8. Spieltag:

TuS Lipperreihe - SG Kalldorf 8:0 (3:0)

Am 8. Spieltag machte die 1. Mannschaft des TuS mit der SG Kalldorf kurzen Prozess. Beim deutlichen 8:0 Heimsieg gegen den Aufsteiger war Joshua Vormbrock mit fünf Treffern der Mann des Tages.
Das erste Tor erzielte Joshua bereits nach 12 Minuten, als er den Ball nach Vorbereitung von Robin Habigtsberg nur noch über die Linie drücken musste. Spielertrainer Mirco Westermeier erhöhte kurze Zeit später auf 2:0 (17.). „Danach waren wir etwas überheblich“, so Westermeier. Die Gäste hätten in dieser Phase fast den 1:2-Anschlusstreffer markiert. Marvin Harder war es dann aber, der noch vor der Pause das 3:0 erzielen konnte (38.).

Quelle: FuPa.net

Im zweiten Durchgang nahmen die Lipperreiher die Schwarz-Gelben aus Kalldorf dann so richtig auseinander. Allein Joshua Vormbrock legte vier Treffer nach (53., 58., 76., 82.). Ein Hattrick blieb ihm aber verwehrt, da sich Marvin Harder mit seinem zweiten Treffer zum 6:0 dazwischenschob (64.).  Mirco Westermeier war dann nach dem Spiel auch mehr als zufrieden: „Wir haben unsere Leistung gesteigert, waren lauffreudiger und haben die Räume genutzt. Zudem hatte Joshus Vormbrock heute einen Sahnetag!“ Nach dem 8:0-Kantersieg grüßt der TuS jetzt nach dem 8. Spieltag als Spitzenreiter – wer hätte das vor Saisonbeginn gedacht.

 

Aufstellung:
Niclas Baenitz, 
Dominic Drees, Timo Blodow, Niclas Fulland, Calvin Schulz (ab 65. Min. Lucas Neumann), Sebastian Rahaus, Robin Habigtsberg (ab 78. Min. Gerhard Dörksen), Mirco Westermeier, Ruben Steinkamp, Joshua Vormbrock, Marvin Harder (ab 71. Min. Hamez Avdija)


Tore:

1:0 (12.) Joshua Vormbrock 

2:0 (17.) Mirco Westermeier

3:0 (38.) Marvin Harder 

4:0 (53.) Joshua Vormbrock 

5:0 (58.) Joshua Vormbrock

6:0 (64.) Marvin Harder

7:0 (76.) Joshua Vormbrock

8:0 (82.) Joshua Vormbrock


TuS Lipperreihe II - SV Wüsten 1:4 (1:2)

Coach Thorsten Taverner konnte aufgrund von Erkrankungen und Verletzungen nur einen Rumpfkader aufbieten. "Dafür ziehe ich aber meinen Hut vor der starken Leistung der Jungs", sagte Thorsten nach der Partie. Wüsten ging durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung (29., 30.) bevor Henning Brinker eine 1:1-Situation gegen den gegnerischen Torwart für sich entscheiden konnte und somit den 1:2 Anschlusstreffer markierte (40.).

"Mitte der zweiten Halbzeit ging uns die Puste aus", so Thorsten Taverner. Die Gäste nutzten die Lipperreiher Schwächephase für zwei weitere Treffer zum 1:4 Endstand (70., 80.).


Aufstellung:
Andre Spitzer, Rene Müller, Sven Theunert, Dennis Franzke, Joel Albrecht, Sebastian Lange, Hamez Avdija, Sebastian Owen (ab 79. Min. Sascha Wulf), Sebastian Mathea, Alexander Krause, Henning Brinker 


Tore:

0:1 (29.) 

0:2 (30.) 

1:2 (40.) Henning Brinker

1:3 (70.)

1:4 (80.)


fw / 17.09.2018

7. Spieltag:

TuS RW Grastrup-Retzen - TuS Lipperreihe II 4:0 (0:0)

0:4 hieß es am Ende für die 2. Mannschaft im Auswärtsspiel beim TuS RW Grastrup-Retzen. Dabei hatte es in der ersten Halbzeit noch ganz gut ausgesehen, denn verpassten die Lipperreiher sogar ein durchaus mögliche Führung. So verfehlte Sebastian Mathea das gegnerische Tor aus kurzer Distanz. Henning Brinker köpfte nur knapp am Kasten vorbei. "Trotzdem war die erste Hälfte in Ordnung. Danach kam die Arbeitsverweigerung"; so TuS-II Coach Thorsten Taverner. Einen zu kurzem Pass von Keeper Andre Spitzer fingen die Gastgeber ab und trafen zum 1:0 (60.). Kurz danach folgte das 2:0 (65.). Eine 1:1-Situation nutzte Grastrup-Retzen zum 3:0 (70.) In der Schlussphase fiel das 4:0 per Volleyschuss nach einem Eckball (81.). "Im Moment ist bei uns wieder der Wurm drin. Da müssen wir jetzt aber durch," sagte Thorsten Taverner.

Da kommt das nächste Spiel am 16.09. zu Hause gegen den aktuellen Tabellenführer aus Wüsten gerade zur rechten Zeit. 

 

Aufstellung:
Andre Spitzer, Jannis Flegel (ab 86. Min. Sascha Wulf), Marcus Krause, Sven Theunert, Jan Weber (ab 21. Min. Joel Albrecht), Rene Müller, Sebastian Lange, Sebastian Owen (ab 76. Min. Hamez Avdija), Sebastian Mathea, Patrick Muschalik, Henning Brinker 


Tore:

1:0 (60.) 

2:0 (65.) 

3:0 (70.)

4:0 (81.)


fw / 10.09.2018

6. Spieltag:

TuS Lipperreihe - TuS Sonneborn 3:2 (1:1)  

Mit dem 3:2 Heimerfolg am Donnerstagabend gegen den TuS Sonneborn, steht die
1. Mannschaft des TuS Lipperreihe - allerdings mit einer Partie mehr auf dem Konto - etwas überraschend weiterhin an der Tabellenspitze der A-Liga. Die frühe Führung der Gäste konnte Sebastian Rahaus nach einer guten halben Stunde ausgleichen. In der zweiten Halbzeit zog Lipperreihe auf zwei Tore Vorsprung davon. Für Sonneborn reichte es per Foulelfmeter nur noch zum Anschlusstreffer.


Aufstellung:
Niclas Baenitz, 
Dominic Drees, Timo Blodow, Niclas Fulland (ab 54. Min. Calvin Schulz), Tom Starke, Sebastian Rahaus, Robin Habigtsberg, Mirco Westermeier, Ruben Steinkamp, Joshua Vormbrock, Marvin Harder


Tore:

0:1 (5.) 

1:1 (29.) Sebastian Rahaus

2:1 (49.) Ruben Steinkamp

3:1 (79.) Timo Blodow (Elfm.)

3:2 (84.) Elfm.


TuS Lipperreihe II - TuS Asemissen III 2:2 (0:1)

Das Derby zwischen der 2. Mannshaft des TuS und der dritten Mannschaft aus Asemissen endete am Dienstagabend mit 2:2-Unentschieden. Dabei gelang den Gästen der bessere Start in die Partie und die Lipperreiher hatten bei zwei hochkarätigen Möglichkeiten das nötige Glück. Nach einer halben Stunde war Asemissen dann aber doch erfolgreich und schloss einen Konter erfolgreich zum 0:1 Pausenstand ab (30.).
In der zweiten Halbzeit waren Die Lippereiher dann besser im Spiel und versuchten den Gegner durch hohes Pressing zu Fehlern zu zwingen. Doch die Gäste blieben bei ihren Kontern immer gefährlich und so machte sich das ein oder andere Mal die fehlende „Geschwindigkeit“ in der Rückwärtsbewegung der Lipperreiher bemerkbar. So hatten die Jungs von Thorsten Tavenrer in der 52. Minute Glück, dass ein Asemisser Angreifer nur den Pfosten traf. Im direkten Gegenzug gelang dann allerdings der Ausgleich. Nach einem Lattenabpraller stand Sebastian Lange goldrichtig und vollendete zum 1:1 (53.). Nur eine Minute später fast die Führung für Lipperreihe, doch der Asemisser Keeper konnte den Ball noch so gerade an die Latte lenken. Im weiteren Verlauf des Spiels drängten die Lippereiher auf den Führungstreffer, doch dieser fiel dann in der 65. Spielminute auf der anderen Seite. Nach einem Eckball passte die Zuordnung nicht und so konnte ein Asemisser Spieler völlig unbedrängt zum 1:2 einschieben. Danach folgten teilweise wütende Angriffe auf das Tor der Asemisser, doch deren Torwart hatte wirklich einen super Abend erwischt. In der 77. Minute entschied der Schiedsrichter dann auf Faulelfmeter, denn Henning Brinker nervenstark zum 2:2 verwandelte. Beim Einsteigen des Asemisser Keepers spielte dieser wohl zuerst den Ball um dann aber auch seinen Gegenspieler zu Fall zu bringen. TuS-Coach Thorsten Taverner zu dieser Szene: „Sicher ein Elfer den man geben kann, aber nicht muss.“
Letztlich blieb es bei der Punkteteilung und Thorsten Taverner gab nach dem Spiel zu: „Ein Spiel, was eigentlich Asemissen aufgrund der Torchancen gewinnen musste.“ Nach dem „glücklichen Punktgewinn“ in einem „absolut fairen Spiel“ liegt die Konzentration der 2. Mannschaft nun in der Vorbereitung auf das schwere Auswärtsspiel bei Grastrup/Retzen. 


Aufstellung:
Andre Spitzer, Jannis Flegel, Marcus Krause, Sven Theunert, Joel Albrecht (ab 73. Min. Hamez Avdija), Rene Müller, Sebastian Lange, Sebastian Owen (ab 62. Min. Dennis Franzke), Sebastian Mathea, Patrick Muschalik, Henning Brinker 


Tore:

0:1 (30.) 

1:1 (53.) Sebastian Lange 

1:2 (65.)

2:2 (77.) Henning Brinker (Foulelfm.)


fw / 05.09.2018

5. Spieltag:

TSV Schötmar - TuS Lipperreihe 0:3 (0:2)  

Die 1. Mannschaft des TuS bleibt auch nach dem Auswärtsspiel in Schötmar Tabellenführer der Kreisliga A. „Wir hatten das Spiel von der ersten bis zur letzten Minute im Griff“ so Spielertrainer Mirco Westermeier. Zur Halbzeit führt der TuS bereits mit 2:0!  

Quelle: FuPa.net

Torjäger Joshua Vormbrock traf früh aus 20 Metern Entfernung zum 1:0 (8. Min.). Vor der Pause passte Jean-Luca Schulz auf Joshua Vormbrock – 2:0 (39.). Mitte der zweiten Halbzeit markierte Robin Habigtsberg, nach einem Pass von Sebastian Rahaus, zum 3:0-Endstand ein (65.).

Ein hochverdienter Sieg für den TuS, der bei besserer Chancenverwertung durchaus noch höher hätte ausfallen können. 


Aufstellung:
Niclas Baenitz, 
Dominic Drees, Timo Blodow, Niclas Fulland, Rouven Schulz, Sebastian Rahaus, Robin Habigtsberg (ab 79. Min. Tom Starke), Jean-Luca Schulz (ab 79. Min. Calvin Schulz), Mirco Westermeier, Ruben Steinkamp, Joshua Vormbrock (ab 79. Min. Marvin Harder)


Tore:

0:1 (8.) Joshua Vormbrock 

0:2 (39.) Joshua Vormbrock

0:3 (65.) Robin Habigtsberg


TSV Schötmar II - TuS Lipperreihe II 5:4 (1:1)

In einer turbulenten Partie in Schötmar musste die 2. Mannschaft des TuS in die erste Saison-Niederlage einwilligen. Eigentlich hätte das Spiel auf dem Ascheplatz stattfinden sollen. Letztlich wurde dann aber doch auf dem Naturrasen gespielt. „Das hätte man im Vorfeld kommunizieren können“, so TuS-Coach Thorsten Taverner. Vielleicht lag es auch daran, dass Thorsten seine Mannschaft gegenüber der letzten Spiele nicht „wiedererkannte.“ Zunächst kamen die Lipperreiher allerdings ganz gut in die Partie und erspielten sich in den ersten zehn Minuten drei hochkarätige Torchancen, die aber alle ungenutzt blieben. Vier Minuten vor dem Seitenwechsel zog Henning Brinker dann einfach mal aus gut 25 Metern ab und traf zum 1:0 für den TuS (41.). Doch diese Führung hielt nicht lange und noch vor der Pause konnten die Gastgeber zum 1:1 ausgleichen (45.). Mit dem Pausenpfiff fingen sich die Lippereiher ein leichtes Gegentor. Thorsten Taverner monierte hierzu: „Das verteidigt man selbst bei den Minikickern besser an der Torauslinie.“
In den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit sind die Lipperreiher dann gedanklich noch in der Kabine, denn „wie sonst könnte man sich die zwei Gegentore innerhalb von vier Minuten erklären“, so Taverner. Schötmar erhöhte in der 47. und 49. Minute auf 3:1. Henning Brinker konnte den TuS dann aber wieder heranbringen und in der 53. Spielminute auf 2:3 verkürzen. Doch der „Tiefschlaf“ der Taverner-Truppe ging weiter und so konnten die Gastgeber relativ problemlos auf 5:2 erhöhen (66., 70.).
Erst in der Schlussphase kamen die Lipperreiher noch einmal heran. Zunächst unterlief den Gastgebern ein Eigentor zum 3:5 (88.), bevor erneut Henning Brinker den Endstand von 4:5 besiegelte. Keine Diskussionen gab es nach dem Spiel für Thorsten Taverner, der diese Niederlage als verdient verbuchte, „weil das, was wir gemacht haben, leider nichts mit Fußball zu tun hatte.“ 


Aufstellung:
Andre Spitzer, Pascal Weiß, Marcus Krause (ab 85. Min. Sascha Wulf), Jan Weber (ab 61. Min. Joel Albrecht), Jannis Flegel, Rene Müller, Sebastian Lange, Sebastian Mathea, Hamez Avdija, Patrick Muschalik, Henning Brinker 


Tore:

0:1 (41.) Henning Brinker 

1:1 (45.) 

2:1 (47.)

3:1 (49.)

3:2 (53.) Henning Brinker

4:2 (66.)

5:2 (70.)

5:3 (88.) ET

5:4 (90.) Henning Brinker


fw / 03.09.2018

vorgezogene Partie vom 7. Spieltag:

TuS Lipperreihe - TBV Lemgo II 2:1 (0:0)  

Bei der vorgezogenen Partie des 7. Spieltages drehten die Lipperreiher einen Rückstand gegen die Zweitvertretung aus Lemgo noch um und behielten die drei Punkte am Platz. Somit gelang der 1. Mannschaft am Donnerstagabend (30.08.) im fünften Saisonspiel bereits der vierte Sieg (bei einem Unentschieden).

Die Lipperreiher sind dadurch bei einem mehr absolvierten Spiel als der bisherige Erste Asemissen alleiniger Tabellenführer der Kreisliga A. "In der ersten Halbzeit hatten wir schon drei dicke Dinger, die wir machten mussten", sagte TuS-Spielertrainer Mirco Westermeier. Dann ging Lemgo mit dem ersten Torschuss in der 2. Halbzeit plötzlich in Führung (70.). Doch Niclas Fulland nutzte eine Ecke von Dominic Drees und stocherte den Ball zum 1:1 Ausgleich über die Linie (80.). Kurz vor dem Ende legte Dominic Drees auch das 2:1 auf (88.), als der zweite TuS-Spielertrainer Timo Blodow zum Siegtreffer eingrätschte. 


Aufstellung:
Niclas Baenitz, 
Dominic Drees, Timo Blodow, Niclas Fulland, Rouven Schulz, Lucas Neumann (ab 53. Min. Tom Starke), Robin Habigtsberg, Jean-Luca Schulz, Mirco Westermeier, Ruben Steinkamp (ab 73. Min. Calvin Schulz), Marvin Harder (ab 90. Min. Arthur Seib)


Tore:

0:1 (70.) 

1:1 (80.) Niclas Fulland

2:1 (88.) Timo Blodow


fw / 31.08.2018

4. Spieltag:

TuS Leopoldshöhe - TuS Lipperreihe 2:2 (2:0)  

Ein Doppelpack von Top-Torjäger Joshua Vormbrock sicherte der 1. Mannschaft einen Punktgewinn im Derby beim TuS Leopoldshöhe. Der Gastgeber führte bereits nach Toren in der 15. und 45. Spielminute im ersten Abschnitt mit 2:0. Dann schlug der siebenfache Saison-Torschütze Vormbrock gegen nachlassende Hausherren zu. 

Quelle:FuPa.net

Nach einer Stunde Spielzeit markierte er zunächst das Anschlusstor nach einem Handelfmeter. Dabei hatte er ein wenig Glück, da der Ball unter dem Leo-Keeper durchflutschte. Joshua Vormbrock war fünf Minuten vor dem Schlusspfiff auch für den 2:2-Endstand verantwortlich. 

Dabei profitierte er davon, dass der gegnerische Verteidiger ein Luftloch schlug. Lipperreihe-Coach Mirco Westermeier ärgerte sich trotz des späten Punktgewinns: „Auch wenn wir ein 0:2 aufgeholt haben, haben wir zwei Punkte verloren.“ Der Grund für seine Enttäuschung: „Wir waren 60 Minuten klar die bessere Mannschaft und hatten nach dem 2:2 noch zwei dicke Chancen.“ So hatte er seine Truppe spielerisch stärker gesehen, mit Feldvorteilen und den besseren Möglichkeiten. Der Trainer der Gastgeber Sebastian Brosch stellte anerkennend fest: „Lipperreihe war bisher der stärkste Gegner, gegen den wir gespielt haben. Das Remis ist letztlich leistungsgerecht.“ (Lippe-Kick)


Aufstellung:
Niclas Baenitz, 
Dominic Drees, Timo Blodow (ab 46. Min. Tom Starke), Rouven Schulz, Lucas Neumann, Robin Habigtsberg, Jean-Luca Schulz, Mirco Westermeier, Ruben Steinkamp, Joshua Vormbrock, Marvin Harder (ab 75. Min. Eduard Neufeld)


Tore:

1:0 (15.) 

2:0 (45.) 

2:1 (60.) Joshua Vormbrock - Handelfm.

2:2 (85.) Joshua Vormbrock



TuS Leopoldshöhe II - TuS Lipperreihe II 1:2 (0:1)

Über einen 2:1-Derbysieg freut sich die 2. Mannschaft des TuS bei der Reserve aus Leopoldshöhe. Speziell im ersten Spielabschnitt sind die Lipperreiher das deutlich bessere Team, erspielten sich in den ersten Minuten gleich drei hochkarätige Möglichkeiten, „die wir machen müssen.“ Folgerichtig fiel in 21. Spielminute 21 das 1:0 durch Sebastian Mathea.

In der zweiten Halbzeit erhöhte der Gastgeber dann merklich die Schlagzahl. Gerade in der gegnerischen Drangperiode markierte Sebastian Owen das 2:0 für Lipperreihe (67.). 
TuS II-Coach Thorsten Taverner war dann allerdings etwas enttäuscht: „Dann kamen wieder wie im letzten Spiel die letzten 20 Minuten und wir laden den Gegner ein zum 1:2 zu verkürzen.“ Acht Minuten vor dem Schlusspfiff fiel das 1:2 für Leopoldshöhe. 

Eine Art Deja-vu-Erlebnis für Thorsten Taverner: „Wie auch im letzten Spiel finden wir nicht mehr zu unserem Spiel. Aber trotzdem war es ein verdienter Sieg.“ (Lippe-Kick)

 

Aufstellung:
Andre Spitzer, Pascal Weiß, Marcus Krause, Sven Theunert, Jannis Flegel, Rene Müller, Sebastian Lange, Sebastian Mathea (ab 73. Min. Hamez Avdija), Sebastian Owen (ab 81. Min. Joel Albrecht), Patrick Muschalik, Henning Brinker (ab 88. Min. Kolja Zantop)


Tore:

0:1 (21.) Sebastian Mathea 

0:2 (67.) Sebastian Owen

1:2 (82.)


fw / 27.08.2018

3. Spieltag:

SG Bentorf/Hohenhausen - TuS Lipperreihe 1:5 (0:1) 

Dritter Sieg in Folge! Die schwierigen Platzverhältnisse bei der SG Bentorf/Hohenhausen waren für die 1. Mannschaft des TuS am Donnerstagabend (23.08.) kein Hindernis.

"Wir haben uns unsere Chancen erarbeitet und das Ganze gut runtergespielt", so Spielter-trainer Mirco Westermeier nach der Partie. 

Mitte der ersten Halbzeit klingelte es das erste Mal für Lipperreihe. Joshua Vormbrock traf nach Vorlage von Jean-Luca Schulz zum 1:0 (24.). Im zweiten Durchgang legte Robin Habigtsberg auf Marvin Harder quer - 2:0 (48.). Kurz danach netzte Joshua Vormbrock, erneut nach einem Pass von Jean-Luca Schulz, zum 3:0 ein (52.), bevor der zweifache Torschütze mit einem Lupfer zum 4:0 seinen Hattrick perfekt machte (77.). Nach einem Konter schloss Joshua Vormbrock seine Tor-Gala zum 5:0 ab (80.). In der Schlussphase kassierten die Lipperreiher noch das 1:5 nach einem missglückten Klärungsversuch (87.). "Ein super Spiel gegen einen unbequemen Gegner", so lautete das Fazit von Mirco Westermeier (NW v. 24.08.2018).


Aufstellung:
Niclas Baenitz, 
Dominic Drees, Timo Blodow, Yannick-Timo Hohlweck, Rouven Schulz, Robin Habigtsberg, Jean-Luca Schulz (ab 80. Min. Eduard Neufeld), Mirco Westermeier, Sebastian Rahaus (ab 69. Min. Ruben Steinkamp), Joshua Vormbrock, Marvin Harder (ab 80. Min. Calvin Schulz)


Tore:

0:1 (24.) Joshua Vormbrock

0:2 (48.) Marvin Harder

0:3 (52.) Joshua Vormbrock

0:4 (77.) Joshua Vormbrock

0:5 (80.) Joshua Vormbrock

1:5 (87.) 


TuS Lockhausen - TuS Lipperreihe II 1:2 (0:1)

Verdienter Auswärtssieg der 2. Mannschaft beim TuS Lockhausen. Früh setzten die Lipperreiher den Gastgeber unter Druck, liefen diesen in der eigenen Hälfte an und demonstrierten eine taktisch ansprechende Leistung. Die schnelle Balleroberung brachte der 2. Mannschaft Sicherheit, weshalb das 1:0 durch Henning Brinker nach 20 Minuten nur folgerichtig war. Jannis Flegel wurde auf der rechten Seite geschickt freigespielt, der wiederum den Ball präzise in die Mitte spielte, wo Henning unbedrängt einschieben konnte.  Weitere gute Möglichkeiten, um die Vorentscheidung herauszuschießen, wurden danach allerdings vertan. So hatte etwa Spielertrainer Sebastian Mathea wenige Augenblicke vor dem Halbzeitpfiff an der Grundlinie der linken Sechszehnerecke den Ball, passte auf Patrick Muschalik, der aber knapp daneben schoss.

Nach der Halbzeitpause konnte Patrick Muschalik nach einem weiten Einwurf von Sebastian Mathea aber entscheidend nachsetzen, bediente mit einem Querpass den mitgelaufenen Sebastian Lange, der aus wenigen Metern Torentfernung zum 2:0 erhöhte (52.). 

Danach verlor die 2. Mannschaft des TuS allerdings ein wenig den Faden. Durch vermeidbare Foulspiele in der eigenen Hälfte kam Lockhausen immer besser ins Spiel und traf zweimal das Aluminium (70., 82. Min.). In der 79. Spielminute dann das Anschlusstor für die Gastgeber durch einen 20-Meter-Freistoß. Die restliche Spielzeit überstanden die Lipperreiher dann aber ohne weiteren Gegentreffer, so dass der mehr als verdiente Auswärtssieg feststand. 

So war Sebastian Mathea nach der Partie auch glücklich: „Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung unsere Truppe.“ Dennoch legte er den Finger in die Wunde: „Leider verpassten wir in der zweiten Halbzeit die vorzeitige Entscheidung. Am Ende gingen wir aber aufgrund der Vielzahl von Chancen verdient als Sieger von Platz!“ (Lippe-Kick)


Aufstellung:
Andre Spitzer, Tom Starke, Marcus Krause, Sven Theunert, Jannis Flegel (ab 68. Min. Hamez Avdija), Rene Müller, Sebastian Lange, Sebastian Mathea, Artur Seib (ab 82. Min. Marvin Schwenk), Patrick Muschalik, Henning Brinker  (ab 90. Min. Kolja Zantop)


Tore:

0:1 (20.) Henning Brinker

0:2 (52.) Sebastian Lange

1:2 (79.)


fw / 24.08.2018

2. Spieltag:

TSV Oerlinghausen II - TuS Lipperreihe 0:2 (0:0) 

"Wir hatten das Spiel gut im Griff", so Lipperreihes Spielertrainer Mirco Westermeier. Nach einer torlosen ersten Halbzeit schlug der TuS Mitte des zweiten Durchgangs zu. Zunächst traf Robin Habigtsberg aus gut 25 Metern zum 1:0 (65. Min.). Dabei machte der TSV-Keeper eine etwas unglückliche Figur. Wenig später leitete TuS-Torwart Niclas Baenitz mit einem weiten Abschlag einen Konter ein. Ein TSV-Akteur unterlief den langen Ball, so dass Joshua Vormbrock freie Bahn hatte und zum 2:0 vollenden konnte (75.). Kurz darauf hatten die Gastgeber den Anschlusstreffer auf dem Fuß, bevor ein zuvor eingewechselter Stürmer des TSV wegen Schiedsrichter-Beleidigung mit glatt Rot wieder runter musste (88.). "Wir haben mehr in das Spiel investiert und waren das bessere Team. Darauf dürfen wir uns aber nicht ausruhen", sagte Mirco Westermeier nach dem Derbysieg (NW v. 20.08.2018).


Aufstellung:
Niclas Baenitz, 
Dominic Drees, Timo Blodow, Lucas Neumann, Rouven Schulz, Robin Habigtsberg, Ruben Steinkamp (ab 46. Min. Niclas Fulland), Mirco Westermeier (ab 82. Min. Calvin Schulz), Sebastian Rahaus, Joshua Vormbrock, Marvin Harder (ab 76. Min. Jean-Luca Schulz)


Tore:

0:1 (65.) Robin Habigtsberg

0:2 (75.) Joshua Vormbrock


SG Hörstmar/Lieme II - TuS Lipperreihe II 0:0 

Das Spiel fand auf dem Naturrasen in Lieme statt. "Der war in keinem guten Zustand, hatte viele Löcher und ließ kein Passspiel zu", so Lipperreihes spielender Co-Trainer Sebastian Mathea. Somit entwickelte sich die Begegnung  zu einem zweikampfbetonten Spiel. Eine Abseitsstellung der Gastgeber machte einen Treffer ungültig (22. Min.), danach verpasste Henning Brinker zweimal die Führung für den TuS (25., 30.). 
"Ich bin stolz auf das Team. Wir haben Zweikampfstärke bewiesen und es dem Gegner schwer gemacht", sagte Sebastian Mathea nach der Partie. Dennis Franzke musste leider bereits in der 17. Spielminute verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Er zog sich bei einem Zusammenprall mit einem gegnerischen Spieler eine Platzwunde zu, die im Krankenhaus genäht werden musste. Der TuS wünscht gute Besserung (NW v. 21.08.2018).


Aufstellung:
Andre Spitzer, Dennis Franzke (ab 17. Min. Joel Albrecht, ab 73. Min. Jannis Flegel), Marcus Krause (ab 89. Min. Sebastian Owen), Sven Theunert, Rene Müller, Sebastian Lange, Pascal Weiß, Sebastian Mathea, Patrick Muschalik, Hamez Avdija, Henning Brinker 


Tore:

Fehlanzeige


fw / 20.08.2018

1. Spieltag:

TuS Lipperreihe - TuS Bexterhagen 4:0 (1:0) 

Liganeuling Bexterhagen startete stark und hatte nach nach guten Chancen in der 5. und 20. Minute früh die Führung auf dem Fuß. Danach wendete sich das Blatt „Nach 20 Minuten hatten wir das Spiel im Griff und eine gute Mischung aus Geduld und Tiefenspiel“, sagte Lipperreihes Spielertrainer Mirco Westermeier. So nickte Sebastian Rahaus nach einer Flanke von Jean-Luca Schulz zum 1:0 ein (25.). In der zweiten Halbzeit erzielte Sebastian Rahaus erneut per Kopf das 2:0 (60.). Danach besiegelten Treffer von Rouven Schulz (77.) und Jean-Luca Schulz (80.) den 4:0-Erfolg der Gastgeber. „Unser offensives Spiel nach dem 0:2 wurde eiskalt bestraft“, sagte Bexterhagens Trainer Achim Wenzel (NW v. 13.08.2018).


Aufstellung:
Niclas Baenitz,
Dominic Drees, Timo Blodow, Lucas Neumann (ab 71. Min. Niclas Fulland), Rouven Schulz, Robin Habigtsberg, Jean-Luca Schulz, Ruben Steinkamp (ab 80. Min. Eduard Neufeld), Mirco Westermeier, Sebastian Rahaus, Joshua Vormbrock (ab 82. Min. Leon Wartanian)


Tore:

1:0 (25.) Sebastian Rahaus   

2:0 (60.) Sebastian Rahaus

3:0 (77.) Rouven Schulz

4:0 (80.) Jean-Luca Schulz


TuS Lipperreihe II - TuS Bexterhagen II 3:1 (2:0) 

Der erste Auftritt in der B-Liga war für Bexterhagen II nicht von Erfolg gekrönt. Lipperreihes spielender Co-Trainer Sebastian Mathea, der vertretungsweise das Chefcoaching von Urlauber Thorsten Taverner übernahm, lobte den Aufsteiger dennoch. "Bexterhagen hat uns das Leben extrem schwer gemacht." Sein Gegenüber, Neu-Coach Dennis Lütkehölter, erklärte: " Ein Punktgewinn war durchaus möglich. Doch unterm Strich haben wir vor beiden Toren nicht die nötige Konsequenz und Aufmerksamkeit gehabt." Sebastian Mathea selbst sprang der Ball zum Lipperreiher 1:0 vor die Füße (10.). Henning Brinker vollendete eine Lipperreiher Kombination (45.). Und das nach Doppelpass mit dem Pfosten!
Bexterhagen hatte zuvor erfolglos Flipper gespielt, kam jedoch in der zweiten Halbzeit zurück, als eine Freistoßflanke per Kopf verwertet wurde (52.). "Wir sind trotz des 1:2 ruhig geblieben", so Sebastian Mathea. Lipperreihe nutzte dann den Matchball. Einen Kopfball von Henning Brinker nach Ecke von Rene Müller konnte Bexterhagens Keeper noch glänzend entschärfen, doch den Abpraller drückte Kapitän Patrick Muschalik zum 3:1-Endstand über die Linie (88.) (NW v. 14.08.2018).


Aufstellung:
Andre Spitzer, Dennis Franzke, Sven Theunert, Rene Müller, Calvin Schulz (ab 73. Min. Jan Weber), Arthur Seib, Sebastian Mathea, Patrick Muschalik, Sebastian Owen (ab 67. Min. Pascal Weiß), Alexander Krause, Henning Brinker (ab 90. Min. Marcus Krause)


Tore:

1:0 (10.) Sebastian Mathea    

2:0 (45.) Henning Brinker

2:1 (52.) 

3:1 (88.) Patrick Muschalik


fw / 13.08.2018

1. Mannschaft 

Spielertrainer sind auf Entwicklung aus

Mirco Westermeier und Timo Blodow binden die vereinseigenen Talente mit ein!

Die Lemgoer Kreisliga A steht in den Startlöchern. Und die Zuschauer des TuS Lipperreihe kommen zum Auftakt an diesem Sonntag gleich in den Genuss eines wahren Leckerbissens. Denn neben dem attraktiven Derby gegen Aufsteiger Bexterhagen verlockt auch der erschwingliche Tageskurs von maximal einem Euro für Speis und Trank zu einem Besuch an der Schulstraße. Auf dem Platz will sich das junge Team in der Saison 2018/19, der achten in Folge im Kreisoberhaus, indes teuer verkaufen.

„Ich halte es immer so, keinen Tabellenplatz auszugeben. Die Entwicklung muss stimmen. Ziel ist es, die Gegner im Ballbesitz zu dominieren und gegen den Ball unangenehm zu sein“, sagt Mirco Westermeier. Der 38-Jährige steht ebenso wie sein 37-jähriger Kollege Timo Blodow vor seiner ersten Saison als hauptverantwortlicher Spielertrainer in Lipperreihe. Nach einem halben Jahr bei B-Ligist FC Kastrioti Stukenbrock in gleicher Funktion war Westermeier in der Rückrunde der Vorsaison noch spielender Assistent von Carsten Schulze. Der abgewanderte Cheftrainer ist nach einer Spielzeit in Lipperreihe neuer Obmann des TuS Leopoldshöhe.

Neben ihm hat der Verein auch echte Leistungsträger verloren. Viktor Dietrich, Christian Gruschizki (beide SV Ubbedissen) Florian Badura (SW Sende), Andrej Hammerschmidt (TuS Ost Bielefeld) und Torwart Dennis Petzold (BSV Müssen II) haben bei anderen Vereinen angeheuert. Doch aus der eigenen Jugend kommt talentierter Ersatz hoch. Niclas Baenitz, Rouven Schulz, Jean-Luca Schulz und Leon Wartanian schafften im Juni unter Trainer Frank Fulland den souveränen Aufstieg in die U19-Bezirksliga. Die externen Zugänge Calvin Schulz (VfB Schloß Holte) und Ardian Thaqi (FC Stukenbrock) stehen ebenfalls vor ihrer ersten Senioren-Saison. Über reichlich Erfahrung verfügen dagegen Altherren-Keeper Christian Büker und Torjäger Eduard Neufeld, der aus der Reserve hochkommt. Das Team auf dem Platz führen werden die Spielertrainer selbst. „Wir haben dem Team kommuniziert, dass wir in der Regel beide spielen“, sagt Timo Blodow. „Aber natürlich geht es immer nach der Leistung. Wir sind beide ehrlich genug zu uns selbst. Wenn wir nicht fit sind, werden wir nicht spielen“, erklärt Westermeier.

Beim Kreispokal-Aus gegen Bezirksligist Hörstmar/Lieme zum Saisonauftakt waren beide am Ball. „Von der 15. bis zur 45. Minute war die Mannschaftsleistung schon sehr gut. Das müssen wir nun auch über einen längeren Zeitraum hinbekommen.“ Und das in einer laut Trainergespann „ausgeglichenen Liga, in der es schnell nach oben, aber auch schnell nach unten gehen kann“. Das habe die Vorsaison gezeigt. Westermeier: „In der Liga geht es robust zur Sache. Jede Mannschaft hat meist zwei, drei Leute mit Qualität. Wir hatten und haben keine Kaderbreite. Viele neue Gesichter sind dabei. Die Jungs sollen sich an den Senioren-Fußball gewöhnen.“

Und das am liebsten unter den Augen zahlreicher Besucher. „Als wir in die Kreisliga A aufgestiegen sind, waren hier immer viele Zuschauer. Das macht als Spieler natürlich Spaß. Wir hoffen, dass wieder mehr Leute kommen“, sagt Timo Blodow. Der erste Spieltag am Sonntag mit der Ein-Euro-Sonderaktion ist ein guter Anreiz. Die Tageseinnahmen gehen komplett in die Finanzierung des neuen Kunstrasenplatzes. Die stufenweise Entwicklung ist das Lipperreiher Ziel. Nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz.


NW v. 09.08.2018  

Einladung zur Saisoneröffnung

Die Fußball-Senioren laden am Sonntag, 12. August 2018 alle Fans, Unterstützer und Fußballinteressierten zum ersten Spieltag und damit zur Saisoneröffnung ein!


12:45 Uhr:

TuS Lipperreihe II - TuS Bexterhagen II


15:00 Uhr:

TuS Lipperreihe - TuS Bexterhagen 


Dabei ist eine Sonderaktion geplant! Alle Speisen und Getränke werden zu einem super günstigen Kurs angeboten:


Bier, Weizen                     1,00 €
Bratwurst                          1,00 €
Cola, Fanta, Sprite etc.     0,50 €

Kaffee, Tee                        0,50 €


Die Einnahmen des Tages gehen dabei komplett in die Finanzierung des neuen Kunstrasenplatzes!


Die Fußball-Abteilung freut sich auf regen Besuch und entsprechende Unterstützung.


tr / 07.08.2018 

Kreispokal

TuS Lipperreihe - SG Hörstmar-Lieme 0:2 (0:1)

Lipperreihes Altherren-Torwart Christian Büker bewahrte den TuS in der Anfangsphase gegen den Bezirksliga-Aufsteiger zunächst vor einem noch höheren Rückstand. "Wir haben fahrig angefangen", so Spielertrainer Mirco Westermeier. Strafe war das frühe 0:1 in der fünften Minute. "Danach waren wir das bessere Team. Ich selbst hatte nach Doppelpass mit Jean-Luca Schulz die beste Chance. Doch es war nur ein Schüsschen."
Sebastian Rahaus hatte zudem Pech mit einem Lattenkracher. "In der zweiten Halbzeit hatten wir keine hundertprozentige Torchance mehr." Die Gäste trafen nach einem Steilpass noch zum 2:0 (77.). Uns fehlt nach der holprigen Vorbereitung noch die Spielhärte", sagte Mirco Westermeier nach dem Pokalaus.


NW v. 06.08.2018

Vorbereitungsspiel 1. Mannschaft 

TuS Lipperreihe - SV Brackwede 4:0 (2:0)

Doppelpack für den TuS. Lipperreihes zuvor vereinsloser Neuzugang Marvin Harder brachte die anfängliche Überlegenheit gegen den Bielefelder A-Ligisten zum Ausdruck. Nach Vorlagen von Spielertrainer Mirco Westermeier (4.) und Ruben Steinkamp (32.) war Marvin jeweils zur Stelle. "Nach der Trinkpause haben wir den Faden verloren", so Mirco Westermeier. Joker Robin Habigtsberg traf dann für die wiedererstarkten Lipperreiher mit seinem ersten Ballkontakt zum 3:0 (60.). Ruben Steinkamp setzte mit seinem schnittigen Freistoß in den Winkel den Schlusspunkt zum 4:0 Endstand (81.).


NW v. 30.07.2018

Vorbereitungsspiel 1. Mannschaft 

TuS Lipperreihe - VfL Oldentrup 4:2 (4:1)

Erster Lipperreiher Erfolg im zweiten Testspiel. Das Team von Mirco Westermeier und Timo Blodow bezwang in der Vorbereitung auf die neue Saison den Bielefelder B-Ligisten VfL Oldentrup mit 4:2.

Die beiden Lipperreiher Spielertrainer wirkten dabei selbst auf dem Feld mit. Doppeltorschütze Sebastian Rahaus per Kopf (4.) und nach schnellem Umschaltspiel über Rouven Schulz und Mirco Westermeier (31.). Ruben Steinkamp (18.) und Joshua Vormbrock (19.) besorgten die weiteren Tore aus dem Spiel heraus. "Peu à peu haben wir dann nachgelassen. In der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr zielstrebig genug und hatten viele einfache Ballverluste", so Mirco Westermeier nach dem Spiel. Die Folge waren zwei Gegentore (41., 57.).

Der nächste Test beim C-Ligisten SV Heepen II ist erst für den Samstag, 28. Juli geplant. "Im Dienstagstraining waren wir nur acht Leute. Arthur Seib, Tom Starke, Ede Neufeld und Joshua Vormbrock sind verletzt. Andere sind im Urlaub." So sagte Mirco Westermeier die für den 19.07. und 20.07. angesetzten Vorbereitungsspiele bei der SG Druffel und gegen die SG Istrup-Brüntrup ab. Auch die für Sonntag, 22.07. geplante Partie gegen Altenhagen-Bielefeld fällt aus. "Mit so wenig Spielern hat das keinen Sinn!"


Der Spielplan für die neue Saison 2018/2019 ist da. Die 1. Mannschaft des TuS trifft dabei am 12. August, um 15:00 Uhr zu Hause auf den starken Aufsteiger TuS Bexterhagen. 


NW v. 19.07.2018

Vorbereitungsspiel 1. Mannschaft

SpVg. Heepen - TuS Lipperreihe 5:3 (3:1)

Für die 1. Mannschaft des TuS ging es für den ersten Test zum Bielefelder A-Ligisten SpVg. Heepen. Dort fanden die Lipperreiher nur schwer ins Spiel. "Die ersten 20 Minuten waren wir nicht auf dem Platz", so Spielertrainer Mirco Westermeier. Heepen nutzte die Schwäche und erzielte in dieser Phase zwei Tore (10., 17.). Nachdem der Heeper Torhüter einen Schuss von Eduard Neufeld abgewehrt hatte, erzielte Joshua Vormbrock im Nachschuss den 1:2-Anschlusstreffer (21.). Bis zur Pause stellten die Gastgeber jedoch den alten Abstand beim 3:1 wieder her (40.).

Mehrere Male hatten die Lipperreiher danach den erneuten Anschlusstreffer auf dem Fuß. "Da waren wir zur eigensinnig." Stattdessen traf Heepen zum 4:1 (60.), bevor Joshua Vormbrock auf 2:4 verkürzte (63.). Ein Fehler in der Lipperreiher Zuordnung nutzte Heepen für das 5:2 (65.). Eduard Neufeld setzte danach den Schlusspunkt zum 3:5-Endstand. "Die Anfangsphase der ersten Halbzeit war spielentscheidend. Wir müssen uns erstmal einspielen", so Westermeier nach dem ersten Testspiel.


NW v. 09.07.2018


 

 

Termine: 

So., 23.09.2018, 15:00 Uhr

BSV Leese - TuS II 


So., 23.09.2018, 15:00 Uhr

TSV Kirchheide - TuS I 


So., 30.09.2018, 12:45 Uhr

TuS II - SV Werl-Aspe II


So., 30.09.2018, 15:00 Uhr

TuS I - SV Werl-Aspe