC03245
  • DSC03247
  • DSC03248
  • DSC03250
  • DSC03284
  • DSC03283
  • DSC03262
  • DSC03260

In der zweiten Halbzeit spielte der TuS nun zielstrebiger und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Timo Kapale, Torwarttrainer des TuS, sah dann auch ein fast völlige Spielkontrolle: „Wir hatten das Spiel komplett im Griff und vor allem in der zweiten Hälfte rollten die Angriffe im Minutentakt auf das Brakeler Tor. Es fehlte am Ende dann aber die letzte Überzeugung, der letzte Pass oder der entscheidende Punch. Diesen Vorwurf müssen wir uns machen. Es gibt so Tage, da spielst du, spielst und spielst und vergisst am Ende dich zu belohnen. Wir können mit dem Ergebnis aus Aufwand und Ertrag nicht zufrieden sein. Brakel hat alles reingeworfen und sich so den Punkt auch verdient.“

Gerade in den zweiten 45 Minuten hätte der TuS die Partie zu  seinen Gunsten entscheiden müssen. Die beste Möglichkeit hatte dabei Moritz Mühlenweg, der frei auf den Brakeler Keeper zulaufen konnte aber den Ball nicht im Tor unterbrachte. Weitere gute Möglichkeiten wurden liegen gelassen, so dass am Ende nur ein Punkt in Lipperreihe blieb.

Aufstellung:
Simon Danne, Marco Weigmann, Marvin Schlepper (ab 46. Min. Dennis Keller), Rouven Schulz, Björn Burmeier, Justin Friedrich (ab 83. Min. Furkan Kücük), Simon Schulz, Jerome Plöger, Timo Fulland (ab 46. Min. Markus Schubert), Joshua Vormbrock (ab 86. Min. Niclas Fulland), Moritz Mühlenweg

Tore:
1:0 (6.) Marco Weigmann
1:1 (34.)


TuS Lipperreihe II  - FC Union Entrup 8:2 (3:1)

Die 2. Mannschaft des TuS feierte beim 8:2 gegen den FC Union Entrup einen ungefährdeten Heimsieg. Dieser wurde allerdings erst in der Schlussphase des Spiels herausgeschossen. Bis eine viertel Stunde vor Schluss hielen die Gäste aus Entrup die Partie durchaus offen.

  • DSC03216
  • DSC03217
  • DSC03218
  • DSC03219
  • DSC03220
  • DSC03223
  • DSC03224
  • DSC03228
  • DSC03227
  • DSC03232
  • DSC03234

Als die Kraft noch reichte, hatten die Gäste aus Entrup noch eine Antwort auf die Lipperreiher Tore und erzielten mit ihren einzigen beiden Torschüssen immerhin zwei Treffer. Nach sechs Minuten brachte Mario Habigtsberg die Lipperreiher mit 1:0 in Führung. Den Ausgleich in der 20. Spielminute konnte Aushilfs-Keeper Sebastian Rahaus nicht verhindern. Er musste kurzfristig als Torwart einspringen, da Stammkeeper Andre Spitzer fehlte und Ersatztorwart Marcel Schneegaß sich beim Aufwärem am Handgelenk verletzte. Kurz vor der Halbzeitpause ging Lipperreihe allerdings per Doppelschlag durch Dennis Berger (38.) und Timo Wartanian (45.) mit 3:1 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel ließen es die Jungs von Trainer Thorsten Taverner es etwas gemütlicher angehen und wurden promt bestraft. Den Gästen gelang mit ihrem 2. Torschuss das 2:3 (62.). In der Schlussphase konnten die Lipperreiher, auch durch offensive Wechsel, aber wieder zulegen. Die Ordnung ging bei den Gästen nun mehr und mehr verloren und die Kräfte schwanden. So erhöhten Dominik Wehmeyer (75. Min.), Kevin Matzmohr (82., 91.), Alexander Krause (88.) und Miguel Taverner (90.) auf insgesamt 8:2. Letztendlich ein klar verdienter Heimerfolg für Lipperreihe II, die gearde in der Schlussphase den Gästen deutlich überlegen waren.

Aufstellung:
Sebastian Rahaus, Miguel Taverner, Marcus Krause (ab 55. Min. Marcel Seack), Dominik Wehmeyer, Marcel Weigmann, Dennis Berger (ab 70. Min. Rene Müller), Mario Habigtsberg (ab 63. Min. Kevin Matzmohr), Timo Wartanian, Rene Müller, Sebastian Mathea, Alexander Krause

Tore:
1:0 (6.) Mario Habigtsberg
1:1 (20.)
2:1 (38.) Dennis Berger
3:1 (45.) Timo Wartanian
3:2 (62.)
4:2 (75.) Dominik Wehmeyer
5:2 (82.) Kevin Matzmohr
6:2 (88.) Alexander Krause
7:2 (90.) Miguel Taverner
8:2 (91.) Kevin Matzmohr

fw / 20.09.2021

TSG Holzhausen/Sylbach II - TuS Lipperreihe II  1:6 (1:1)

Beide Mannschaften starteten stark ersatzgeschwächt in die Partie und hatten jeweils nur 11 gesunde Akteure zur Verfügung. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams weitestgehend und hatten im Spiel nach vorne nicht viel anzubieten. Eine Nachlässigkeit in der Lipperreiher Hintermannschaft nutzen die Gastgeber dann aber kurz vor dem Pausenpfiff zur 1:0-Führung (42.). Aber bereits zwei Minuten später konnte der im Sturm eingesetzte TuS-Ersatzkeeper Marcel Schneegaß nach einer Flanke per Kopf zum 1:1 ausgleichen. So ging es nach den ersten 45 Minuten mit überwiegend verteilten Spielanteilen mit dem 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause.

  • DSC03214
  • DSC03212
  • DSC03207
  • DSC03202
  • DSC03201
  • DSC03206
  • DSC03211
  • DSC03199
  • DSC03203
  • DSC03210
  • DSC03208

In den zweiten 45 Minuten übernahmen die Lipperreiher dann aber die Spielkontrolle und den Gastgebern ging sichtlich die Puste aus. Rene Müller (52. Min.), Timo Wartanian (74. Min.), erneut Marcel Schneegaß (75., 78. Min.) und Sebastian Mathea (84. Min.) trafen zum 6:1-Endstand. Letztendlich hatte Lipperreihe am Ende trotz des eher gewürfelten Kaders, die größere Qualität und einen effektiven Ersatztorwart, dem ein Dreierpack gelang! Auch die späten Einwechslungen von Betreuer Michael Groth und Trainer Thorsten Taverner brachte den Lipperreiher Erfolg nicht mehr in Gefahr J

Aufstellung:
Andre Spitzer, Miguel Taverner, Marcus Krause, Alexander Krause, Marcel Weigmann (ab 90. Min. Thorsten Taverner), Dennis Berger, Timo Wartanian, Rene Müller, Sebastian Mathea, Andreas Benzel, Marcel Schneegaß (ab 86. Min. Michael Groth)

Tore:
1:0 (42.)
1:1 (44.) Marcel Schneegaß
1:2 (52.) Rene Müller
1:3 (74.) Timo Wartanian
1:4 (75.) Marcel Schneegaß
1:5 (78.) Marcel Schneegaß
1:6 (84.) Sebastian Mathea

fw / 13.09.2021

TuS Lipperreihe - VfR Borgentreich 3:0 (1:0)

Das vorgezogene Spiel in der Bezirksliga Staffel 3 und der Heimrechttausch brachten am Ende den ersten Heimsieg für die Lipperreiher. Nach dem am lezten Wochenende beim 0:0 gegen Detmold der erste Punkt eingefahren wurde, sollte gegen die Gäste aus Borgentreichnun dreifach gepunktet werden.

Zu Beginn der Begegnung neutralisierten sich beide Mannschaften so weit, dass sich keine von ihnen zwingende Torchance herausspielten konnte. Lipperreihe ging dann durch Timo Fulland in der 21. Spielminute in Führung, als er einen von Marco Weimann herausgeholten Freistoß direkt verwandeln konnte. So ging es mit dieser knappen Führung auch in die Halbzeitpause. Zur 2. Halbzeit wechselte Lipperreihe mit Moritz Mühlenweg für Fynn Grahl den Matchwinner ein. Moritz beseitigte mit seinen Toren (74./90.) die letzten Zweifel am ersten Heimsiegsieg. Ab der 75. Minute bereicherte der für Markus Schubert eingewechselte Joshua Vormbrock den Lipperreiher Angriff.

TuS-Torwart-Trainer Timo Kapale war trotz des Erfolgs nicht ganz zufrieden: "Es war das erwartete schwierige Spiel. Am Ende steht ein vom Ergebnis her ein souveränes 3:0 für uns, was aber dem Spielverlauf in keinster Weise entspricht. Es war über 90 Minuten ein enges und ausgeglichenes Spiel. Borgentreich war in den Zweikämpfen sehr griffig und gewann auch meist die 2. Bälle. Positiv bei uns: die Jungs haben sich reingebissen und reingearbeitet. Ebenso erfreulich drei 19jährige Spieler in der Startelf. Spielerisch fehlte uns insgesamt noch die Leichtigkeit und so geht es im Moment nur über die Arbeits- und Kampfschiene. Viele zwingende Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht und uns spielte mit zunehmender Spieldauer die Führung in die Karten. So vielen das 2:0 und 3:0 jeweils nach Kontern. Fazit: Arbeitssieg ohne jeglichen Glanz und Gloria."

  • DSC03197
  • DSC03192
  • DSC03190
  • DSC03187
  • DSC03194
  • DSC03195
  • DSC03198

Aufstellung:
Simon Danne, Marco Weigmann (ab 90. Min. Leon Wartanian), Marvin Schlepper, Rouven Schulz, Björn Burmeier, Fynn Grahl (ab 46. Min. Moritz Mühlenweg), Simon Schulz, Jerome Plöger, Timo Fulland, Robin Klois (ab 65. Min. Dennis Keller), Markus Schubert (ab 75. Min. Joshua Vormbrock)

Tore:
1:0 (21.) Timo Fulland
2:0 (74.) Moritz Mühlenweg
3:0 (90.) Moritz Mühlenweg

fw / 12.09.2021

TuS Lipperreihe II - TuS Bexterhagen II 3:3 (2:1)

Im zweiten Heimspiel innerhalb von zwei Tagen musste die 2. Mannschaft des TuS am Ende in ein 3:3 Unentschieden einwilligen. Dabei war die Mannschaft von Trainer Thorsten Taverner eine Stunde lang das klar besser Team und vergaß den bis dahin herausgeschossen Vorsprung weiter auszubauen.

In der 21. Spielminute war es Sebastian Mathea, der nach einer Flanke von Marcel Weigmann per Kopf die Führung für Lipperreihe erzielen konnte. Mit dem einzigen Angriff in der 1. Halbzeit kamen die Gäste dann prompt zum glücklichen Ausgleich (30.). Nur drei Minuten später war es Dominik Wehmeyer, der nach einem Eckball goldrichtig stand und per Seitfallzieher das hochverdiente 2:1 erzielen konnte.

Nach dem Seitenwechsel war Lipperreihe bemüht das dritte Tor nachzulegen. Eine der vielen Möglichkeiten nutzte dann erneut Dominik Wehmeyer in der 58. Minute zum 3:1. Danach aber verloren die Rot-Weißen ein wenig den Faden und die Gäste aus Bexterhagen kamen nun besser ins Spiel. Mit dem zweiten Torabschluss, erzielten diese dann auch prompt den Anschlusstreffer zum 2:3 (64.). Zehn Minuten vor dem Spielende gelang Bexterhagen dann tatsächlich der schmeichelhafte Ausgleich – dabei sah TuS-Keeper Andre Spitzer allerdings mehr als unglücklich aus, da er den nassen Ball erst hinter der Torliene zu fassen bekam. Letztendlich müssen sich die Lipperreiher an die eigene Nase fassen. Wären die zahlreichen Tormöglichkeiten besser genutzt worden, wäre das Spiel viel früher entschieden gewesen. So musste man am Ende den Gästen aus Bexterhagen zum glücklichen Punktgewinn gratulieren.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Miguel Taverner, Marcel Weigmann (ab 62. Min. Robin Habigtsberg), Dominik Wehmeyer, Niclas Fulland, Maurice Schulz (ab 46. Min. Mario Habigtsberg), Daniel Wiescholek, Leon Wartanian, Rene Müller, Sebastian Mathea, Alexander Krause

Tore:
1:0 (21.) Sebastian Mathea
1:1 (30.)
2:1 (33.) Dominik Wehmeyer
3:1 (58.) Dominik Wehmeyer
3:2 (64.)
3:3 (80.)

fw / 09.09.2021

 

TuS Lipperreihe - Post TSV Detmold 0:0

Der TuS erkämpft sich gegen einen der Meisterschaftsfavoriten in einem spannenden Spiel einen verdienten Punkt. Die Gäste aus Detmold haben dabei über die 90 Minuten Feldvorteile, kommen aber über die gesamte Spielzeit nicht zu wirklich gefährlichen Abschlüssen.  

Spielender Co-Trainer des TuS, Marco Weigmann, spricht dann auch „Von einem intensiven Spiel von beiden Mannschaften, welches auf hohen taktischen Niveau stattfindet und eher von der Spannung lebte, als von vielen Torchancen.“

  • DSC03167
  • DSC03165
  • DSC03170
  • DSC03168
  • DSC03169
  • DSC03172
  • DSC03174
  • DSC03182
  • DSC03178
  • DSC03177
  • DSC03184
  • DSC03183
  • DSC03185

Beide Mannschaften agierten in den ersten Minuten eher abwartend. Der Post TSV Detmold versuchte über viel Ballbesitz vor das Lipperreiher Gehäuse zu kommen. Lipperreihe versuchte  durch frühes Pressing die Detmolder nicht ins Spiel kommen zu lassen und versuchte, sich im Mittelfeld die Bälle zu erobern. Detmold dagegen agierte oft mit längen Bällen. Vors Tor kamen  beide Mannschaften aber nur selten. Marco Weigmann sah dann auch „ein, zwei Torchancen, aber nicht viel mehr, so dass sich das ganze Spielgeschehen eher im Mittelfeld abgespielt hat.“

Ähnlich lief es auch in der zweiten Halbzeit: „Wir haben immer wieder mal einen Nadelstich gesetzt, aber es war nicht so, dass auf beiden Seiten eine hundertprozentige Torchance herausgesprungen ist.“ Folglich blieb es bei einem, zumindest aus Sicht der Lipperreiher  „gerechten Punkteteilung.“

Aufstellung:
Simon Danne, Marco Weigmann, Tobias Brunner (ab 75. Min. Marvin Schlepper), Rouven Schulz, Björn Burmeier, Fynn Grahl (ab 46. Min. Markus Schubert), Simon Schulz (ab 84. Min. Jerome Plöger), Justin Friedrich (ab 67. Min. Joshua Vormbrock), Timo Fulland, Dennis Keller, Furkan Kücük

Tore:
---

TuS Lipperreihe II - TuS Leopoldshöhe II 3:2 (3:1)

Im Derby gegen den TuS Leopoldshöhe II sicherten sich die Rot-Weißen aus Lipperreiher die ersten drei Saisonzähler.

Bereits nach elf Minuten, waren bereits drei Tore gefallen sind. Lipperreihe ging bereits nach gerade einmal 180 Sekunden durch Alexander Krause in Führung. Der Augleich ließ allerdings nicht lange auf sich warten, bereits in der 10. Spielminute konnten die Gäaste das 1:1 erzielen.  Nur weitere 60 Sekunden war aber erneut Alex Krause zur Stelle und brachte Lipperreihe wieder in Front. Zum psychologisch äußerst wichtigem Zeitpunkt kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte Sebastian Mathea mit seinem Tor zum 3:1 für eine kleine Vorentscheidung.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Lippereiher die Partie zunächst im Griff, verloren dann aber mit zunehmender Spieldauer die Kontrolle und mussten in der 74. Spielminute den 2:3 Anschusstreffer hinnehmen. So wurde die letzte Viertelstunde noch einmal unnötig spannend.

DSC03164
DSC03162
DSC03161
DSC03160
DSC03158
DSC03157

Letztendlich brachten die Lipperreiher den knappen Vorsprung aber ins Ziel und belohnten sich mit den ersten Punkten in der neuen Saison.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Miguel Taverner, Marcel Weigmann, Dominik Wehmeyer, Niclas Fulland, Maurice Schulz (ab 60. Min. Marcel Seack), Daniel Wiescholek, Rene Müller, Sebastian Mathea, Andreas Benzel, Alexander Krause

Tore:
1:0 (3.) Alexander Krause
1:1 (10.)
2:1 (11.) Alexander Krause
3:1 (42.) Sebastian Mathea
3:2 (74.)

fw / 06.09.2021

FC Peckelsheim-Eissen-Löwen - TuS Lipperreihe 2:1 (1:1)

Zum Saisonauftakt in der Bezirksliga verlor die 1. Mannschaft des TuS beim FC Peckelsheim-Eissen-Löwen mit 1:2.

Gegen einen sehr tief stehenden Gastgeber kam Lipperreihe nie richtig ins Spiel und tat sich sehr schwer  Offensiv-Akzente zu setzen. Die Hausherren agierten immer wieder mit langen Bällen und versuchten so das Mittelfeld schnell zu überbrücken und ihren gefährlichen Stürmer in Szene zu setzen. Nach diesem Muster fiel dann auch die Führung für PEL. Nach einer Balleroberung im Zentrum kam der lange Ball in die Spitze, wo der Ball nochmals quer gelegt wurde, bevor ein PEL-Spieler aus 18 Metern zum 1:0 abschließen konnte (11.). Die Gastgeber zogen sich nun noch weiter zurück und überließen Lipperreihe weitestgehend den Ball.  Doch auf dem nassen und rutschigen Kunstrasenplatz kamen die TuS-Spieler nicht richtig zurecht. Viele Bälle versprangen oder wurden ins Aus gespielt.

So brauchte es eine Standardsituation, um zum Ausgleich zu kommen. Eine Eckball konnten die Gastgeber nicht klären und Fynn Grahl brachte den Abpraller zum 1:1 im Tor unter (17.). In der Folge bestimmte Lipperreihe das Spiel, kam aber nicht zu zwingenden Möglichkeiten. Meistens spielte sich das Geschenen im Mittelfeld ab, so dass es mit dem 1:1 in die Halbzeitpause ging. TuS Co-Trainer Marco Weigmann meinte zur Halbzeit: „Nach dem Ausgleich ist das Spiel so vor sich hingeplätschert und es ist relativ wenig passiert.“

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf wenig. Lipperreihe hatte meistens den Ball und die Gastgeber versuchten weiterhin durch lange Bälle gefährlich vor das Lipperreiher Tor zu kommen. Die erneute Führung für den FC PEL fiel dann erneut nach einer Ecke, die zunächst von der Lipperreiher Abwehr geklärt werden konnte. Der zweite Ball landete dann bei Paboy Fanneh, der diesen dann durchaus sehenswert aus 20 Metern genau in den Winkel hämmerte (58.). Nach dem erneuten Rückstand erhöhte der TuS den Druck, und kam zumindest einmal dem Ausgleich ziemlich nah. Bei einer Doppelchance hielt der PEL-Keeper aber glänzend. So stand am Ende eine unnötige Auftaktniederlage zu Buche.

„Der Gegner hat immer wieder mit langen Bällen agiert. Sie haben da ihre großen Spieler gehabt und darüber wollten sie in die zweiten Bälle gehen und zu Torchancen kommen“, sagte Marco Weigmann nach dem Spiel zum Matchplan der Hausherren, der letztlich auch aufging. Bei Lipperreihe wollte „der Ball einfach nicht reingehen. Und unterm Strich, auch, wenn sie es einfach gemacht haben, ein verdienter Sieg für den Gegner“, lautete letztendlich das Fazit von Marco Weigmann.

Aufstellung:
Simon Danne, Jerome Plöger (ab 67. Min. Markus Schubert), Fynn Grahl, Rouven Schulz, Björn Burmeier, Justin Friedrich (ab 60. Min. Moritz Mühlenweg), Timo Fulland, Dennis Keller, Robin Klois (ab 60. Min. Robin Habigtsberg), Joshua Vormbrock, Furkan Kücük (ab 77. Min. Simon Schulz)

Tore:
1:0 (11. Min.)
1:1 (17.) Fynn Grahl
2:1 (58.)


TuS Asemissen II - TuS Lipperreihe II 3:1 (1:1)

Auch das 2. Saisonspiel verlor die 2.Mannschaft des TuS. Nach früher Führung durch Rene Müller hieß es am Ende 1:3 beim Nachbarn aus Asemissen. "Nach einer starken Anfangsphase, haben wir im Verlauf des Spiels nachgelassen. Dennoch wäre ein Unentschieden durchaus möglich und auch verdient gewesen aber der Ball wollte einfach nicht mehr ins gegnerische Tor", so Abwehrspieler Marcel Weigmann nach dem Derby.

Aufstellung:
Andre Spitzer, Miguel Taverner, Marcel Weigmann, Sebastian Rahaus, Timo Wartanian, Daniel Wiescholek, Marcel Seack, Mario Habigtsberg, Rene Müller, Sebastian Mathea, Andreas Benzel

Tore:
0:1 (2.) Rene Müller
1:1 (30.)
2:1 (80.)
3:1 (90.)

fw / 30.08.2021

TSG Holzhausen/Sylbach - TuS Lipperreihe II  7:0 (3:0)

Das erste Spiel der neuen Saison ging für die 2. Mannschaft des TuS deutlich verloren. Bereits zur Halbzeit lag die Mannschaft von Trainer Thorsten Taverner mit 0:3 zurück. Und auch in der zweiten Hälfte war man deutlich unterlegen und musste am Ende fast froh sein, dass nicht noch mehr Gegentore gefangen wurden. Trainer Taverner war nach der Partie dann auch entsprechend genervt: „Wir haben keinen Fußball gespielt, keine Zweikämpfe gewonnen. Die Standards waren eine Katastrohe und die Einstellung war spätestens nach dem 0:2 gleich null – so kann man keine Spiele gewinnen. Den schlimmen Saisonauftakt müssen wir ganz schnell abhaken und es nächsten Sonntag gegen Asemissen besser machen!“

Aufstellung:

Andre Spitzer, Miguel Taverner, Dennis Franzke, Dominik Wehmeyer, Marcus Krause, Daniel Wiescholek, Marcel Seack, Tim Hohenadel, Rene Müller, Sebastian Mathea, Moritz Mühlenweg

Tore:
1:0 (20.) Elfm.
2:0 (28.)
3:0 (45.)
4:0 (56.)
5:0 (60.)
6:0 (62.)
7:0 (77.)

fw / 25.08.2021

Vorbereitungsspiele
TuS Lipperreihe – VfL Theesen 3:2 (1:0)


Im sogeannten Vorspiel zur Saisoneröffnung spielte die Bezirksliga-Mannschaft des TuS in einem weiteren Testspiel gegen den VfL Theesen aus der Westfalenliga. Die Gäste aus Bielefeld gingen dabei mit einer verstärkten U19 an den Start und musste eingestehen, dass der TuS die 2. Ligen Unterschied in dieser Konstelation wettmachen konnte. So erzielte Goalgetter Furkan Kücük noch vor der Halbzeit das 1:0 (20. Min.). Direkt nach dem Seitenwechsel erhöhte Markus Schubert auf 2:0 (47.), bevor Rouven Schulz nach einer guten Stunde auf 3:0 erhöhte. Durch viele Wechsel ging der Spielfluss dann etwas verloren und die Gäste aus Theesen konnten noch auf 2:3 verkürzen (67. + 86.).

  • DSC03131
  • DSC03121
  • DSC03122
  • DSC03132
  • DSC03136
  • DSC03128
  • DSC03112
  • DSC03119
  • DSC03130
  • DSC03138
  • DSC03139
  • DSC03140

Insgesamt war ein sehr gelungenen Nachmittag bei hochsommerlichen Temperaturen und einem kleinen Rahmenprogramm (Jugendspiele im Vorfeld, sowie Tombola). Zum Abschluss durfte der spielende Co-Trainer Marco Weigmann im Nachgang zu seinem 30. Geburtstag auch noch Fegen!

fw / 15.08.2021

Lipperreihe geht mit sieben Neuzugängen in neue Saison

Bewusst für einen 30 Mann starken Kader entschieden!“

Mit einem sehr großen Kader von 30 Akteuren geht Bezirksligist TuS Lipperreihe in die neue Saison. Dabei haben die Schützlinge von Frank Fulland nur einen Abgang zu vermelden. Dem stehen sieben Neuzugängen gegenüber.

Lipperreihes Coach Frank Fulland verfügt in der neuen Saison über einen 30 Mann starken Kader.

Coach Frank Fulland

Wir haben uns bewusst für einen großen Kader von 30 Spielern entschieden. Zum einen wird jeder Spieler den fußballerischen Start anders verkraften. Da werden Spieler schneller wieder in den Rhythmus kommen und andere werden länger brauchen. Da wollen wir nicht in Zugzwang kommen. Zum anderen gehören Spieler dazu, die nach einer langen Verletzung noch etwas Zeit brauchen und erst im Laufe der Saison dazu stoßen werden. Es wird auch zwischendurch immer wieder Spieler geben, die aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung stehen werden“, begründet Timo Kapale vom TuS die Entscheidung über die satte Kadergöße.

Ziel legt die Mannschaft fest

Ein konkretes Saisonziel wollen die Lipperreihe zunächst noch nicht definieren: „Nach der langen Pause ist es schwer ein konkretes Saisonziel zu benennen. Wichtig ist es schnellstmöglich wieder in einen gewohnten Rhythmus zu kommen. Intern wird das Trainerteam der Mannschaft zu Vorbereitungsbeginn eine Einschätzung / Empfehlung zum Saisonziel geben. Das konkrete Ziel wird dann aber nach der Vorbereitung durch die Mannschaft selber festgelegt und formuliert“, so Kapale weiter.

Frank Fulland muss mit Keeper Felix Winkler (TuS Senne 08), Lars Thiessen (Torwart, vereinslos), Dennis Keller (Mittelfeld, Steinhagen), Robin Klois (Mittelfeld, SC Wiedenbrück), Markus Schubert (Angriff, SW Sende), Timo Wartanian (Abwehr, eigene Jugend) und Marvin Schlepper (Abwehr, eigene Jugend) sieben Neuzugänge in sein Team einbauen. Mit Torhüter Dennis Reckersdrees, der zum TuS Friedrichsdorf wechselt, hat der TuS nur einen Abgang zu verzeichnen. Fulland dürfte so über ein sehr eingespieltes Team verfügen, das sich in der vorherigen, abgebrochenen Saison, schon prächtig als Aufsteiger in der Bezirksliga III verkaufte.

Als Titelfavoriten macht man im Lipperreiher Lager in erster Linie Post TSV Detmold aus. „Wer nun letztendlich den Titel holen wird, dürfte schwer zu beurteilen sein. Die Karten werden für alle neu gemischt. Detmold dürfte dabei wohl als erstes zu nennen sein. Aber genauso haben der TBV Lemgo, SV Dringenberg und der SV Höxter alle Möglichkeiten am Ende ganz oben zu stehen. Der TSV Oerlinghausen wird sich sicher auch wieder weiter nach oben orientieren“, weiß Kapale.

Frank Fulland und Timo Kapale bauen auch in der neuen Serie auf den Spirit des Teams: „Der Zusammenhalt, Teamgedanke, Fitness und Freude am Fußball haben uns in der Vergangenheit ausgezeichnet. Das sind unsere Grundtugenden, an die wir anknüpfen wollen“, so Fulland, der weiß, dass seine Jungs nach der langen Pause wohl in allen Bereichen wieder zulegen müssen. „Der Fitnessstand war trotz der langen Pause in Ordnung, da haben wir keine bösen Überraschungen erlebt. Trotzdem müssen wir uns Fußballerisch, taktisch und körperlich weiter verbessern“, so Kapale.

Gute Perspektiven

In Lipperreihe schaut man optimistisch in die Zukunft, was dem Verbleib im überkreislichen Fußball betrifft: „Die Perspektiven in Lipperreihe sind gut für dauerhaften, überkreislichen Fußball. In der Corona-Pause ist wahnsinnig viel am Umfeld des Platzes entstanden und erneuert worden – Tribüne, Catering, Banden und Kabinen. Der Kunstrasenplatz selber wurde 2019 erneuert und hat durch die Corona-Situation auch noch keine volle Saison erlebt. Sorgen bereitet uns momentan der Jugendbereich. Die JSG mit Oerlinghausen unternimmt große Anstrengungen, aber im leistungsorientierten B- und A-Jugend Bereich sind uns viele Spieler weggebrochen. Da muss man kreative Lösungen finden für die kommenden Jahre“, fordert Kapale.

Der insider-Tipp:

Der TuS, der nur einen Abgang zu verkraften hat, wird mit einem eingespielten Team die neue Saison angehen. Eben mit dem Team, das sich schon als Aufsteiger in der vergangenen, abgebrochenen, Saison prächtig in der Liga verkauft hat. Mit dem Abstieg werden die Lipperreiher so sicherlich weniger zu tun haben. Der TuS wird sich am Ende wohl klar im oberen Tabellendrittel wiederfinden. Können zudem die Neuzugänge in das gut funktionierende Konstrukt Lipperreihe optimal eingebaut werden, dürfen die Lipperreiher getrost auch mal nach oben schielen.

11.08.2021 / insider - newsgo.de

Vorbereitungsspiele
TuS Lipperreihe - BV Bad Lippspringe 2:0 (1:0)
In einem weiteren Testspiel gelang der 1. Mannschaft am Sonntag, dem 08. August gegen den Bezirksligisten BV Bad Lippspringe (Staffel 13) ein verdienter 2:0 Erfolg. Für den TuS traffen Furkan Kücük (10.) und nach dem Seitenwechsel Rouven Schulz (54.).

VfB Schloß Holte II - TuS Lipperreihe II  5:2 (1:0)
Auch gegen den Gütersloher A-Ligisten aus Schloß Holte hielt die 2. Mannschaft des TuS eine Stunde lang gut mit und musste erst in der lezten halben Stunde in eine klare Niederlage einwilligen. Die Tore für den TuS erzielten Sebastian Mathea in der in der 52. Spielminute zum zwischenzeitlichen 1:2 sowie Tim Hohenadel zum 2:4 (89.).

fw  / 11.08.2021

Kreispokal

SG Sonneborn/Alverdissen - TuS Lipperreihe 1:0 (0:0)
Bereits in der 1. Runde des Lippisches Kreispokals ist die 1. Mannschaft des TuS ausgeschieden. Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft, die durch einige Spieler der 2. Mannschaft unterstützt wurde, war es für die Lipperreiher bei dem Lemgoer A-Ligisten auf dem Sonneborner Rasenplatz die erwartet schwere Aufgabe. Die Gastgeber hielten die Partie in der ersten Halbzeit offen und zeigten eine robuste Zweikampfführung. Lipperreihe kam nicht ins Spiel und versuchte immer wieder mit langen Bällen in die Spitze vor das Tor der SG zu kommen. Dies gelang zu selten und so ging es aufgrund der fehlenden Torabschlüsse auf beiden Seiten mit einem 0:0 Unentschieden in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Lippereiher mehr und mehr das Kommando, ohne sich zunächst große Chancen zu erarbeiten. Die Gastgeber standen nun sehr tief in der eigenen Hälfte und kamen nur noch gelegentlich vor das Tor von Simon Danne. In der 73. Spielminute entschied der Schiedsrichter nach einem Kontakt von Rouven Schulz an seinem Gegenspieler auf Foulelfmeter. In dieser Situation eine sehr harte und diskussionswürdige Entscheidung, was den Sonneborner Spieler allerdings nicht abhielt, den Strafstoß sicher zu verwandeln. Lipperreihe versuchte nach diesem Rückstand alles um den Ausglich zu erzielen. Auch die Torabschlüsse wurden gefährlicher. So scheiterten Marco Weigmann und Rouven Schulz jeweils per Kopf und Andreas Benzel vergab kurz vor dem Ende das mögliche 1:1. Es blieb daher bei der unglücklichen Niederlage, die aufgrund der ersten Halbzeit aber auch nicht unverdient war. Die Lipperreiher fanden auf dem schwer zu bespielbaren Rasenplatz zu wenig spielerische Möglichkeiten die gut verteidigenden Gastgeber in Verlegenheit zu bringen.

Aufstellung:
Simon Danne, Björn Burmeier (ab 83. Min. Marcel Seack), Rouven Schulz, Sebastian Rahaus, Marco Weigmann, Miguel Taverner, Fynn Grahl, Timo Wartanian (ab 60. Min. Andreas Benzel), Joshua Vormbrock, Sebastian Mathea, Moritz Mühlenweg (ab 73 Min. Dominik Wehmeyer)

Tore:
1:0 (73. Min.) Foulelfm.

fw / 04.08.2021

Vorbereitungsspiele
FSC Rheda - TuS Lipperreihe 1:0 (1:0)
Im zweiten Testspiel unterlag die 1. Mannschaft am Sonntag, dem 01. August beim FSC Rheda (Bezirksliga Staffel 2) mit 0:1. In einem intensiven Spiel boten die Fulland-Jungs eine gute Leistung und hielten gegen einen Aufstiegsfavoriten in die Landesliga das Spiel lange offen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen die Gastgeber die Spielkontrolle und gingen kurz vor der Pause verdient mit 1:0 in Führung (42.), als die Lipperreiher einen Ball im eigenen Strafraum nicht konsequent klären konnten. Nach dem Seitenwechsel und einigen Wechseln war das Spiel wieder ausgeglichen und in den letzten 20 Minuten hätten die Lipperreiher mit ein bisschen Glück den dann nicht unverdienten Ausgleich erzielen können.

SW Marienfeld - TuS Lipperreihe II  8:1 (3:0)
Gegen den Gütersloher A-Ligisten aus Marienfeld hatte die 2. Mannschaft des TuS keine Chance und verlor am Sonntag (01.08.) mit 1:8. Den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:3 erzielte Sebastian Mathea in der 66. Spielminute. "Wir waren nicht so schlecht, wie das Ergebnis es vermuten lässt. Mit nur einem Auswechselspieler haben wir bis zur 70. Minute ganz gut dagegen halten können. Letztendlich ist das Ergebnis etwas zu hoch ausgefallen", so Außenverteidiger Marcel Weigmann nach der Partie.

fw  / 02.08.2021

Vorbereitungsspiele 2. Mannschaft
SF B-Heiligenkirchen II - TuS Lipperreihe II  2:4 (1:3)
Im ihrem ersten Testpiel gewann die 2. Mannschaft des TuS am Sonntag, dem 25. Juli bei den Sportfreunden aus Berlebeck-Heiligenkirchen mit 4:2. Den frühen Rückstand (11.) konnte Mats Kohlmeier aus abseitsverdächtiger Position ausgleichen (31.). Nach einem Eckball von Rene Müller brachte ein Eigentor der Gastgeber die 2:1-Führung für den TuS (43.). Nur weniger Sekunden später nutzte Markus Krause einen Foulelfmeter zum 3:1 Pausenstand. Nach dem Anschlusstreffer (50.), war es Rene Müller mit einer feinen Einzelaktion, der in der 82. Minute den 4:2-Endstand erzielte.

TuS Lipperreihe II – VfL Herford II  5:2 (2:2)
Bereits am Dienstagabend (27.07.2021) testete die 2. Mannschaft erneut. Gegen den VfL Herford gelang ein 5:2 Sieg. Das frühe 0:1 (18.) konnten Sebastian Rahaus (23.) und Miguel Taverner (29.) in ein 2:1 drehen. In der 42. Minute konnten die Gäste zum 2:2 ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel trafen dann erneut Miguel Tavener (49.) und Sebastian Rahaus (69.) sowie Tim Hohenadel (86.) zum 5:2 Endstand.

fw  / 28.07.2021

Offizielle Saisoneröffnung

Zur offiziellen Saisoneröffnung hat der TuS Lipperreihe am Samstag, dem 14. August 2021 die Mannschaft des VfL Theesen aus der Westfalenliga zum Testspiel eingeladen. Anstoß der Partie ist um 16:00 Uhr. Bereits ab 11:30 Uhr werden vorab die Mini-Kicker sowie die D-Junioren des TuS Einlagespiele bestreiten.
Nach der langen Corona-Pause freut sich der TuS endlich wieder Live-Fußball zeigen zu können und dies auch vor hoffentlich zahlreichen Zuschauern, die selbstverständlich unter den bekannten Hygienemaßnahmen herzlich willkommen sind. Neben dem Fußball wird es eine Tombola mit tollen Preisen geben, bei dem jedes Los gewinnt! Außerdem ist natürlich für das leibliche Wohl gesorgt.


Vorbereitungsspiel 1. Mannschaft
TSV Amshausen - TuS Lipperreihe 0:2 (0:1)
In einem ersten Testpiel gewann die erste Mannschaft des TuS am Freitag, dem 23. Juli beim Bielefelder A-Ligisten TSV Amshausen mit 2:0. Die Treffer erzielten dabei Neuzugang Robin Klois mit einem sehenswerten Distanzschuss (40.), sowie nach einer schönen Flanke von Miguel Taverner, Markus Schubert (ebenfalls neu beim TuS) per Kopf (50.).

fw / 25.07.2021

Überkreisliche Ligen für 2021/22 eingeteilt

Der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) hat die überkreisliche Staffeleinteilung auf seiner Internetseite www.flvw.de veröffentlicht. Dabei auch die Fußball-Bezirksliga III, die, wie zu erwarten, sich genau so zusammensetzt wie in der vergangenen Saison, die aufgrund der Pandemie abgebrochen werden musste.

15 Teams spielen in der Staffel 3 um Tore und Punkte. Vertreten sind weiterhin alle neun lippischen Bezirksligisten, die sich natürlich auf die zahlreichen anstehenden Derbys freuen, die hoffentlich auch über die Bühne gehen werden.

Die Bezirksliga, Staffel 3:

VfR Borgentreich / TuS Lipperreihe / TuS WE Lügde / SV Eintracht Jerxen-Orbke / TSC Steinheim / SV Höxter / SpVg. 20 Brakel II / TBV Lemgo / SV Dringenberg / FC Augustdorf / TSV Oerlinghausen / FC Peckelsheim-Eis.-Löw. / RSV Barntrup / Post TSV Detmold / SG Hiddesen-Heidenoldendorf

Für den TuS startet die Bezirksliga-Saison am 29. August 2021 mit einem Auswärtsspiel beim FC Peckelsheim/Eis./Löw.!

Hier ein Überblick über die ersten fünf Spieltage:

1.    Spieltag: FC Peckelsheim/Eis./Löw. – TuS, 29.08.2021 – 15:00 Uhr

2.    Spieltag: TuS – Post TSV Detmold, 05.09.2021 – 15:00 Uhr

3.    Spieltag: VfR Borgentreich – TuS, 12.09.2021 – 15:00 Uhr

4.    Spieltag: TuS – SpVg. 20 Brakel II, 19.09.2021 – 15:00 Uhr

5.    Spieltag: TSV Oerlinghausen – TuS, 26.09.2021 – 15:00 Uhr.

fw / 15.07.2021

Zusammenhalt, Teamgedanke, Fitness und Freude am Fußball

Am 29. August beginnt die Saison 2021/22 für die Fußballer des TuS Lipperreihe. FubaNews Höxter beleuchtet daher die Vorbereitung der Vereine und die Meinungen zu Zielen und Transfers von den Verantwortlichen. Heute schauen wir auf den TuS Lipperreihe.

Grundfitness der Mannschaft passt

TW-Trainer Timo Kapale

Der lippische Bezirksligist aus Lipperreihe ist in die Vorbereitung eingestiegen. Co-Trainer Timo Kapale beschreibt gegenüber FubaNews. „Mit den ersten Lockerungen, Anfang Juni sind wir auch direkt wieder auf den Platz zurückgekehrt. Auch wenn das alles kontaktlos und sehr isoliert erfolgte, war es uns wichtig, so schnell wie möglich wieder mit dem Ball am Fuß etwas zu machen. Von der Grundfitness her haben wir keine bösen Überraschungen erlebt. Mit Läufen und wöchentlichen Cybertraining wurde die lange Zeit vernünftig überbrückt. Seit dem 02. Juli sind wir in der regulären Vorbereitung drin und werden das Programm kontinuierlich steigern.“

Schwer ein konkretes Ziel zu nennen

Eine genaue Definition in puncto Saisonziel beschreibt Kapale. „Nach der langen Pause ist es schwer, ein konkretes Saisonziel zu benennen. Wichtig ist, schnellstmöglich wieder in einen gewohnten Rhythmus zu kommen. Intern hat das Trainerteam der Mannschaft zu Vorbereitungsbeginn eine Einschätzung / Empfehlung zum Saisonziel geben. Das konkrete Ziel wird dann aber nach der Vorbereitung durch die Mannschaft selber festgelegt und formuliert.“

Die Karten werden neu gemischt

Zu den Favoriten in der Bezirksliga Staffel 3 meint der TuS Torwart-Trainer. „Schwer zu beurteilen. Die Karten werden für alle neu gemischt. Vom Papier her ist Stand heute der Post TSV Detmold als Erstes zu nennen. Aber genauso haben der TBV Lemgo, SV Dringenberg, SV Höxter alle Möglichkeiten. Der TSV Oerlinghausen wird sich sicher auch wieder weiter nach oben orientieren.“

Erwartungen an seine Mannschaft

Die Erwartungen an unser Team sind aus Sicht von Timo Kapale. „Wir wollen an unsere Grundtugenden der vergangenen Jahre anknüpfen. Das bedeutet bei uns Zusammenhalt, Teamgedanke, Fitness und Freude am Fußball zu haben. Darüber hinaus wollen wir uns dann natürlich fußballerisch und taktisch in allen Bereichen verbessern. Eine gesunde Mischung aus Hobby und leistungsorientiertem Sport.“

Ein Abgang viele Neue

Vom Personal gibt es einige neue Gesichter beim Turn- und Sportverein. Einen Abgang in Person von Dennis Reckersdrees, Torwart (TuS Friedrichsdorf) stehen einige Neuverpflichtungen gegenüber. Felix Winkler Torwart (TuS Senne 08), Lars Thiessen Torwart (vereinslos), Dennis Keller Mittelfeld (Spvg. Steinhagen), Robin Klois Mittelfeld (SC Wiedenbrück), Markus Schubert Angriff (SW Sende), Timo Wartanian Abwehr (eigene Jugend) und Marvin Schlepper Abwehr (eigene Jugend) verstärken die Truppe von Cheftrainer Frank Fulland.

Lipperreihe muss man beachten

Mit dem TuS Lipperreihe ist sicherlich ganz vorne in der Tabelle zu rechnen. Das unterstrich die Fulland-Elf schon in der letzten Serie mit fünf Siegen aus sieben Spielen. In der Breite konnte der Kader noch mal deutlich zulegen. Lipperreihe muss man auf dem Zettel haben für die Spitzenplätze.

FubaNews Höxter / 12.07.2021