Vorbereitungsspiel 1. Mannschaft 

TuS Lipperreihe - VfL Oldentrup 4:2 (4:1)

Erster Lipperreiher Erfolg im zweiten Testspiel. Das Team von Mirco Westermeier und Timo Blodow bezwang in der Vorbereitung auf die neue Saison den Bielefelder B-Ligisten VfL Oldentrup mit 4:2.

Die beiden Lipperreiher Spielertrainer wirkten dabei selbst auf dem Feld mit. Doppeltorschütze Sebastian Rahaus per Kopf (4.) und nach schnellem Umschaltspiel über Rouven Schulz und Mirco Westermeier (31.). Ruben Steinkamp (18.) und Joshua Vormbrock (19.) besorgten die weiteren Tore aus dem Spiel heraus. "Peu à peu haben wir dann nachgelassen. In der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr zielstrebig genug und hatten viele einfache Ballverluste", so Mirco Westermeier nach dem Spiel. Die Folge waren zwei Gegentore (41., 57.).

Der nächste Test beim C-Ligisten SV Heepen II ist erst für den Samstag, 28. Juli geplant. "Im Dienstagstraining waren wir nur acht Leute. Arthur Seib, Tom Starke, Ede Neufeld und Joshua Vormbrock sind verletzt. Andere sind im Urlaub." So sagte Mirco Westermeier die für den 19.07. und 20.07. angesetzten Vorbereitungsspiele bei der SG Druffel und gegen die SG Istrup-Brüntrup ab. Auch die für Sonntag, 22.07. geplante Partie gegen Altenhagen-Bielefeld fällt aus. "Mit so wenig Spielern hat das keinen Sinn!"


Der Spielplan für die neue Saison 2018/2019 ist da. Die 1. Mannschaft des TuS trifft dabei am 12. August, um 15:00 Uhr zu Hause auf den starken Aufsteiger TuS Bexterhagen. 


NW v. 19.07.2018

Vorbereitungsspiel 1. Mannschaft

SpVg. Heepen - TuS Lipperreihe 5:3 (3:1)

Für die 1. Mannschaft des TuS ging es für den ersten Test zum Bielefelder A-Ligisten SpVg. Heepen. Dort fanden die Lipperreiher nur schwer ins Spiel. "Die ersten 20 Minuten waren wir nicht auf dem Platz", so Spielertrainer Mirco Westermeier. Heepen nutzte die Schwäche und erzielte in dieser Phase zwei Tore (10., 17.). Nachdem der Heeper Torhüter einen Schuss von Eduard Neufeld abgewehrt hatte, erzielte Joshua Vormbrock im Nachschuss den 1:2-Anschlusstreffer (21.). Bis zur Pause stellten die Gastgeber jedoch den alten Abstand beim 3:1 wieder her (40.).

Mehrere Male hatten die Lipperreiher danach den erneuten Anschlusstreffer auf dem Fuß. "Da waren wir zur eigensinnig." Stattdessen traf Heepen zum 4:1 (60.), bevor Joshua Vormbrock auf 2:4 verkürzte (63.). Ein Fehler in der Lipperreiher Zuordnung nutzte Heepen für das 5:2 (65.). Eduard Neufeld setzte danach den Schlusspunkt zum 3:5-Endstand. "Die Anfangsphase der ersten Halbzeit war spielentscheidend. Wir müssen uns erstmal einspielen", so Westermeier nach dem ersten Testspiel.


NW v. 09.07.2018

TuS pachtet den Kunstrasenplatz von der Stadt!
Die Stadt Oerlinghausen lässt prüfen,ob die Sportplätze in Lippereihe und auch in Helpup vielleicht 2019 erneuert werden können. Eine wichtie Rolle spielen dabei mögliche Förderungen. Im Stadtrat wurde jetzt nach Gesprächen mit Vereinsvertretern und einem Fachmann für Sportstättenfinanzierung ein Zwischenbericht vorgestellt.

Die Sanierung soll nicht von der Stadt, sondern von den Vereinen TuS Lipperreihe und TuS Helpup in Auftrag gegeben werden, weil die Förderbank des Landes (NRW-Bank) für Vereinsplätze Zuschüsse und Kredite zu besseren Konditionen gibt. Zudem können die Vereine Steuervorteile geltend machen und sind nicht an Ausschreibungen gebunden. Deswegen sollen die Vereine die städtischen Sportplätze pachten.

In Lipperreihe ist die Stadt Eigentümerin des Kunstrasenplatzes, ein Pachtvertrag liegt bereits vor. Vereinbart ist, dass die Stadt die Hälfte der Kosten übernimmt. Die anderen 100.000 Euro sind durch Fördermittel, durch Spenden, durch Beteiligung von Vereinsmitgliedern, durch Eigenkapital und durch Kredite zu finanzieren.

In Helpup muss zunächst der Schlackeplatz entfernt werden. Erste Kostenschätzungen belaufen sich auf 500.000 Euro. Die TuS Helpup beabsichtigt, die Baukosten selbst zu stemmen und den Platz in Eigenregie herzustellen. Anders als in Lipperreihe ist die Stadt jedoch nicht Eigentümerin der Fläche, sondern selbst Pächterin. Der Verein hofft, dass die Stadt den Platz kauft und ihn an die TuS Helpup verpachtet. Es gab bereits ein Gespräch mit den Eigentümern.

In der Ratssitzung im September wird für den Kunstrasenplatz Lipperreihe ein mit dem Verein abgestimmtes Vorgehen und ein Pachtvertrag zur Beschlussfassung vorgelegt. Das weitere Vorgehen in Helpup hängt von den Grundstücksverhandlungen und weiteren Gesprächen mit dem Verein ab.


NW v. 04.07.2018

 

 

Termine: 

16. - 20.07., jew. von 09:30 - 15:30 Uhr, TuS-Fußballschule